Blaualgen (Cyanoalgen) - wie eindeutig identifizieren?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Original von Rainer54
    Hi,
    Konsequente Dunkelkur über eine Woche mit starken Wasserwechseln ist bis heute immer noch erfolgreicher als jeglicher Chemikalieneinsatz.
    Gruß Rainer


    Dass diese Methode sicher oft Erfolg hat, stelle ich nicht in Abrede. Woher du deine Kenntnis hast, dass diese Methode erfolgreicher ist als jeglicher Chemieeinsatz, weiß ich nicht - das würde mich sehr interessieren.

    Ich zumindest kenne sehr sehr viele Beiträge, dass nach erfolgreicher Dunkelkur die Cyanos oft sehr schnell wieder da sind, sobald sich das Licht wieder einstellt.

    Viele Grüße

    Daniela
    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – aber sie ist nicht Open Source - du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen
  • Hallo Daniela,

    es gibt mehr als genug Aquarien, in die immer wieder Algizide gekippt werden, und die Algenplage trotzdem nicht dauerhaft loswerden. Ganz einfach weil die Ursachen nicht abgestellt werden.
    Ich kann auch täglich Zahnschmerzmittel nehmen, wenn ich nicht zum Zahnarzt gehe, helfen die Mittel trotzdem nicht dauerhaft!

    Natürlich gibt es genügend Fälle in denen die Dunkelkur, die Cyanos nicht zum Stillstand bringt, meistens weil sie nicht richtig angewandt wird. Da wird nicht konsequent abgedunkelt und die Wasserwechsel erfolgen in viel zu kleinen Mengen. 100% Erfolgsgarantie gibts aber nie.
    Es erschreckt mich immer wieder, wie bedenkenlos Algizide verwendet werden ohne sich Gedanken um Alternativen oder die Beseitigung der Algenprobleme zu machen.

    Warum der TO einen Kanister Algenvernichter für 20.000l Wasser kaufen möchte, das ist mir dann schon ein wenig schleierhaft, vielleicht sogar ein wenig trollig......

    Gruß Rainer
  • Hallo,

    natürlich muss jeder selber wissen, wie er Probleme angeht und löst.

    Nur sind Algen und Cyanobakterien ja nicht unbedingt das gleiche. Mit Algen habe ich bisher auch keine nennenswerten Probleme gehabt, zumindest in meinen grünen Höllen haben die keine Chance.

    Wie sich das in meinem neuen Schnecken-Buba-AQ entwickeln wird, bleibt abzuwarten.

    Aber die Cyanos habe ich erst nach langen Kämpfen und letztendlich nur durch den Einsatz von Chemie dauerhaft (zumindest bis jetzt nach über 1 Jahr) erfolgreich bekämpft - hoffentlich ohne Wiederkehr. Und mir ist nicht bewusst, dass ich nun etwas Bedeutsames an den AQ, die betroffen waren, geändert hätte. Bei Krankheiten der Fische greifen wir auch meist auf Chemie (sprich Medikamente) zurück, auch diese werden oft durch Bakterien ausgelöst. Was also ist so verwerflich daran, Cyanobakterien ebenfalls mit "Medikamenten" auszuschalten?

    Viele Grüße

    Daniela
    Die deutsche Rechtschreibung ist Freeware, du darfst sie kostenlos nutzen – aber sie ist nicht Open Source - du darfst sie nicht verändern oder in veränderter Form veröffentlichen
  • Hallo :wink:,

    ich habe den Eindruck, dass es hier so langsam nicht mehr um die Sache selbst, sondern einfach ums Recht haben geht. Das kann aber nicht Sinn der Sache sein und es bringt uns auch nicht weiter :hee:.

    Wir sollten daher vielleicht mal wieder zum Ausgangspunkt der Diskussion zurückkehren und das war die Frage, ob man ohne sicher zu wissen, was man eigentlich genau bekämpfen will, einfach mal auf Verdacht irgendwelche Chemie, deren genaue Dosierung und evtl. Nebenwirkungen man auch nicht kennt, ins Becken schütten soll.

    Darüber dass das nicht besonders sinnvoll sein kann, darüber sind wir uns wohl alle einig.

    Ansonsten kann man das bisherige Ergebnis wohl so zusammenfassen, das es verschiedene Wege gibt, wie man Blaualgen erfolgreich bekämpfen kann und letztlich muss jeder selbst entscheiden, was er seinen Tieren zumutet und entsprechend welchen Weg er wählt.

    Gruß

    Barbara
    Gruß

    Barbara
  • Hallo

    nachtrag : um herauszubekommen ob es tatsächlich Blaualgen( cyanos) sind oder doch nur "normale Algen"...

    reiner Alkohol in ein Glas und die betreffende Alge dort einweichen .(5-10 minuten ).

    bei Cyanos färbt sich der Alkohol rötlich
    bei "normalen"! Algen verfärbt sich der Alkohol grün


    Gruss Dirk
  • Hallo :wink:,

    abschließend möchte ich noch darauf hinweisen, dass Acetysalicylsäure (Aspirin) in keinem der mir bekannten Fachbücher (u.a. Untergasser, Kölle und Andrews/ Exell/ Carrington) als für die Anwendung im Aquarium geeigneter Stoff aufgeführt ist. Entsprechend findet sich auch nirgendwo ein Hinweis auf Dosierung und evtl. Nebenwirkungen.

    Vor diesem Hintergrund kann von der Anwendung im Aquarium, auch zur Bekämpfung von Blaualgen, nur dringend abgeraten werden.

    Wie bereits gesagt, es ist natürlich jedem selbst überlassen, ob er Chemie/ Medikamente einsetzen oder lieber natürliche Methoden anwenden möchte.

    Wenn man aber schon zur chemischen Keule greifen möchte, wäre es sinnvoll, ausschließlich auf Stoffe zurückzugreifen, die auf ihre Fischverträglichkeit geprüft und im Fachhandel erhältlich sind.

    Gruß

    Barbara
    Gruß

    Barbara
  • @rainer54 "Auf der verlinkten Seite: aquamax.de/HG06UG04.htm
    finde ich sehr wohl einen hilfreichen Hinweis um die Cyanos zu beseitigen. Konsequente Dunkelkur"

    => Da das immer wieder kommt, muss ich mal was dazu sagen:

    1. Diese Aquamax Seite finde ich alles andere als sehr hilfreich.
    Da ist die Seite erheblich besser und informaitver:

    afizucht.de/html/blaualgen.html


    2. Ich habe keinen Bock auf eine Dunkelkur.
    Erstens habe ich keine Lust, mein Aquarium zu verdunkeln und abzukleben, und zweitens werden die Cyanos nach der "Dunkelkur" genau so schnell wieder kommen, wie jetzt auch.

    3. Ist das keine "schlimme Chemie", sondern nur harmlose Salicylsäure in geringer Konzentration, das ist für Aquarienbewohner in keiner Weise schädlich, sondern kann für deren Gesundheit sogar förderlich sein. Man kann es mit dieser unreflektierten Bio-Hyperei auch ganz gewaltig übertreiben. Das einzig Problematische dabei ist, dass dieses "Femanga-Antiblaualgenmittel" einfach maßlos wucherhaft teuer ist, das grenzt schon an Betrug. Würde mich wundern, wenn das bei anderen Herstellern anders wäre.

    100 g Salicylsäure (Pulver) kosten in der Apotheke ca. € 7,--, und davon kann man sich kanisterweise Antiblaualgenmittel selbst herstellen. Das Pulver einfach in Wasser auflösen, bis PH 5 erreicht ist und dann ins Aquarium kippen. Preise von € 15,-- pro Liter für Anitblaualgenmittel, die nur Salicylsäure als Wirkstoff haben, sind astreiner Nepp.

    Bei Chemiekalienanbietern kann man Salicylsäure (Pulver) sogar noch billiger bekommen, für weniger als € 2,50 pro Kilo!. Das dürfte aber nur für Besitzer von Großaquarien von Bedeutung sein.

    Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von Fugo ()

  • Hallo Fugo :wink:,

    Deine Auffassung hast Du ja nun ausreichend genug dargelegt und es wäre schön, wenn Du akzeptieren könntest, dass nicht jeder von uns sie unbedingt teilen muss.

    Bevor Du im Übrigen noch weiter mit kontroversen Themen Unruhe zu stiften versuchst, würde ich Dich bitten,
    Dich erst einmal hier vorzustellen.

    Bei dieser Gelegenheit wäre es dann auch nett, wenn Du unsere

    Boardregeln

    und die

    Netiquette

    lesen und auch beachten würdest !

    Gruß

    Barbara
    Gruß

    Barbara
  • Hallo "Fugo",
    hier gibt es auch so einige die "keinen Bock" auf deine Art haben...

    Wenn die Blaualgen nach einer Dunkelkur wiederkehren, hast du die Ursache noch nicht abgestellt...
    So einfach ist das.


    Wenn du die Verlinkte Hompage mal etwas gelesen haettest, waerest du vllt. ueber den Absatz gestoßen, in welchem steht, das Cyanos nur in nicht optimal funktionierenden Aquarien vorkommen und solltest evtl. erst einmal daran arbeiten bevor du dir jeden Mist ins Aquarium kippst...
    Gruesse Tobias


    Satzzeichen sind KEINE Rudeltiere!


  • Hallo Fugo,

    ich mache diesen thread jetzt zu und werde dass auch mit jedem anderen thread von Dir tun, solange Du unsere Forenregeln mit Füssen tritts und es Dir anscheinend nur darum geht "Recht" zu behalten und "Stimmung" zu machen.
    viele Grüße

    Axel

    UBB-Code