Zeigt her eure Thorichthys-Arten!!!!!!

    • Servus Ecki,

      war das nicht eine eigene Callolepis-Nachzucht, die dir mal geglückt ist?

      Mit Aufbrüchen hatte ich keine Probleme - nur mit massivster innerartlicher Aggression.

      Am meisten Erfolg hatte wohl Armand mit dieser Art - Gruppenpflege in ca. 600 Litern, soweit ich mich erinnere - mitsamt erfolgreicher Nachzucht. Ich glaube, dass für diese Art ein großes Becken aufgrund der stabileren Wasserverhältnisse sehr wichtig ist.

      Viele Grüße
      Chris
    • Hallo Chris, die Th. callolepis konnte ich noch nicht überzeugen. die ersten beiden Tiere bekam ich von Alex (Bilder hier im Traed). Dann bekam ich Jungtiere von Armand, die hatten auch abgelaicht, aber sich dann gegenseitig ins Jenseits befördert.
      Armand bot mir wieder Jungfische an, aber da war das Ding schon mit T.T. gelaufen. Nun hoffe ich, daß es dieses Mal klappt.
      MfG Ecki
      Thori
    • Guten Morgen,
      Mein junges Paar Thorichthys Meeki ‘Rio Candelaria’ vom Herr Lehmann aus Halle.
      Sie haben gerade ihr erstes Gelege leider hinten in der Ecke unter einer Wurzel.
      Mfg Tobi
      Bilder
      • 542492B5-8DB4-4D04-AA0D-332B5843F790.jpeg

        64,74 kB, 450×450, 8 mal angesehen
      • 67190B81-6C84-464A-9424-DAC760D1E2DD.jpeg

        69,93 kB, 450×450, 9 mal angesehen
      • 88A80E49-6507-45D6-B4FC-033441CD61FC.jpeg

        971,42 kB, 2.903×2.471, 7 mal angesehen
    • versuche es mal mit gefrorenen Artemia, normal sind Th. meeki (Rio Candelaria) schon als Jungtiere schön rot. Am besten ist immer noch , man nimmt Jungfsicher vom Züchter, wenn es dann nicht klappt, kannst du immer noch sagen , ich hab es selbst versaut. MFG Ecki
      Thori