Planung und Bau Südamerika - Aquarium

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Lutz,

      ich bezog mich eher auf diesen Satz von Dir:

      " Auch kann Leitungswasser schon schwere Schäden an V4A auslösen"

      Ich ging von normalen, üblichen Temperaturen (8-20°C) aus, nicht von 50-60°C. ;)

      Bei der Getränkeaufbereitung wird das Produktwasser auch erst später entgast.
      Für mich hat das einfach mit der Qualität des Materials zu tun.
      Um auf Nummer sicher zu gehen, würde ich Kunststoff nehmen, es gibt hier temperaturfeste Werkstoffe bis ca. 120°C, das sollte reichen.

      Wir beziehen eigentlich fast alles vom dem "namhaften Hersteller in Deutschland" mit Sitz in Essen. :)
      Auch hier gibt es hin und wieder Chargen, die unsere QC sperrt.

      Edelstahl ist halt' einfach nicht gleich Edelstahl.
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
    • Hi,

      @Tom
      wenn das möglich wäre, würde auch ein normales verzinktes Wasserrohr ausreichen.
      Ist leider alles nicht besonders dauerhaft.

      @Peter

      Mr. Dovii schrieb:

      Um auf Nummer sicher zu gehen, würde ich Kunststoff nehmen, es gibt hier temperaturfeste Werkstoffe bis ca. 120°C, das sollte reichen.

      Dann wären wir wieder beim Polybuten.


      Eine Lösung aus Titan kostet ca. 400,00 Euro - Datenblatt

      Nachteil: Den Gammel bemerkt man erst, wenn es schon zu spät ist.
      Viele Grüße
      Lutz


      Es gibt Wirklichkeiten, die selbst vom Fernsehen nicht totzukriegen sind.
      (Hans Bernhard Schiff, 1915-1996)
    • Hi,

      nelson schrieb:

      Das ist ja interessant. Heißt das nun dass alle die diese Art von heizen gewählt haben früher oder später Probleme bekommen könnten? Ist ja nun nicht gerade selten mit Edelstahl über die Heizungsanlage sein Aq zu beheizen.
      ja, das kommt auf Temperatur, Anwesenheit von Sauerstoff und Chloridkonzentration an.
      Auch bei professionell gefertigten Wärmetauschern für den Poolbereich sind knallhart Grenzwerte für Temperatur bzw. Chloridgehalt festgelegt.
      Wer höhere Beständigkeit benötigt, muß in diesem Bereich auf Titan zurück greifen.
      Viele Grüße
      Lutz


      Es gibt Wirklichkeiten, die selbst vom Fernsehen nicht totzukriegen sind.
      (Hans Bernhard Schiff, 1915-1996)
    • Hallo Zusammen

      Habe über viele Jahre Edelstahleitungungen verlegt und verschweißt.
      in einer Brauerei zb. sind regelmäßig Heisswasser Leitungen korrodiert.
      Nie am Rohr selbet sondern an den Schweißnähten und Formstücken.
      Waren alles V2A Leitungen , an V4A war dann nichts mehr.
      Hatte mal einen Edelstahlfilter , der fing auch zu Korrodieren an.
      V2A .
      Das nun wie hier auch V4A ins Jordan geht überrascht mich etwas.
      Gruß Dieter