Guatemala 2011

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Guatemala 2011

    Hallo,

    im Februar/März waren wir zu sechst für knapp 3 Wochen in Guatemala unterwegs um Land und Leute, sowie Fauna und Flora besser kennenzulernen.
    Das erste was ich ganz gut kennenlernte war ein bis zu 80 cm groß werdender Helmbasilisk, der nachts im Flur unseres Hotels auf einer Stromleitung hing.
    So zerbrechlich das Tierchen auch aussieht, man sollte es nicht unterschätzen. Vor allem nicht wenn man beschließt es zu fangen, um ein paar Aufnahmen aus der Nähe zu machen. Zumindest sollte man dann schnell sein und sich nicht zweimal beißen lassen... :D
    Bilder
    • P2237986 i.jpg

      72,35 kB, 600×450, 979 mal angesehen
    • P2237990 i.jpg

      60,03 kB, 600×450, 934 mal angesehen
    • _2237006 i.jpg

      55,12 kB, 800×600, 935 mal angesehen
    • _2237007 i.jpg

      52,71 kB, 800×599, 927 mal angesehen
    • _2237008 i.jpg

      65,91 kB, 800×600, 926 mal angesehen
    • P2237992 i.jpg

      75,83 kB, 600×450, 931 mal angesehen
    • _2237072 i.jpg

      201,75 kB, 800×600, 932 mal angesehen
  • RE: Guatemala 2011

    Gleiches gilt auch für Nasenbären.
    Im Park von Tikal, einer großen Mayastätte mit wunderschönen Pyramiden, springen einige Gruppen dieser Tiere umher.
    Mittlerweile ist das Füttern zwar verboten aber die kleinen Racker betteln noch immer sehr erfolgreich bei den Touris nach Fressbarem. Und wenn "man" dann versucht aus 20 cm Entfernung ein Foto zu machen, dann muss man sich nicht wundern wenn einem kurz vor einem vernünftigen Bild in die Zehe gebissen wird und man aus Schreck nur noch den Auslöser drückt und ein unscharfes Bild bekommt ;)
    Bilder
    • P2258295 i.jpg

      291,16 kB, 800×600, 916 mal angesehen
    • P2258287 i.jpg

      143,84 kB, 800×600, 920 mal angesehen
  • RE: Guatemala 2011

    Hallo,

    wenn wir schon bei Tikal sind, dann dürfen natürlich einige Bilder der Ruinen und der nicht minder majestätischen Ceiba-Bäume nicht fehlen.
    Außerdem gibt es in Tikal einen wunderschönen kleinen See in dem einige Krokodile und Schildkröten leben. "Cichlasoma" urophthalmus und Lebendgebärende konnten wir darin beobachten. Wie die weitere Fischfauna aussah blieb uns verborgen. Das Betreten des Wassers und das Fischen ist leider verboten...
    Bilder
    • P2258303 i.jpg

      195,2 kB, 800×600, 881 mal angesehen
    • P2258268 i.jpg

      165,78 kB, 800×600, 883 mal angesehen
    • P2258252 i.jpg

      160,35 kB, 800×600, 873 mal angesehen
    • P2258221i.jpg

      396,74 kB, 800×1.066, 874 mal angesehen
    • P2278530 i.jpg

      239,54 kB, 800×600, 909 mal angesehen
    • P2258271 i.jpg

      184,04 kB, 800×600, 879 mal angesehen
    • P2258234 i.jpg

      126,48 kB, 800×600, 886 mal angesehen
    • P2258338 i.jpg

      85,74 kB, 800×600, 931 mal angesehen
    • P2258376 i.jpg

      72 kB, 800×599, 921 mal angesehen
  • Hallo Christian,

    sehr schöne Fotos! Hoffentlich habt Ihr den Basilisken aus dem Hotel in die Freiheit entlassen, solche Tiere enden in Mittelamerika ja gerne in der Pfanne (zumindest kenn ich das so aus Mexiko und Belize)...

    Bin auch schon gespannt auf die Fischfotos!

    Viele Grüße

    Björn
  • Buenas tardes Christian,

    endlich wird ein Fred über die Reise eröffnet.
    War eine tolle Reise und ich möchte mich nochmals bei allen Teilnehmern für die 3 ereignisreichen Wochen bedanken.
    Bin auch schon auf euren Vortrag beim Open air gespannt.

    Wenn ich mir eine Software zum Bilderverkleinern besorgt habe, werde ich selbstverfreilich auch hier Fotos zeigen.

    solche Tiere enden in Mittelamerika ja gerne in der Pfanne

    Den hätten sich einige Mitreisende gerne zum Frühstück gewünscht :D
    Kleiner Insiderwitz ;)
    Grüße Duschl

  • Hallo Christian,

    kann mich nur Anschliessen: Endlich ein Bericht zur Reise. Ich hab auch ungeduldig drauf gewartet. Die ersten Bilder sind ja schon Wahnsinn, aber Du solltest den Beruf wechseln und zum Fernsehn gehen :D.
    Erst machst Du einem die Nase lang und zögerst das "wichtigste" hinaus :P.
    Du bist gemein ;).
  • Hallo zusammen,

    den Basilisken haben wir natürlich wieder frei gelassen.
    Zum Glück war das ganz am Anfang der Reise. Am Ende wäre ich mir bei meinen fast verhungerten Mitreisenden nicht so sicher gewesen. ;)
    So, hier sind also die ersten Bilder von Fischen.
    Beginnen möchte ich chronologisch. Unser erstes Hauptziel der Reise war das Gebiet um den Lago Peten. Wir befischten den See, sowie die darum liegenden kleineren Lagunas. Diese wiesen allesamt mehr oder weniger die gleiche Fischgesellschaft auf.
    Die Wassertemperatur lag zwischen 25°C und teilweise deutlich über 35°C im flachen Uferbereich.
    Bilder
    • P2248205i.jpg

      120,15 kB, 800×600, 783 mal angesehen
    • _2237023 i El Remate.jpg

      141,6 kB, 800×600, 789 mal angesehen
    • _2257504 i El Remate.jpg

      105,55 kB, 800×600, 782 mal angesehen
    • _2237091 i Nordufer Peten.jpg

      175,37 kB, 800×600, 828 mal angesehen
    • _2257499 i El Remate.jpg

      142,18 kB, 800×600, 785 mal angesehen
    • P2238056urophthalmus Peten i.jpg

      86,92 kB, 800×600, 835 mal angesehen
    • P2238084 affinis Peten i.jpg

      68,45 kB, 800×600, 803 mal angesehen
    • P2248208 affinis Peten i.jpg

      52,23 kB, 800×600, 813 mal angesehen
    • _2267578 i affinis.jpg

      97,8 kB, 800×600, 816 mal angesehen
    • _2267566 Laguna Macanche.jpg

      101,04 kB, 800×600, 836 mal angesehen
    • _2267550 Macanche urophthalmus i.jpg

      110,51 kB, 800×600, 816 mal angesehen
    • P2238059salvini Peten i.jpg

      63,06 kB, 800×600, 794 mal angesehen
    • P2238063melanurus Peten i.jpg

      77 kB, 800×600, 800 mal angesehen
    • P2238067melanurus Peten i.jpg

      87,09 kB, 800×600, 809 mal angesehen
    • P2268387 i.jpg

      305,37 kB, 800×599, 828 mal angesehen
    • P2268386 i.jpg

      151,15 kB, 800×600, 884 mal angesehen
  • Huhu

    Da würde ich zu gerne mal tauchen gehen, da sieht so toll aus :D

    LG

    Phil
    Wenn Du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten endlosen Meer.

    125L Tanganjika
  • Hallo beisammen,

    in die Chronologie zu Christians Fred passt auch gleich eines meiner ersten Highlights. Es war der Stacheldrahtteich nach Sacpuy.
    An sich hielten wir dort an, weil wir in einer Lagune vorzeitig abbrechen mussten. Unsere zwei Geländewägen versperrten den Weg, den der Landbesitzer mit seiner Rinderherde nehmen wollte.
    So hielten wir auf der Flucht am frühen Nachmittag am Straßenrand und die Neugier zwängte uns durch den Stacheldraht ins unbekannte Wasser.
    Es war der dritte Tag und schnell fand jeder in der Gruppe seine Aufgabe.
    Meist war die Hälfte im Wasser zum Fischen und 2 bis 3 blieben an Land, um zu fotografieren, auf die Ausrüstung zu wachen oder nur den Wasserpritschlern zur Hand zu stehen.
    Diesen Fang möchte ich dokumentieren, da mir diese Thorychthis hervorstachen.
    Weiteren Cichliden, welche dort neben Lebendgeb. Zahnkarpfen und Salmlern schwammen waren:
    C. salvini, R. Octofasciata, ausgesetzte Managuagense
    Und wenn wir schon beim Federvieh sind. Es roch extrem nach Verwesung und bald konnten wir den Geruch orten. Es waren 2 tote Geier, die unmittelbar im Straßengraben lagen. :ups:
    Bilder
    • stachdt1.jpg

      196,88 kB, 900×600, 757 mal angesehen
    • stachdt2.jpg

      193,17 kB, 900×600, 747 mal angesehen
    • stachdt3.jpg

      105,98 kB, 900×600, 863 mal angesehen
    Grüße Duschl

  • Hi Ihr,

    ich kann mich da nur anschliessen und glaubt mir, irgendwann habt ihr mich bei einer der Fahrten am Hals :P.

    Habt ihr die salvini mitgebracht? Sind schöne Tiere, ebenso die Thorichthys. Welche Tiere sind das auf Bild 13 von Christian?
    Habt Ihr auch von den "Kleinfischen" welche mitgebracht?
  • Hallo Lisa,

    ja Salvini waren mit im Gepäck.
    Welche Tiere sind das auf Bild 13 von Christian?

    Das sind Vieja melanurus.
    Habt Ihr auch von den "Kleinfischen" welche mitgebracht?

    C. salvini sind doch Kleinfische? :D
    Schmarrn beiseite, einige Lebendgebärende Zahnkarpfen wurden auch mitgenommen.
    Grüße Duschl

  • Michael,

    Can confirm that the Guata-lentis are as you described. The ones from Rio Subin and also from Rio Pucte, both tributaries to the Rio de la Pasion.
    They appear more "strong", higher body and pattern more "rough" compared to the Mexi-lentis like e.g. from Rio Chocolja, Chacamax, etc.


    Regards,
    Pete
    Viele Grüße,
    Mr. Dovii
    buchhauser-peter.de

    :mitt:
    Großcichliden









    __________
    Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles