Und so geht es schief

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Und so geht es schief

      Hallo ,

      als ich heute in den Garten kam, bot sich mir ein Bild der Zerstoerung.

      Ich wollte nur nach dem Rechten sehen, wegen der Fische im Zeich und so.

      Alle Wasserpflanzen ausgerissen und zerpflueckt, Springbrunnenpumpe umgeschmissen, Schlauch zum Filter ab.
      Auch die kleine Trockenmauer aus Steinen umgeworfen (zum Teil) und der Wurzelhaufen in der Mitte Zerschmissen...

      Einer meiner groessten Fische (25cm Katzenwels) lag bis zum Stacheligen Brustflossenansatz aufgefressen in der Flackhwasserzone und ich wusst nicht wie das alles sein kann.

      Also erstmal wieder halwegs klar Schiff gemacht, Pumpe aufgestellt und Filter wieder angeschlossen, zerfetzten Pflanzen raus und dann auf Spurensuche gegangen.
      Am Teichrand fand ich dann auch eine Faehrte, weil ich mir keinen Reim darauf machen konnte welches Tier es war.

      Diese Faehrte lies keine Zweifel zu,es war ein kleines Monster

      Mir stellt sich nun die Frage welche Fische ueberhaupt noch da sind, und welche nicht.
      Und vor allem, wie werde ich das wieder los.

      Dies erklaert nun auch warum letztes Jahr meine 30cm Goldfische spurlos verschwanden...
      Gruesse Tobias


      Satzzeichen sind KEINE Rudeltiere!


    • Alls Jäger höhre ich immer wieder auch aus meiner Gartenanlage und aus den benachbarten Anlagen ringsherum im engeren Umkreis solche Probleme. Fakt ist doch das nicht die Tiere, wie in deinem Fall der Waschbär schuld ist, sondern wir Menschen. Wir haben uns doch in die Natur eingemischt, wir haben doch die Faunenverfälscher hergeschiffert wie eben den Waschbär, Marderhund etc.
      Und es ist einfach grässlich dann immer diese Beschimpfungen zu höhren( mal ausnahmsweise in deinem Fall NICHT) das diese scheiß Viecher umzubringen sind und auszurotten und was weiß ich nicht was.
      Wir müssen einfach damit leben das sie jetzt da sind, d.h. auch unsere Teiche bestmöglich gegenüber den "Eindringlingen" zu schützen. Wie sagte mal ein Jäger letztens aus meinem Jagdverband...Eine Ziege Nachts auf der Weide angekettet verleiht dem Wort "Nahrungskette" eine ganz neue Bedeutung...und genau so ist es doch mit unseren Teichen...wieso sollte der Waschbär richtig Jagen wenn er doch in unseren Teichen seine Beute praktisch beim spielen fangen kann.


      lg
      Tim
      :trop: :sued: :west:
    • Hi,

      vielleicht kannst du dir auf die schnelle bei einem bekannten Bauer oder Pferdehalter einen Elektroweidezaun leihen und den drum rum bauen. Dann noch ne Lebend falle dazu stellen und ihn dann weit weg bringen, der kommt sonst immer wieder. Oder du musst dich an das Forstamt halten, aber ich weiß nicht ob die den Waschbären dann töten.

      MfG
      Mike
    • Hallo Tobias,

      Viel unternehmen kannste nix,außer auf die Lauer legen und abwarten,da Waschbären immer wieder an die selbe Stelle kommen,wo es was zubeißen gibt.

      Gibt dann einen schönen Bettvorleger. :D

      MfG
      Ronny

      Schaubeckenanlage
      Zierfischstockliste
    • Hallo Tobias ,

      der Teich sah ja wirklich übel aus X(, da hilft eigentlich nur einige seiner natürlichen Feinde bei dir im Garten anzusiedeln zB. Kojoten, Rotluchse, Baummarder, Wölfe oder Riesenschlangen :D :D :D
      hehe ,Spaß bei Seite , denke aber auch der besucht deinen Teich jetzt öfter mal
      LG
      Ronny

    • Hallo Leute,
      ich werde mich mit dem Forstamt in Verbindung setzen.
      Entweder stellen die mit eine Falle, oder ich bau eine selbst.

      Es sah echt uebel aus, im Stress natuerlich vergessen Bilder zu machen, aber an so ein Trauerspiel will ich mich auch nicht erinnern...
      Gruesse Tobias


      Satzzeichen sind KEINE Rudeltiere!


    • Original von Auratum
      Hallo Leute,
      ich werde mich mit dem Forstamt in Verbindung setzen.
      Entweder stellen die mit eine Falle, oder ich bau eine selbst.
      Es sah echt uebel aus, im Stress natuerlich vergessen Bilder zu machen, aber an so ein Trauerspiel will ich mich auch nicht erinnern...



      Sowas nennen wir Jäger Wilderei....das Forstamt wird entweder eine Lebendfangfalle aufstellen dne Totschlagfallen sind verboten und auch das benutze von Waffen ist in befriedeten Bezirken untersagt (worunter ja Gärten fallen).

      lg
      Tim
      :trop: :sued: :west:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Siermann ()

    • Tim, Informier dich bevor du Sprueche klopfst.

      Strafgesetzbuch § 292 StGB Jagdwilderei (1) Wer unter Verletzung fremden Jagdrechts oder Jagdausübungsrechts 1. dem Wild nachstellt, es fängt, erlegt oder sich oder einem Dritten zueignet oder 2. eine Sache, die dem Jagdrecht unterliegt, sich oder einem Dritten zueignet, beschädigt oder zerstört,
      Gruesse Tobias


      Satzzeichen sind KEINE Rudeltiere!


    • Wenns das Pachtgebiet eines anderen Jaegers waere, waere es wilderei.

      Dem ist nicht so.
      Lies bitte Richtih:

      "Wer unter Verletzung fremden Jagdrechts...."

      Da dort kein Jaeger zustaendig ist, keine Verletzung fremden Jagdrechts.
      Gruesse Tobias


      Satzzeichen sind KEINE Rudeltiere!


    • Ich will mich hier nicht Rumstreiten...mach was du für richtig hälst...mir ist es wurst.
      Ich weiß wie es ist und damit Basta...wir hatten selber mal einen Marder bei uns im Garten den durfte ich alls Jäger Fangen...der Gartenbesitzer durfte es nicht.

      Mach was du für richtig hählst...
      :trop: :sued: :west:
    • Hi Tobias,

      tut mir sehr leid, das zu lesen.

      @ Tim
      Fakt ist doch das nicht die Tiere, wie in deinem Fall der Waschbär schuld ist, sondern wir Menschen. Wir haben uns doch in die Natur eingemischt,

      Auch wenn Du in der Sache ansich Recht hast, denke ich, dass davon Tobias nun wenig hat, er hat die Tiere ja nicht "eingeführt". Sie sind Mitte des 20. Jahrhunderts aus Gehegen (Kaukasus etc.) entkommen oder wurden ausgesetzt. Aber das wirst Du ja sicher wissen ;)

      Es geht darum, dass er einen Verlust erlitten hat (unverschuldet) und was man künftig dagegen machen kann. Nicht anders interpretiere ich seinen Thread.

      In diesem Sinne, Tobias, nicht den Kopf hängen lassen :top:
    • Hallo

      wir hatten selber mal einen Marder bei uns im Garten den durfte ich alls Jäger Fangen...der Gartenbesitzer durfte es nicht.


      Wer ist denn der Gartenbesitzer eures Gartens?? :hee: :grinsgrins:
      Gruß Oliver


      Niveau ist keine Creme und Stil auch nicht das Ende vom Besen und Humor ist etwas Gutartiges
      mir fehlen zum Schweigen manchmal einfach die passenden Worte ....


      !



      Fliegenfischwelt
    • Hallo Mike und Susanna,

      Danke, das hoffe ich auch.
      Danach darf sich Foerster/Tierschutz damit rumschlagen.

      Aber ich finde es komisch, es gan da keine weiteren Meldungen...
      Gruesse Tobias


      Satzzeichen sind KEINE Rudeltiere!


    • Alls rechtmäßigen gartenbesitzer ist mein Vati eingetragen, da er keinen gültigen deutschen jagdschein hat wurde im es auch untersagt das Wildtier zu fangen und irgendwo anders auszusetzen zumal der Marder(oder in deinem Fall der Waschbär) dem Jagdrecht unterliegt.

      Das einzigste und vernünftigste in diesem Fall wäre es ein Gitter oder etwas ähnlich stabiles über den Teich zu legen sodass der Waschbär ersteinmal NICHT an den Teich kommt. Dann wird er den Teich auch ganz schnell wieder vergessen wenn es dort Nix mehr zu hohlen gibt.

      Aber wende dich mal an den Jagdverband deiner Umgebung (Forstamt ( in Sachsen der Sachsenforst)hat mit der Jagd wenig zu tun
      Wenn du möchtest kann ich dir gerne die Adresse des Jagdverbandes Meißen Geben.


      lg
      Tim
      :trop: :sued: :west:
    • Hallo,

      Ein Gitter für den Waschbär bzw. ein Netz für den Fischreiher.Wie soll das im Garten aussehen? ;)

      Es gibt für die Fischreiherabwehr ein Bewegungsmelder per Wasserstrahl bis zu 10m Entfernung für alle bewegende Lebenwesen.
      Kommt Jemand zu nah an den Teich gibts eine kurzen starken Strahl per Wasser vorgesetzt.
      Ob das nun ein Waschbär abhält,naja.

      MfG
      Ronny

      Schaubeckenanlage
      Zierfischstockliste
    • Hallo,

      das ist echt schade :(
      Ich hab mir schon öfters Teichbau-Videos aus den USA angeguckt,
      und die legen da auch, vor allem bei Koi-Teichen wert darauf diese "Predator-Safe" zu gestallten.
      Eine der größten Gefahren sind wohl wirklich Waschbären,
      daher bauen manche dort auch große Röhren als Versteckhöhlen für die Koi ein.

      Kann nur froh sein, dass es in meiner Gegend zum Glück noch keine Waschbären gibt.
      mfg

      Alex (8!)