Wer hat Ahnung von Stirnlappen-Basilisken?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Servus Marcel,

      sind grad vom Händler zurück. Die Tiere gehören uns schon :freufreu: :freufreu: :freufreu: , bleiben aber bist das Terrarium steht noch dort.
      Übergangsweise muß jetzt erstmal ein Fertigterrarium mit den Maßen 120x80x120 herhalten, daß ich heute auch gleich noch bestellt habe, weil sich der Bau des endgültigen Terrariums noch etwas ziehen wird. Soll ja doch was Gescheites werden und nicht schnell hingeschustert. In das Jetzige ziehen dann vielleicht Tag-Geckos oder Zwergbartagamen ein.
      In ca. drei Wochen gibts die ersten Bilder.
      Ich hatte daran gedacht, daß ich zwei Seiten mit dichten Hängepflanzen "zumache". Das Übergangsterrarium werde ich auf ein Podest aus alten Backsteinen (mit Drahtbürste bearbeitet :D) mit etwa einer Höhe von 90 cm stellen, damit die Tiere, wie du auch meinst, auf uns herabschauen können.
      L.G. Doro & Rudi


      Jeder Erfolg schafft Feinde. Nur der Mittelmäßige ist überall beliebt!


      Zu seinen Leichen im Keller sollte man stehen. Noch besser wäre es, erst gar keinen Friedhof anzulegen.
    • Servus Marcel,

      sind grad vom Händler zurück. Die Tiere gehören uns schon :freufreu: :freufreu: :freufreu: , bleiben aber bist das Terrarium steht noch dort.
      Übergangsweise muß jetzt erstmal ein Fertigterrarium mit den Maßen 120x80x120 herhalten, daß ich heute auch gleich noch bestellt habe, weil sich der Bau des endgültigen Terrariums noch etwas ziehen wird. Soll ja doch was Gescheites werden und nicht schnell hingeschustert. In das Jetzige ziehen dann vielleicht Tag-Geckos oder Zwergbartagamen ein.
      In ca. drei Wochen gibts die ersten Bilder.
      Ich hatte daran gedacht, daß ich zwei Seiten mit dichten Hängepflanzen "zumache". Das Übergangsterrarium werde ich auf ein Podest aus alten Backsteinen (mit Drahtbürste bearbeitet :D) mit etwa einer Höhe von 90 cm stellen, damit die Tiere, wie du auch meinst, auf uns herabschauen können.
      L.G. Doro & Rudi


      Jeder Erfolg schafft Feinde. Nur der Mittelmäßige ist überall beliebt!


      Zu seinen Leichen im Keller sollte man stehen. Noch besser wäre es, erst gar keinen Friedhof anzulegen.
    • Moin,

      das meiste wurde hier ja schon gesagt, daher fasse ich mich mal etwas kürzer:

      Kenne einen Züchter im Raum Oldenburg von dem auch einige bekannte Tiere erhalten haben, und muss einen Tipp von ihm definitv wiedergeben:

      Wegen dem schon oben genannten Fluchtverhalten die Stock (Ob Kork oder sonstwas is egal) schnittstellen (wo es quasi wie ein X aussieht) mit Silikon vollschmieren bis quasi runde Schnittstellen entstehen. Hat eben den Grund dass sich der Schwanz bei Ruckartigem Bewegen/Flüchten o.ä nicht darin verharkt und abreißt, denn wenn dran gezogen wird ist der ab.

      Das ganze am besten mit Sand o.ä übetdrecken dann siehts auch ganz nett aus.


      Und zur größe kann ich auch nur sagen, je größer desto besser. M.M.n sind 2 x 1 x 2 m das minimum für Tiere dieser Größe, insbesondere wenn man bedenkt wie aktiv sie sind.


      Der Baustoff des Terrariums ist relativ Zweitrangig, auch OSB funktioniert bei solch hohen Luftfeuchtigkeiten, aber man muss wirklich auf sehr sauberes abdichten achten. Zumal man OSB im nachhinein schön von außen bearbeiten kann, finde ich. Ob man es verputzt, Tapeziert oder sonstwas, irgentwie bekommt man es immer schick. Bei Glas/Kunststoff ist das glaube ich nicht so einfach möglich.

      Grüße,

      Patrick
      Beste Grüße,

      Patrick

      :sued: :wels:
    • Servus Patrick,

      auch dir nochmal danke für deinen Tipp. Hab mich vorher noch lange mit unserem Händler unterhalten und er berichtete auch von einem Tier, daß sich bei solch einem Unfall den Schwanz gebrochen hat.
      Das Übergangs-Terrarium kommt in zwei bis drei Wochen und Fachliteratur ist auch schon geordert. Die Zeit möchte ich natürlich nutzen um mich so gut es geht über die Tiere zu informieren, aber ich mußte schon feststellen, daß es bei Googel eher mau ausschaut, was diese Art angeht.
      L.G. Doro & Rudi


      Jeder Erfolg schafft Feinde. Nur der Mittelmäßige ist überall beliebt!


      Zu seinen Leichen im Keller sollte man stehen. Noch besser wäre es, erst gar keinen Friedhof anzulegen.
    • Servus Thomas,

      eigentlich wollt ich (Rudi) mich ja sonst nirgends anmelden, aber du hast mich überredet. Hab mich grad registriert :thumbsup: .
      L.G. Doro & Rudi


      Jeder Erfolg schafft Feinde. Nur der Mittelmäßige ist überall beliebt!


      Zu seinen Leichen im Keller sollte man stehen. Noch besser wäre es, erst gar keinen Friedhof anzulegen.
    • Servus nochmal,

      ich laufe im Geiste schon Furchen in den Boden :D . Da ich nur echte Pflanzen im Terrarium haben möchte, wäre ich noch dankbar für Tipps in Sachen Beleuchtung :) .
      L.G. Doro & Rudi


      Jeder Erfolg schafft Feinde. Nur der Mittelmäßige ist überall beliebt!


      Zu seinen Leichen im Keller sollte man stehen. Noch besser wäre es, erst gar keinen Friedhof anzulegen.
    • Hallo!

      Meine Terrarien gibts auch nur mit echten Pflanzen,im Gegensatz zu Wasserpflanzen werden die in meinen Terrarien alle schön :freufreu:

      Als Grundbeleuchtung würd Ich T5 Röhren nehmen,dann hast Du die ganze Terrarienlänge eine gleichmässige Ausleuchtung,mindestens 3 sollens schon sein. Wärmeplätze brauchst Du auch,da würd Ich schon 2 Wärmeplätze einplanen wo Du dann HQI Lampen verwenden solltest,am besten diese dann auf einen Ruheplatz in erhöhter Position richten,so dass Du auch auf die 35-40 Grad kommst.

      Als Pflanzen kommen robuste Pflanzen rein,Efeutute (wuchert schön) Ficus elaticus (der gute alte Gummibaum) Monstera (Fensterblatt) Ficus benjamini (Birkenfeige) sind zwar asiatische Pflanzen aber wachsen in Tropenklima sehr gut und das Terrarium wird eine augenweide werden,und die Tiere können sich auch schön verstecken.

      fg Thomas :)
    • Hallo

      Bei den T5 guck das du HO (high output) Röhren nimmst, mehr Licht fürs Watt. Auch eine min. eine UV-Quelle sollte vorgsehen sein (keine Röhren da komsmt ned weit mit). Hier würd sich anbieten deie Sonnenplätze mit auszustatten.

      Bei Pflanzen kann man auch einige Bromelien an den Kletteräste aufbinden. Auf dem Boden bieten sich noch tropische Farne an, die brauchen vergleichsweise wenig Licht.

      Der Wasserteil kann auch bepflanzt werden. Hier hat man dann mal die Möglichkeit zusehen was mit unseren Aquarienpflanzen passiert, wenn sie die Möglichkeit bekommen sich emers auszubreiten.



      Ihr habt ganz schön breite Türen wenn du mit nem 80tiefen Becken durchkommst.

      Gruß

      Marcel
    • Hi Thomas,

      das hört sich schon mal supi an, was die Bepflanzung angeht. Mit der Registrierung in dem Reptilienforum hat irgendwas nicht geklappt, aber wir werden ja hier schon so lieb von euch beraten :thumbsup: .


      Hi Marcel,

      auch interresant. Rudi wurden vom Händler zwei Leuchtstoffröhren und eben die Wärmelampe mit Schutzgitter empfohlen. Seh schon, da hat er noch Einiges zu schmökern :D .
      In das Terrarium soll als Wasserteil unser 96l-Becken integriert werden. Da die Tiere vorerst in das Fertigterrarium einziehen, möchte Rudi den Platz so gut wie möglich nutzen. Das Becken soll einen Bodengrund bekommen, der einen abfallenden "Uferbereich" bietet. Die Rückwand möchte er evtl. schon am Wochenende in Angriff nehmen. Sie soll aus Hasendraht, Glasfasermatten und Harz modelliert werden und terrassenförmige Vorsprünge als Ruheplätze bieten.

      Falls ihr noch Verbesserungsvorschläge habt, sind wir weiterhin dankbar ;) .

      Unschlüssig sind wir im Moment auch, was den Wasserteil bezüglich Fisch-Besatz angeht :hee: . Da vermutlich ein häufiger Tww. erforderlich sein wird, sind wieder die Labyrinther in den Vordergrund getreten, weil wir uns da gegebenenfalls eine Pumpe sparen. Bitte schimpfen, wenn wir falsch liegen :whistling: .

      Ab welcher Größe sehen die Basilisken Fische nicht mehr als Beute an? Oder sollen wir das mit den Fischen lieber gleich bleiben lassen?

      Ach ja, das Becken will Rudi zur Hälfte abdecken, damit nicht so viel Bodenfläche verloren geht.

      Phu, Fragen über Fragen ?( :D .

      So, mein Süßer wird sich heut Abend selber nochmal melden, aber ich dachte ich leg mit der Fragerei schon mal los, damit wir nix vergessen :D .

      Vielen, vielen Dank an dieser Stelle aber schon mal an Alle, die uns bisher schon bei den ersten Schritten in die Terraristik begleitet haben :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: .
      L.G. Doro & Rudi


      Jeder Erfolg schafft Feinde. Nur der Mittelmäßige ist überall beliebt!


      Zu seinen Leichen im Keller sollte man stehen. Noch besser wäre es, erst gar keinen Friedhof anzulegen.
    • Hy Doro,



      klar kann man die "spezial" Reptilien Röhren nehmen. Oder man kauft die aussem Baumarkt ohne Reptilien auf der Packung und bezahlt einen Bruchteil.

      Bei den UV-Spots gibts aber shcon durchaus Brauchbares im reptilienbereich. UV Röhren sind unnötiger quatsch, wenn man Spots mit UV einsetzt.

      Woraus die Rückwand ist, ist den Tieren relativ schnuppe, hauptsache sie können dran klettern. Ichw erde Kunstrasen nutzen nnd einige Blumenkästen ankleben und bepflanzen. geht deutlich schneller, ist günstiger und wenn das Becken einmal zugewuchert ist sieht man die schön modelierte Rückwand eh nimmer...

      Wasserwechsel werdet ihr häufig machen müssen, besonders wenn sich einer von den Basilisken das Becken als Toilette aussucht. KOmplett ungefiltert würde ich nicht machen, zumindest nicht wenn dadrin irgendwas leben soll und man nicht alle 2-3Tage WW machen möchte. Nen großer HMF hilft.

      Lebendgebährende würden sich anbieten die gleichen die Verluste aus. Guppymännchen sind aufjedenfall noch Futtergröße. Garnelen bieten sich noch an, die verwerten Kotraste mit und helfen das Becken sauber halten. Ich habe bei meinem Becken Fischbesatz eingeplant und entsprechende Verluste auch. Die Tiere beim Ansitzen, ins Wasser hechten und unter Wasser nach Fischen jagen zusehen ist total super und entspricht dem natürlichen Verhalten. Da sollte man, meiner Meinung nach, ein paar Guppys nicht nachweinen.

      Abdecken braucht ihr nicht, die Basilisken werden die Meiste Zeit im Geäst verbringen. Habe Bekcen gesehen, die garkeinen Boden hatten sondern nur Wasserteil, klappte auch sehr gut.



      Gruß

      Marcel
    • Hi
      Meine Regenwaldterrarien waren alle aus OSB-Platten gebaut und dann innen mit Holzlack (speichelecht für Kinderspielzeug) versiegelt. Die Bodenwanne aus Teichfolie und an den Rändern mit Acryl versiegelt. Da gab es auch nach mehreren Jahren kein Problem mit hoher Luftfeuchte. Bilder Kann ich keine bieten,da die Anlage schon ne Weile nicht mehr steht und alte gibts nicht.
      Gruß Christoph
      p.S. ich hab noch HQI-Strahler und Technik rumliegen, die ich Abgeben würde. Bei Interesse einfach ne PN.
    • Hi Marcel,

      Kunstrasen wär ja die Hammer-Alternative 8o . Mal schaun, was Rudi dazu sagt. Er ist in solchen Sachen immer sehr pedantisch :D , aber du hast Recht. Wenn mal Alles zugewuchert ist sieht man´s eh kaum noch :thumbsup: . Als wir den Preis für eine Korkrückwand gehört haben, waren wir erstmal geplättet :ups: .
      Wasserwechsel geht in einem Aufwasch wenn wir ihn im Aquarium auch machen und zusätzlich noch ein bis zwei mal die Woche, hätt ich jetzt gesagt.
      Wenn du meinst, das eine Filterung Sinn macht auch kein Thema. Da hängen wir einfach nen kleinen Innenfilter rein ;) .
      Wird sich dann doch auf Guppys oder andere Lebendgebärende hinauslaufen. Muß man wegen des Bodengrunds im Wasserteil etwas beachten? Sand ist vermutlich nicht so optimal, oder?
      Daß wir das Becken nicht abdecken müssen ist auch prima :thumbsup: . Sieht so aus, als wären wir langsam gewappnet, wenn die Tierchen in drei Wochen einziehen :freufreu: .
      L.G. Doro & Rudi


      Jeder Erfolg schafft Feinde. Nur der Mittelmäßige ist überall beliebt!


      Zu seinen Leichen im Keller sollte man stehen. Noch besser wäre es, erst gar keinen Friedhof anzulegen.
    • Hallo,



      ja grade Naturkork ist unverschähmt teuer.

      WW muss man halt schauen wie die Wwerte sich verhalten. Wenn das Becken gut läuft und die Basilisken sich nicht entscheiden alle 2 Tage reinzusch...en, kann man es behandeln wie ein normales Aquarium.

      Im Zweifelsfall kommt ihr mit nem kleinen Innenfilter nicht weit. Die Jungs machen wirkich beachtliche Haufen, da wird mancher Rehpinscher neidisch.

      Bodengrund, sollte eigentlich egal sein im Aquarium. Im Terrarium verwende ich immer eine Mischung aus: Komposterde, Laubwalderde, Pinienrinde, Sand, Kokoshumus und Laub zum abdecken. Den Boden anzuimpfen mit Springschwänzen und Weißenasseln macht sinn. Die kümmern siche dann mit dem ganze Kleinvieh das man in der Komposterde und dem Waldboden eingebracht hat um die Sch...e die man wegen des starken bewuchs nicht findet.


      @troides

      das kann klappen oder gnadenlos schief gehen.

      Wenn man nach 5 jahren Standzeit ein Großbecken wegen Umzug abbaut und darunter vergammeltes Parkett findet macht man das nicht ncohmal. Gebranntes Kind scheut das Feuer


      Gruß

      Marcel
    • Hi Christoph,

      danke für das liebe Angebot, aber Rudi hat gestern schon voll zugeschlagen und sämtliches Zubehör ist bereits gebunkert :D .

      Hi Marcel,

      upps, daß die Viecherl so viel sch..ssen hätt ich gar nicht vermutet 8o :D . Naja, vielleicht haben wir ja Glück und sie nutzen ihren Pool nicht als Klo :whistling: . Wäre natürlich schon Klasse, die Tiere bei der "Jagd" beobachten zu können.
      Das Animpfen des Bodengrunds werden wir dann auch machen ;) . Inzwischen sitz ich selber schon auf Kohlen und hoffe, daß das Terrarium pünktlich geliefert wird :freufreu: .
      L.G. Doro & Rudi


      Jeder Erfolg schafft Feinde. Nur der Mittelmäßige ist überall beliebt!


      Zu seinen Leichen im Keller sollte man stehen. Noch besser wäre es, erst gar keinen Friedhof anzulegen.
    • Hi zusammen,

      gestern hat Rudi damit begonnen, das komplette Wohnzimmer auseinander zunehmen :ups: :D . Kleinere Umbaumaßnahmen sind nun doch auch für das Übergangs-Becken erforderlich, zumal Das mit den Backsteinen nun doch nichts wird (2,50Euro pro Stück für Reichsformat, womit wir für unser Vorhaben bei 200-300 Euro nur für die Steine wären).
      Jetzt muß mal wieder meine alte Kommode herhalten, auf der von diversen Aqurien, Fernsehern ect. schon Einiges stand.
      Sobald der Akku wieder fit ist, stelle ich Bilder ein.
      L.G. Doro & Rudi


      Jeder Erfolg schafft Feinde. Nur der Mittelmäßige ist überall beliebt!


      Zu seinen Leichen im Keller sollte man stehen. Noch besser wäre es, erst gar keinen Friedhof anzulegen.
    • Hi zusammen,

      ging schneller als gedacht :D .
      Bilder
      • Terrarium-Bau 001.JPG

        925,33 kB, 2.272×1.704, 31 mal angesehen
      • Terrarium-Bau 002.JPG

        832,25 kB, 2.272×1.704, 26 mal angesehen
      • Terrarium-Bau 003.JPG

        958,14 kB, 2.272×1.704, 30 mal angesehen
      L.G. Doro & Rudi


      Jeder Erfolg schafft Feinde. Nur der Mittelmäßige ist überall beliebt!


      Zu seinen Leichen im Keller sollte man stehen. Noch besser wäre es, erst gar keinen Friedhof anzulegen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DoroundRudi ()

    • Hi liebe Moderatoren :hut: ,

      könnte der zuständige Mod. bitte den Thread in ein anderes Unterforum verschieben :D ? Paßt hier irgendwie doch gar nicht rein.

      Danke schön schonmal ;) .
      L.G. Doro & Rudi


      Jeder Erfolg schafft Feinde. Nur der Mittelmäßige ist überall beliebt!


      Zu seinen Leichen im Keller sollte man stehen. Noch besser wäre es, erst gar keinen Friedhof anzulegen.
    • Hi zusammen,

      letztes Wochende hat Rudi nur einen Teil geschafft, weil wir unerwartet Besuch bekommen haben 8| . Am Samstag ist dann die Seite dran auf die das Terrarium kommt :freufreu: .
      Auch unsere Schlappohren sind nach dem ganzen Stress wieder völlig relaxt :D .
      Bilder
      • Terra-Bau 003.JPG

        906,7 kB, 2.272×1.704, 18 mal angesehen
      • Terra-Bau 004.JPG

        942,81 kB, 2.272×1.704, 14 mal angesehen
      L.G. Doro & Rudi


      Jeder Erfolg schafft Feinde. Nur der Mittelmäßige ist überall beliebt!


      Zu seinen Leichen im Keller sollte man stehen. Noch besser wäre es, erst gar keinen Friedhof anzulegen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DoroundRudi ()

    • Hi zusammen,

      nächsten Donnerstag kommt das Terrarium :freufreu: :freufreu: :freufreu: . Wenn bis Samstag das "Klima", sprich Luftfeuchtigkeit ,Temperatur usw. paßt ziehen am Samstag dann die neuen Mitbewohner ein :D .
      Rudi hat sich mit Engelszungen doch zu einer Korkrückwand überreden lassen ^^ . Ist mit 160 Euro zwar kein Schnäppchen, aber man hat ja auch ne Weile was davon und ich find´s einfach am schönsten :) .
      Hab dann auch gleich noch zwei HQL-Strahler bestellt weil die von Rudi bevorzugten HQI-Strahler mich preismäßig grad mal aus den Latschen haben kippen lassen :ups: .
      Als ich ihn eben angerufen hab, mußte ich erfahren, das er die nicht will :wacko: 8| ?( .
      Naja, unser Händler stellt uns derweil eine Wärmelampe leihweise zur Verfügung :D .

      Ach ja, was haltet ihr von einer Beregnungsanlage? Unnötiger Schnickschnack, oder sinnvolle Investition :huh: ?

      Ähm, das war´s dann erstmal :D .

      PS: Hi Marcel, haben ganz normale Türen, aber im Wohnzimmer ein Doppelfenster ohne Mittelsteg. Hatten deine Frage ganz überlesen ;) .
      L.G. Doro & Rudi


      Jeder Erfolg schafft Feinde. Nur der Mittelmäßige ist überall beliebt!


      Zu seinen Leichen im Keller sollte man stehen. Noch besser wäre es, erst gar keinen Friedhof anzulegen.