Was bin ich ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Sven,

      Ist kein einheimischer Fisch,sondern eine Zahnkarpfenart.Sieht aus bald wie Ameca-arten oder Gambusiaarten.
      Wird bestimmt Jemand ausgesetzt haben.

      Ich hoffe Du fangst noch mehr.... :top: :]

      MfG
      Ronny

      Schaubeckenanlage
      Zierfischstockliste
    • Hi Ronny,


      jetzt werde ich selbst etwas unsicher. ?(

      Ich habe die Tiere selbst in Mecklenburg gefangen, da waren sie ein ca. 1 cm langer durchsichtiger Strich und nur wenige Tage alt.

      Ich habe an zwei verschiedenen Stellen gefischt, aus den einen sind zwar keine Hechte oder Waller geworden dafür wunderschöne Moderließchen :D und die anderen zeigten recht früh schon kleine Punkte.

      Dumm nur ich habe sie mit Ameca splendens den Sommer über zusammen gehalten......., junge A. splendens haben ja auch Punktmuster, aber ohne bläulichen Schimmer und in der Größe müßten sie den Alttieren bereits ähnlich sehen.......... echt blöd , jetzt werd ich sie wohl noch wachsen lassen. Na ja, wenigstens hätten die A. splendens dann doch für Nachwuchs gesorgt.

      Ausgesetzte Zahnkarpfen glaube ich aber eher nicht, allerdings hat darauf schon einer getippt. ?( -stimmts Klaus ;)

      Grüße Sven
    • Hi All. :wink:

      Ich tippe auf Cuitzokärpfling (Zoogeneticus cuitzonsis), und zwar ein Weibchen. Die halten es auch mal recht kühl aus.

      Kommt dem Ganzen sehr Nahe. Ich hatte mal Tequilas, die sind denen verdammt ähnlich.

      Sehr sehr eigenartig, was man alles so findet? ?(
      Flosse zum Gruße.

      Stefan

      :mitt:

      Heißt es nun Parachromis managuensis oder managuense?
    • Hi,

      so hier mal noch ein paar AQ Bilder, werden aber nicht wirklich hilfreich sein.

      Ich habe den Eindruck dass das Punktmuster langsam verschwindet, kann aber auch Einbildung sein, da das Becken heller ist.


      Grüße Sven
      Bilder
      • P1014464.jpg

        1,16 MB, 2.560×1.920, 120 mal angesehen
      • P1014468.jpg

        1,17 MB, 2.560×1.920, 134 mal angesehen
      • P1014471.jpg

        1,22 MB, 2.560×1.920, 129 mal angesehen
      • P1014472.jpg

        1,16 MB, 2.560×1.920, 122 mal angesehen
    • was ist aus den Tieren geworden?

      Hochlandkärpflinge?

      Der Gera-Hochlandkärpfling?

      Gruß Hannes
      "Das Leben ist eine Tortur...
      ...aber: Muß ja!

      Piet Klocke

      Politik, die - Vom verkommenen Teil unserer
      kriminellen Schichten bevorzugter Lebensunterhalt

      Ambrose Bierce (Des Teufels Wörterbuch)
    • Hi,

      ja, es waren Hochlandkärpflinge, weis aber bis heute nicht wie die da zwischen gekommen sind, hatte ja damals welche (wenn auch in anderen Becken).

      @ Ronny, die sind Mitglied der Nahrungskette geworden, Günter (Halle) hat sicher noch welche. So 2000000000000 Tiere in deinem Hochteich sicher ein toller Anblick.

      Grüße Sven