H I L F E - Mein Teich ist undicht!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Moinsen

      auch auf die Gefahr hin das des jetzt völliger Quark ist (ich habe noch niemals mit Teichfolie gearbeitet)

      Könnte man nicht die Fische rausfangen und in die Badewanne setzen, Wasser raus aus dem Teich, dann die Schale mit Teichfolie auslegen, Wasser rein et voila?

      Liebe Grüße
      Winnie
    • Hallo,

      wenn du die Fische eh rausnimmst, dann kannst du auch das Becken flicken. Oder du nimmst die Wanne komplett raus, begradigst die Stufen von dem ehemaligen Becken und legst dann die Folie aus.

      Es kommt darauf an wie steil dein Becken ist, aber wenn gerade im oberen Bereich die Wände sehr steil sind, würde ich keine Folie vrwenden. Eventuell würde im Winter das Eis die Folie beschädigen, da benötigst du schon eine flache Steigung...
      mit freundlichen Grüßen

      Christian


      :mitt: + :sued:
    • Undichter Fertigteich

      Hallo liebe Teichfreunde,

      Vielen Dank für Eure Tipps und Ratschläge.

      Zu dem "Auslegen" mit Folie ist zu bemerken, daß bei den derzeitigen Temperaturen ein verlegen von Teichfolie (fast) unmöglich ist!
      Ich habe im dem Teich diverse Flachwasserzonen am Rand - da kann man nicht einfach Folie "darüber" legen. Im Sommer mit EPDM (Kautschuk)
      würde dies klappen. Das Problem mit den Kois bleibt weiter bestehen - wohin - während der Umbauarbeiten?

      Was für mich sehr mysteriös ist, seit letztem Sonntag habe ich alle Pflanzen und Steine aus der Uferzone/Umrandung des Teiches entfernt - auch die
      Teichbrücke und ich habe nur noch minimalen Wasserverlust! Ich werde morgen nochmals auffüllen bis zur Markierung und an der Wasseruhr ablesen.

      Kann es sein, daß der Boden unter dem Fertigteich so naß ist, daß er kein Wasser mehr aufnimmt?

      Eine andere Erklärung wäre, die Teichbrücke oder einer der großen Steine haben Einfluss auf den Wasserverlust - Haarriß - bei Belastung der Teichbrücke.
      Ich habe recht und links eine massive Betonauflage (TReppenstufe.) direkt am Beckenrand.

      Mir ist noch etwas eingefallen, der Tecih ist in der Nähe unseres Gastezimmers (Ca. 2 Meter) wenn ich die Luftpumpe in das Zimmer auf die Heizung stelle,
      hat das Auswirkungen auf die Wassertemperatur im Teich? (Den Luftschlauch würde ich natürlich isolieren!)

      So, nun hoffe ich auf schönes Wetter am Wochenende um weiter nach dem Loch/Riß zu suchen - es ist immer wieder ein tolles Gefühl bei ca. 6 Crad Wassertemperatur
      mit den Händen im Wasser zu planschen - nach 10 Minuten spürt man die Hände nicht mehr!

      Gebe weiter Nachricht.

      Viele Grüße
      Günter
    • Hallo Günter,

      tja, da kann man jetzt nur spekulieren. Kann sein, dass im Bereich es Loches der Boden erst einmal gesättigt ist, aber die anderen Aspekte können auch nahe liegen. Oder vielleicht sogar etwas ganz anderes! :D

      Die warme Luft hat nur eine geringe Wärmekapazität. Deswege bringt dein Vorschlag mit der isolierten Luftleitung un der Heizung fast gar nichts. Nimm lieber den Heizer und die Pumpe wie gewohnt.
      mit freundlichen Grüßen

      Christian


      :mitt: + :sued:
    • Hallo Günter
      Ich hatte vor Jahren meine Koi mal bei meinem Händler zur Überwinterung, gegen Futtergeld versteht sich. Vllt wär das ja ne Möglichkeit. Und im Frühjahr würde ich an deiner Stelle den Teich ausbauen sobald es das Wetter zuläßt. Vorallem tiefer. Bei 1,50m hast du genug Erdwärme, so das deine Tiere problemlos überwintern können. Spar dir den Heizer, dann brauchst du nur noch ne Pumpe mit Sprudler um eine eisfreie Stelle zu gewährleisten.
      Der Einwand mit den steilen Wänden klingt logisch, wobei ich nie Probleme hatte und meine Wände waren nahezu senkrecht. Und das bei Eisstärken von ca 30cm. Zumindest bei mir hat das die Teichfolie(1mm) unbeschadet überstanden.
      Deinen Tieren tust du damit sicher nen Gefallen.
      LG Siggi

      [i][i]Es werden mehr Ausreden als Reden gehalten. Aber die Ausreden sind meist brillanter als die Reden.[/i][/i]
    • L O C H g e f u n d e n !!!!!

      Hallo an alle,

      habe heute morgen mit meinem Schwiegersohn erfolgreich das Loch (Haarriß) gesucht.

      Der Haarriß von ca. 10 cm Länge und 1 mm war direkt unter der massiven Steinauflage.
      Meine Vermutung war also richtig, durch das hohe Gewicht - ca. 80/90 kg - sowie den Druck
      der anderen Stein an der leichten Hanglage haben durch den Regen/Näße den Haarriß verursacht.

      Den Riß haben wir nicht durch direktes Abtasten mit der Hand gefunden, sondern mit einem Essensspachtel
      aus der Küche, mit diesem sind wir mit leichten Druck an dem Becken entlang geglitten und auf einmal ....
      war spurbar der Riß zu spüren.

      Ok zum Baumarkt - Polyesterharz, Spachtel, Härter, Glasfasermatten und kleine Spachtel gekauft. Hat mit zweimaligen
      abschleifen und Trockfönen ca. zwei Stunden gedauert.

      heute Abend heißt es "Wasser Marsch"! (Heizung rauß!)

      Anbei einige Bilder.

      Noch allen ein schönes Wochenende und vielen Dank für die Tipps und Ratschläge.

      Gruß
      Günter
      Bilder
      • P1040024.JPG

        1,43 MB, 2.048×1.536, 24 mal angesehen
      • P1040023.JPG

        1,45 MB, 2.048×1.536, 22 mal angesehen
    • Mr. Dovii schrieb:

      Gibt extra Dichtmittel für GfK Teiche! Nachdem meine Kids mit einer Spachtel die Algen abschabten (trockener Zustand, im Spätherbst) und meine Tochter mit der Schmalseite der Spachtel zwei Löcher in den Teich hackte, dichtet ich ihn so ab. Hält seit 4 Jahren. Ist noch was da, im Keller. Ich gucke mal, wie das Zeug heißt.



      Na, siehst Du Günter, geht doch alles. :top:
      Ich durfte das damals auch im November machen, sehr angenehm :ups:

      Nur dass ich wusste, wo die beiden undichten Stellen waren... :D
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles