576 Liter Mittelamerika

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi,

      hier mal ein Update:

      Die Wurzeln bleiben nun fast alle ohne zusätzliche Beschwerungen an Ort und Stelle. Dazu hab ich vor einer Woche noch einige Riesenvallisnerien eingepflanzt. Diese lösen sich allerdings derzeitig vollständig auf. Aber vielleicht treibt da ja noch von unten was neu aus. Ansonsten fliegt das Zeug wieder raus. Es wird auch noch eine weitere größere Wurzel reinkommen, nämlich im Bereich leicht links von der Beckenmitte. Außerdem sind noch einige Steine dazugekommen.

      Schlussendlich wuselt nun auch eigentlich der komplette Fischbesatz herum. Die X. helleri sind so um die fünf Zentimeter, die T. meeki etwas kleiner. Drei H. nicaraguensis sind auch zwischen vier und fünf Zentimeter, einer dürfte bei sieben liegen.

      Und hier "auf die Schnelle" noch ein paar "Beweisfotos - die Qualität ist aber sehr bescheiden.
      Bilder
      • DSCF2542.JPG

        43,37 kB, 640×361, 394 mal angesehen
      • DSCF2547.JPG

        48,79 kB, 800×451, 265 mal angesehen
      • DSCF2548.JPG

        46,68 kB, 800×451, 227 mal angesehen
      • DSCF2549.JPG

        74,42 kB, 800×451, 210 mal angesehen
      Grüße aus Berlin

      Marco
    • Moin,
      sieht echt gut aus.
      Wenn Becken und Fische etwas älter sind, dann wird es sicher noch dekorativer.
      Drei H. nicaraguensis - in welchen zahlen meekis und helleris?
      Wolltest du dann eine Gruppenhaltung?

      Lutz: Das ist ja eine recht einfache aber fantastische Einrichtung. Gibt es da Detailinfos dazu? Evtl. ein Link o.ä.?
      Edit: Ich wurde fündig - nur am Rande: google.de/imgres?client=firefo…6&ved=1t:429,r:0,s:0,i:83
      Liebe Grüße
      Phil

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von -phil- ()

    • Hi

      @ Lutz,

      vielen Dank :)

      @Phil

      Es sind vier H. nicaraguensis (drei bei vier bis fünf Zentimetern und einer bei sieben) ;). Mittelfristig hoffe ich, dass sich ein Paar bildet und dann werde ich sehen, ob ich die anderen behalten kann.
      Von den Helleris habe ich acht Tiere. Bei den Meekis sind es sechs. Und bei denen will ich auch einfach mal sehen, was sich wie entwickelt.
      Grüße aus Berlin

      Marco
    • Hi,

      hier mal wieder ein Update...

      Die Vallisnerien sind "rückwärts" gewachsen - aber ich habe immer noch Hoffnung, dass die irgendwann neue Blätter bilden. Immerhin stagniert das Auflösen der noch verbliebenen Blätter jetzt.

      Irgendwie fehlte da noch ein bissel Holz. Ich hab jetzt noch mal etwas umdekoriert und eine weitere kleinere Wurzel reingepackt. Diese ist dem Anlass entsprechend nun auch wieder geschmückt :D . Farblich wird sie sich in einigen TAgen nicht mehr von den anderen unterscheiden.

      Und der gesamte Neubesatz ist wohlauf. Nur die Schwertträger sind doch relativ schüchtern. Auch aus diesem Grunde wäre es nicht schlecht, wenn die Pflanzen mal loslegen würden. Das brächte noch ein paar Rückzugszonen.
      Bilder
      • DSCF2561.JPG

        62,57 kB, 800×451, 338 mal angesehen
      Grüße aus Berlin

      Marco
    • Moin,
      Valisnerien brauchen manchmal eine ganze Weile bis sie sich entwickeln.
      Ich habe im Malawibecken eine Gruppe etabliert, das brauchte zwei Anläufe und sie wuchsen erst etwa 6 Wochen nach Einsetzten richtig.
      Grade sprießt auch eine aufgegebene Gruppe Riesenvalisnerien, die ich im Juni gesetzt hatte... :)

      Definitiv macht das Becken zwei Sprünge nach vorn, wenn Valisnerien fluten. Zum Übergnag kannst du ja ein wenig Honrkraut reinwerfen.
      Welche Beleuchtung hast du drüber? Watt und Lichtfarbe?
      Liebe Grüße
      Phil
    • Hi

      @Lutz
      Was meinst du mit "als Gruppe"? Ich hatte ia eine ganze Menge Pflanzen und habe die in drei Gruppen gepflanzt.

      @Chris
      Vielleicht werde ich ja irgendwann an deine Worte denken ;)

      @Phil
      Ich habe - müsste eigentlich irgendwo hier schon stehen - auf dem Becken 1x 54W T5 mit 6000 k. Die Beleuchtungszeit liegt bei ca 10 Stunden
      Grüße aus Berlin

      Marco
    • Hi,

      hier mal wieder ein paar Fischbilder. Der Meeki ist aber rot und nicht orange wie auf dem Bild. Gleich noch eine Frage an die Experten. Der/die H. nicaraguensis auf dem Bild ist wohl schon etwas über 9 cm und hat dauerhaft den durchgehenden schwarzen Streifen. Die anderen drei sind erheblich kleiner, bei denen trägt einer regelmäßig Streifen, die anderen haben eher den Punkt. Kann ich zumindest bei dem größten Tier von einem Weibchen ausgehen oder ist das immer noch zu früh?
      Bilder
      • h.nicaraguensis.jpg

        35,8 kB, 800×600, 185 mal angesehen
      • t.meeki.jpg

        37,74 kB, 800×600, 154 mal angesehen
      • x.helleri-w.jpg

        46,28 kB, 800×600, 144 mal angesehen
      • x.helleri-m.jpg

        39,86 kB, 800×600, 144 mal angesehen
      Grüße aus Berlin

      Marco
    • Hi

      @Gilles

      bei besagtem Fisch ist die Schwanzflosse hinter der Schwanzwurzel erst gelb und dann geht sie in's orangene über. Außerdem sind Punkte wie auf dem Foto von Jörg beim Männchen zu erkennen,bei meinem Fisch nur schwächer. Somit spricht hier wohl einiges für ein Männchen - wenn da nur der über den ganzen Körper durchgehende schwarze Strich nicht wäre :hee:
      Grüße aus Berlin

      Marco
    • Hallo,

      bei meinen Männchen ist der schwarze Strich/Streifen auch je nach Stimmungslage gut zu erkennen, aber nicht so intensiv wie beim Weibchen. Am besten bzw. am sichersten lässt es sich anhand von Fotos unterscheiden.
      Anbei je ein Foto von meinem Männchen und Weibchen.

      MfG,

      Gilles
      Bilder
      • Männchen.jpg

        187,46 kB, 1.280×853, 166 mal angesehen
      • Weibchen.jpg

        154,81 kB, 1.280×853, 157 mal angesehen
      :mitt: :wels: