Hilfe - Algen im Malawibecken!!!!!!!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hilfe - Algen im Malawibecken!!!!!!!

      Hallo alle zusammen.
      Bitte euch um Eure Mithilfe um ein großes Problem zu beseitigen. Mein neues Malawibecken 150x50x60 / 450 Liter läuft seit ca. 2 Wo. in der Einlaufphase und ohne Fische.
      Kontrolliere jeden 2. Tag die Wasserwerte die da sind:
      Temp: 25°
      pH: 7,2
      GH: 10°dH
      KH: 6°dH
      NO2: 0
      NO3: 0
      CO2: 12
      Lochgestein und Anubias barteri sind im Becken. Kann es am Futter sein das ich so alle 3. Tag etwas reingebe um mir damit eine Bakterienkultur haranzuzüchten?
      Bei der Beleuchtung verwende ich JBL Solar 9000K und Tropical Light Sectrum 10000K. Beleuchtungszeit in der Einlaufphase 11 Std.
      Bis gestern alles OK aber heute in der Früh Ach du Schreck!!!!
      ALGEN! Wer kann mir bitte helfen - Habe Bilder dazugestellt um diese Algen besser zu diagnostizieren. Die Blätter und Steine sind mit braunen Flecken übersät. Wie kriege ich diese Dinger wieder los?!
      Bitte um Eure Hilfe!
      Danke - Schöne Grüße aus Tirol.
      Bilder
      • Algen 1.jpg

        1,13 MB, 2.560×1.920, 288 mal angesehen
      • Algen 2.jpg

        1,1 MB, 2.560×1.920, 280 mal angesehen
      :-)
    • Kein Grund zur Aufregung, in der Anfangsphase ist das ganz normal. Es gibt bestimmt irgendwelche mir unbekannten Möglichkeiten was dagegen zu tun, ich würde es einfach lassen und abwarten. Im erste halben Jahr (+/-) Hatte ich auch so ziemlich alle Algen im Aquarium, das Ökosystem muss sich erst stabilisieren. Algenbekämpfungsmittel würde genau das verhindern. Korrigiert mich ggf.
      Mfg Malte
      Gruß
      Malte :wink:

      Ich entschuldige mich für meine KATASTROPHALE Recchtschreibung :P

      Mein Aqua
    • Hallo beisammen,

      Es gibt bestimmt irgendwelche mir unbekannten Möglichkeiten was dagegen zu tun,

      Ja die gibt es sicherlich! Nur ob sie zum Erfolg führen? ;) :top:

      Hab einfach ein bischen Geduld.

      Das sehe ich ebenso. :top:
      Je nach Ausgangswasser kommen Algen oder auch nicht. Auch die Farbe der Algen kann unterschiedlich sein.
      Genieße die Einfahrzeit einfach und lehne Dich zurück. :wink:
      Grüße Duschl

    • Hallo,

      Algen haben immer eine Ursache. Auch in der Einlaufphase von Aquarien. Hier solltest Du versuchen diese Ursachen zu ergründen.

      Gerade diese braunen Algen können verschiedenste Ursachn haben.

      1. Deine Beleuchtungszeit. Diese sollte zwischen 10-12 Stunden liegen
      2. Dein Ausgangswasser in Verbindung mit dem kalkhaltigen Gestein kann zu Ausfällungen führen.
      3. Der Silikatgehalt in Deinem Leitungswasser. Hier kann diese Kieselsäure zum Wachstum von Kieselalgen führen.

      Erst wenn Du alle evt. Störfaktoren ausschließen annst, kannst Du Dich bequem zurücklehnen und die Einlaufphase (was immer das in der heutigen Zeit bedeutet) geniessen.
      bis denne thomas-p

      Wer nicht fragt, der nicht lernt. Wer nicht lernen will, soll nicht fragen.





      DCG - D 55 7099
    • Hallo nochmals

      Thomas, no panic ;)

      ist doch noch nix gravierendes passiert. :wink:

      Eine Festlegung der Beleuchtungszeit halte ich für übereifrig. Oder kennst Du sein Aquarium?
      Ausfällungen sind sicher gegeben, aber soll man gleich so mit der Tür ins Haus fallen?
      Wenn ein erhöhter Silikatgehalt im Leitungswasser vorhanden ist, braucht man eben eine gewisse Zeit, bis Algen (meist beige/braun) dann den Stoff aufzerren.

      Erst wenn Du alle evt. Störfaktoren ausschließen annst, kannst Du Dich bequem zurücklehnen

      Mir kämen zu viele mögliche Störfaktoren in Betracht, als daß ich mich so stressen würde.
      In der Biologie gibt`s keine Norm und ich würde abwarten. ;) :wink:
      Grüße Duschl

    • Hallo Miteinander,

      was ist so schlimm an Algen? Ich finde es "natürlicher" wenn nicht alles so steril aussieht. Ausserdem freuen sich meine Fische drüber, besonders meine Jungtiere, und halten alles im Rahmen.
      Algen stören mich nur an der Frontscheibe, sonst nicht.
      Ich finde, das sie auch irgendwie in ein Aquarium gehören.
    • Hallo
      nach den Bildern vermute ich mal, dass es Kieselalgen sind. Die gehören in jedes Aquarium und ganz besonders in ein Malawi-Aq (und wenn man Aufwuchsfresser halten will, dann noch mehr).

      Algen wirst du immer haben. Algen sind nichts schlechtes, sondern die Rettung für die Fische. Wenn der Filter mal nicht ordentlich arbeitet, werden es praktisch nur die Algen schaffen grössere Mengen an Stickstoffverbindungen auf die Schnelle zu binden.
      Die gezeigten Anubias kommen mit den Kieselalgen recht gut klar. Werden es zu viele, streift man sie einfach mit dem Finger ab.
      Du schreibst von Lochgestein. Erst eine ordentliche Algenschicht wird deinem Aq ein halbwegs natürliches Aussehen verleihen.

      Du hast kein Problem wegen den paar Algen. Du hättest ein Problem wenn sie nicht wachsen würden
      Gruss
      Jan

      Twitter is eine typische Erscheinung der Generation ADS & SMS. Für einen Brief zu faul, für einen kompletten Satz zu dumm und für korrekte Grammatik zu cool.
    • By the way ....

      Anubias wie auch Frane und co. sind halbschattengewächse und vertragen durch ihr bedingt langsames wachstum keine Solariumbeleuchtung ... ;)

      Und Lochgesteine haben meiner meinung in einem Malawibecken nichts zu suchen da sie 1.) aus dem Meer kommen 2.) zu 85% aus Jugoslawien sind.

      Geduld ist eine tugend und weniger oft mehr. Ich würde dem System auch erst einmal die Zeit geben sich selber zu stabilisieren ... nach 2 Wochen kann dies nicht zu 100% laufen.

      Gruß
      Sebastian
      You`re Guest of nature, behave ... !!

      Du bist Gast in der Natur, benimm Dich ...!!

      :wirb:
    • Algen im MalawiAQ

      Hallo an Alle und Danke für die AW.
      Was ich so an euren AW herausgelesen habe ist, ich muss mich einfach in Geduld üben. Habe einen TWW durchgeführt und warte mal ab. Habe vor mein Becken noch ca. 3-4 Wochen einfahren zu lassen bevor ich die Fische einsetze.
      Es werden so ca. an die 20 Mbunas hineinkommen - welche? Bin mir nicht ganz schlüssig- es gibt ja so viele!
      Soll aber bunt werden.
      Vielleicht hat der oder die eine oder andere gute Besatzvorschläge und gute Tipps?
      Wäre toll was zu hören!
      Alos bis dann
      Schöne Grüße aus Tirol - Rolli
      :-)
    • Servus,

      "Bunt" ist immer eine Aussage, die man so oder so deuten kann... Malawis gibts allerdings in Hülle und Fülle... Wenn du damit noch nicht so viele Erfahrungen hast, würd ich dir auf jeden fall den Lab. Yellow empfehlen,
      ein sehr "robuster" und für Malawis recht friedlicher Fisch. Pro Männchen immer mind. 3-4 Weibchen, dann läuft das, bei entsprechender Wasserpflege fast von selbst. Von den größeren Malawiarten wie Ahlis lass die Finger, das werden echte Brocken, die auch mal andere Fische als Frühstück betrachten...
      Schönen Gruß Sebastian

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Bonus79 ()

    • Malawis "BUNT"

      Hallo Sebastian
      Mit bunt meinte ich die Farben. Beim Besatz bin ich mir eben noch nicht sicher was es werden soll. Habe mir mal eben einige Arten die in Frage kommen rauschgeschrieben. Hatte mir 3 - 4 Arten vorgestellt weiss aber noch nicht welche von den Anwärtern ich nehmen soll:
      Pseudotropheus acei 1/3-4
      Pseudotropheus saulosi 1/3-4
      Pseudotropheus socolofi 1/3-4
      Labidochromis Yellow 3/7
      Maylandia (Metriaclima) estherae red 1/3-4
      Labidochromis hongi 1/3-4
      Cynotalapia afra cobue 1/3-4
      Othophanynx lithobate black orange dorsal 1/3-4
      bei den beiden letztgenannten bin ich mir nicht sicher ob sie zu den anderen passen.
      Vielleicht kannst du mir da helfen ._9
      Wäre toll
      Danke bis später - Roli
      :-)