Angepinnt wie schwer ist ein Aquarium

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich habe mit meinem Statiker auch gesprochen wegen meinen Beckenplanungen....

    200kg/m² sprich 30m² Wohnzimmer = 6000kg max gesamt Belastung inkl. Möbel Personen, TV u.s.w.

    Das sind minimum Werte bei uns in Österreich. Das was wirklich Probleme machen kann ist der Estrich, die Betondecke hält sicher das 2-3fache.

    Somit wird es erst ab 2000L heikel darunter ist alles Kindergarten.

    Ich plane 2 Becken Süsswasser (nur im Wohnzimmer) derzeitiger Status 1,97m² und Salzwasser (zur Hälfte im Wohnzimmer) 3,1m². Beide werden 80cm hoch, bei 120cm für das Salzwasser meine der Statiker das könnte knapp werden :D

    Ein ordentliches Bücherregal von oben bis unten, wiegt sicher mehr als ein Aquarium, auf der gleichen Grundfläche und da fragt keiner nach ob es statische Probleme gibt, sind ja nur Bücher....
    Also wird alles heisser gekocht als es gegessen wird..... ;)
    lg
    Markus
  • Wir haben hier Linoleum. Er hat eine Stärke von 0,5 cm, falls das hilfreich sein sollte. Darunter allerdings scheinen Holzdielen zu sein, denn es knarzt des öfteren beim Laufen...

    @ Jan: Welche Fische sind das da in meinem neuen Becken? :D
    Grüße vom Untermain,
    Sandra :wink:




    Wer fragt ist ein Narr - für 5 Minuten.
    Wer nicht fragt ist ein Narr - sein Leben lang.
    Ranga Yogeshwar





  • Hallo

    200kg/m² sprich 30m² Wohnzimmer = 6000kg max gesamt Belastung inkl. Möbel Personen, TV u.s.w. . Somit wird es erst ab 2000L heikel darunter ist alles Kindergarten.



    Sry, du hast da einen Denkfehler.

    Es ist ein Unterschied ob du 6 Tonnen auf 30m² verteilst oder 2 Tonnen auf 3m².
    Die Deckenbelastung ist und bleibt 200kg/m².
    Gruss

    Peter
  • Hi,

    Sandra ich denke der eine ein "Papageienfisch" und der andere - öhm - einer der zuviel geraucht hat :D

    So jetzt mal zu meiner Idee. Die Holzdielen hab ich schon vermutet. Das Linoleum kannst du an ein paar unauffälligen Stellen (da wo dein AQ hin soll) zurückrollen. Du nimmst dir nun mal einen Hammer und klopfst vorsichtig (keine Dellen machen) über die Dielen.

    Hört es sich dumpf an, bist du über einem Balken, hört es sich hohl an bist du im Zwischenraum. Jetzt kannst du einen kleinen Holzbohrer nehmen und - ebenfalls an einer unauffälligen Stelle - ein kleines Loch Bohren. Das kann man später wieder zukitten.

    Nimm dir ein Stück Schweissdraht und ermittle so die Höhe der Balken. Die genaue Breite der Balken machst du ebenfalls so.

    Wenn du jetzt einigermassen sauber die Lage der Wände und Balken skizzierst, am Besten mit der darunterliegenden Wohnung, hast du was verwertbares in der Hand und kannst dein Ergebnis mal einem Statiker zeigen.

    So viel Arbeit ist es wirklich nicht, ein paar Räume auszumessen und die Lage und Grösse der Balken zu ermitteln und in einer Skizze einzutragen.

    Diese Posts, wo sich bemüht wird "hier in Östereich sind die Decken so und so" helfen leider nie, obwohl es bestimmt gut gemeint ist. Ob das Haus nun in Deutschland Kasachstan oder sonstwo steht ist wumpe. Einzig allein die statischen Eigenschaften, Längen, Kraftlinien usw. sind von Bedeutung.

    Das direkte übertragen der Verkehrslasten auf die potentielle Aquariengrösse/Flächenlast ist auch Unfug. Diese DIN-Durchschnittslasten sind für etwas anderes gedacht.

    Gibt die DIN z.B. 250kg/m² an, heisst das, das der GESAMTE Raum in einem Moment auf der GESAMTEN Fläche diese Last PLUS Sicherheit trägt.

    Bei Punktbelastungen (Aquarium) verhält sich das ganz anders.
    Liebe Grüsse von Jan.

    Love the fish!!!!


    malawisee.net Wissensportal und Forum
  • Original von Tropheusmoliro
    Hallo

    200kg/m² sprich 30m² Wohnzimmer = 6000kg max gesamt Belastung inkl. Möbel Personen, TV u.s.w. . Somit wird es erst ab 2000L heikel darunter ist alles Kindergarten.



    Sry, du hast da einen Denkfehler.

    Es ist ein Unterschied ob du 6 Tonnen auf 30m² verteilst oder 2 Tonnen auf 3m².
    Die Deckenbelastung ist und bleibt 200kg/m².


    nö wieso Denkfehler...... es ist LAUT STATIKER so, dass man auf zB. 30m² mit einem max. m² Gewicht von 200kg=6000kg aufstellen kann.
    Das man auf 1m² 6000Tonnen schwer aufstellen will ist mir schon klar.

    Beispiel 30m²:
    rechte Ecke 2000kg
    linke Ecke 100kg
    mitte 3000kg
    bleiben noch 900kg für die restlichen Flächen übrig

    ist doch ganz einfach auch ohne Denkfehler

    Weil rechne mal selber nach 200kg/m² kann auch nicht stimmen, weil ein 200L Becken hat auf 0,4m² 200kg mit den Massen 100 x 40 :D

    Ich habe das schon getestet und der Statiker hat sicher recht..... weil ich habe meinen gsamten Estrich aus der 70m² Wohnung mitten in das 30m² Wohnzimmer aufgeschüttet bevor ich ihn entsorgt habe und der hat weit mehr gehabt als 6000kg, glaube mir.... ich habe mit dem haufen eine 8m³ Mulde übervoll gemacht......
    lg
    Markus
  • Hallo Markus

    Beispiel 30m²: rechte Ecke 2000kg linke Ecke 100kg mitte 3000kg bleiben noch 900kg für die restlichen Flächen übrig


    Schwachsinn. Aber totaler.

    Blödes Beispiel, soll aber aufzeigen was das Gewicht bei punktueller Belastung ausmacht.

    Eine 65kg schwere/leichte Frau trägt Pumps mit Pfennigabsätzen.
    Sie läuft über Parkett.
    Der Pfennigabsatz drückt sich ein, der Fussballen aber nicht.

    Man kann nicht in eine Ecke eine Gesamtbelastung des gesamten Raumes stellen, vor allen Dingen nicht auf Dauer.
    Ich denke das du da deinem Statiker nicht richtig zu gehört hast oder nicht vestanden hast was er sagt.
    Scheint aber egal zu sein, da du nicht weiter drüber nach denkst.
    Gottseidank kommt der Statiker nicht aus Deutschland.

    Gibt die DIN z.B. 250kg/m² an, heisst das, das der GESAMTE Raum in einem Moment auf der GESAMTEN Fläche diese Last PLUS Sicherheit trägt.


    Nicht in einem Moment sondern dauerhaft.
    Gruss

    Peter
  • Hi Peter

    Nicht in einem Moment sondern dauerhaft.


    Jep - so wars gemeint. Habe mich ungeschickt ausgedrückt.

    Ich halte diese Userberechnungen eh für überflüssig, weil es keinem hilft. Die fallbezogene Berechnung des Statikers ist das einzig Wahre.

    Daher habe ich auch nur versucht der Sandra - falls sie solche Schritte denn ergreifen möchte - zu zeigen, wie sie eventuell etwas aussagefähiges einem solchen Fachmann ohne jegliche Zeichnungen und Unterlagen präsentieren könnte. Ein solcher Versuch ist vermutlich einfacher als ein Umzug.

    Ansonsten ist die Sache mit der Badewanne ja auch sehr anschaulich. Aber zum Risiko zu raten ist halt so eine Sache....
    Liebe Grüsse von Jan.

    Love the fish!!!!


    malawisee.net Wissensportal und Forum
  • Hallo,

    ursprünglich hatte Uwe nur eine Faustformel für das durchschnittliche Gewicht eines Aquariums gepostet ohne einen speziellen Fall zu meinen.

    Dann kam Sandra mit ihrer Frage, zu der ich persönlich der Meinung bin, das 325 Liter auch in einer Altbauwohnung kein Problem darstellen dürften, solange das Aquarium auf mindestens 2 Balken steht.

    Zu der hieraus entstandenen Grundsatzdiskussion kann ich nur sagen:
    Im Laufe der Jahrzehnte haben sich so einige Vorschriften geändert, auch in Bezug auf die aufzunehmenden Deckenlasten - wobei es hier auch noch gewaltige Unterschiede je nach ursprünglicher Einsatzplanung gibt.

    Eine pauschale Aussage "Eine Decke trägt xyz kg/m²" kann nicht auf jeden Fall angewandt werden, da uns für eine derartige Aussage einige zwingend notwendige Daten fehlen.
    Gruss Christian


  • Original von meinhaustier
    anung gibt.

    Eine pauschale Aussage "Eine Decke trägt xyz kg/m²" kann nicht auf jeden Fall angewandt werden, da uns für eine derartige Aussage einige zwingend notwendige Daten fehlen.


    Endlich mal ein wahres Wort.
    Man sollte das Pinnen und alle Anfragen wegen der Deckenbelastung darauf verweisen.
    Den Thread darauf hin schliessen.

    Ob dann die Möchtegernstatiker(bei mir funkionierts, hab ich gehört und mein Bücherregal) dann endlich ruhig bleiben?
    Gruss

    Peter
  • Hiho

    ich werd mich hier sicher nicht weiter einmischen, aber nach dem wirklich gemeingefährlichen Mist den Markus hier geschrieben hat finde ich das Peters Reaktion vom Inhalt her oki ist.

    Liebe Grüße
    Winnie


    Tante Edit........Wort vergessen

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Winnie ()

  • Hallo Winnie,

    ich gebe Peter inhaltlich vollkommen recht - aber der Ton macht halt die Musik.

    Als Handwerker hab ich zwar ein gewisses Gespür für "geht - geht nicht", aber das gilt nur für Räume, von denen ich mir selber ein Bild machen kann.
    Gruss Christian


  • Hallo zusammen,

    Dieser Thread sollte nur ein Beispiel dafür sein wie man das Gewicht von Aquarien ausrechnet, sonst nichts !.
    Im Eingang des Themas steht auch das es kein Ersatz für einen Statiker oder Architekten ist.
    Bevor noch mehr Un ...... geschrieben wird ist der Thread geschlossen.

    Gruß

    Uwe
    Geld allein macht nicht glücklich. Es gehören auch noch Aktien, Gold und Grundstücke dazu.

    Danny Kaye