Fischfang in Nordmexiko

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Fischfang in Nordmexiko

    Hallo zusammen,

    gestern Abend kehrten wir von einer knapp drei wöchigen Reise aus Nordmexiko zurück und da bereits viele Anfragen kamen, dachte ich es ist sinnvoller jetzt gleich einen Thread dazu zu erstellen.

    Insgesamt fuhren wir knapp 4500 KM, schliefen in 11 Hotels und kamen in den Genuss von 15 Biersorten. (8!)
    Gefischt haben wir natürlich auch gelegentlich ;) und so zappelten neben einigen Poecilien, Gambusen, Salmlern, Kilis, Grundeln, Garnelen und Molchen auch einige Cichliden in unseren Netzen.
    So fingen wir u.a.:
    Herichthys bartoni von 2 verschiedenen Biotopen Laguna Media Luna, Laguna Anteojitos
    Herichthys carpintis von verschiedenen Standorten wie z.B. Laguna Media Luna, Laguna Anteojitos, Laguna Chila, Rio El Nacimiento
    Herichthys tamasopoensis Rio Tamasopo, Cascadas Tamasopo
    Herichthys labridens weiße Variante Rio Tamasopo, Cascadas Tamasopo
    Herichthys labridens gelbe Variante von 2 verschiedenen Biotopen, Laguna Media Luna, Laguna Anteojitos
    Herichthys sp. "Ebano" Rio Pocito bei Ebano
    Herichthys sp. "Tempoal", Baggersee bei Tempoal
    Herichthys sp. "Tuxpan / Pantepec", Restwasser bei Alamo
    Herichthys carpintis? aus dem Rio Purification
    Herichthys carpintis? aus dem Rio Miguelito
    Herichthys teporatus? aus dem Rio Soto La Marina bei Abasolo
    Herichthys pantostictus aus dem Rio Soto La Marina bei Abasolo
    Herichthys pantostictus Rio Gallinas bei Rascon
    Herichthys pantostictus Rio Agua Buena
    Herichthys steindachneri Rio Agua Buena
    Rocio octofasciata Rio Totolapa südlich von Alamo
    Thorichthys maculipinnis Rio Totolapa südlich von Alamo

    Leider waren die Vorzeichen für diese Reise nicht sehr gut. Eine ungewöhnliche Kälte (ganz im Norden hatte es Bodenfrost!) und zahlreiche Regenfälle, welche Überschwemmungen mit sich brachten, stimmten uns nicht ganz so optimistisch.
    Hinzu kam wenige Tage vor unserem Abflug ein Erdbeben in Zentralmexiko.

    Die erste Woche unserer Reise war es nicht allzu warm. Lufttemperaturen von 6 bis 10 Grad und teilweise Regen luden nicht gerade zum Schnorcheln ein. Doch zum Glück werden die meisten Flüsse und Seen von warmen Quellen gespeist und daher hatten wir trotz der Kälte Wassertemperaturen von 19 bis 33 °C. Nordmexikaner sind halt doch nicht unbedingt Kaltwasserfische und so fanden wir gerade in den nur 19 bis 25 °C warmen Gewässern überhaupt keine brutpflegende Paare. Von dort nahmen wir dann schon etwas größere Jungfische von 4 bis 8 cm mit. Diese bauchten zwar viel Platz, da sie einzeln verpackt werden mussten, aber es kam bei mir zu keinen Ausfällen und heute Abend fraßen sie bereits Trockenfutter.

    Bilder der Tiere und Biotopaufnahmen folgen in den nächsten Tagen :wink:
  • Hallo Christian,

    bei der Aufzählung der sonstigen "Lebewesen", die wir außer den Cichliden gefangen hatten, hast Du ja unsere Kaulquappe und die beiden Krebse vergessen. Die weiteren Lebensformen, wie Wasserinsekten, Schnecken und Blutegel, etc. lassen wir mal außen vor. :D :D :D :D :D :D

    Bei den Cichliden sollten wir, der Vollständigkeit wegen, die Tilapien, o.ä., die uns leider auch noch gelegentlich ins Netz gingen, noch hinzu zählen.:P Auch wenn es schwer fällt. Auf dem Teller waren, zumindest deren größeren Verwandten, dann doch besser aufgehoben. :D
    Gruß
    Dieter

    :mitt:


  • Ich lese

    Herichthys steindachneri :ups:

    fur mich ein wunderbare Fish und hoffentlich wird es gelungen nahzucht zu bekommen

    Alles anderes: wow, sondern diese Art wurde, fur mich wichtiger als alles anderes. Ich hoffe es gibt auch Bilder
    GruB, Bas

    Meine vorname ist Bas. Vielleicht fremd für euch (8!)
  • Hallo Dieter,Hallo Christian,

    ich bin auch so ein Herichthysfan,aber bei den ganzen Verbreitungsgebieten seh ich nicht mehr durch. :ups: ;)
    Wie unterscheidet Ihr das?

    Bin gespannt auf weitere Berichte und Bilder der Herichthysarten.

    MfG
    Ronny

    Schaubeckenanlage
    Zierfischstockliste
  • Hallo Bas,

    ob das wirklich Herichthys steindachneri sind, muss sich erst noch heraus stellen. Fakt ist, die Cichliden die wir im Rio Gallinus gefangen haben, haben absolut nichts gemein mit den anderen Herichthysarten, welche wir mitgebracht haben.

    Wir hatten allerdings die Möglichkeit, in einem anderen Fluß, Herichthys steindachneri von oben zu betrachten. Das größte Tier hatte knapp 30 cm.
    Gruß
    Dieter

    :mitt:


  • Original von Séva Antoine
    Hallo beide,
    Sehr interessant berichte über nord Mexico ! bin gespannt auf weitere nachrichten !
    Welschen sorten bier haben sie nach Deutschland mitgenommen ? :D
    Viele Grüsse
    Antoine


    Christian,

    nicht Fische!!!

    Er wollte wissen, welche Biersorten ihr mitgebracht habt. :D :D :D


    Keine, Antoine, die haben sie alle vor Ort ausgesoffen!
    Viele Grüße,
    Mr. Dovii
    buchhauser-peter.de

    :mitt:
    Großcichliden









    __________
    Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
  • Original von Bas Pels
    Ich lese

    Herichthys steindachneri :ups:

    fur mich ein wunderbare Fish und hoffentlich wird es gelungen nahzucht zu bekommen

    Alles anderes: wow, sondern diese Art wurde, fur mich wichtiger als alles anderes. Ich hoffe es gibt auch Bilder


    Hi Bas,

    bitte hinten anstellen, das heißt hinter mir :D :D :D
    Viele Grüße,
    Mr. Dovii
    buchhauser-peter.de

    :mitt:
    Großcichliden









    __________
    Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
  • Original von Mr. Dovii
    Original von Bas Pels
    Ich lese

    Herichthys steindachneri :ups:

    fur mich ein wunderbare Fish und hoffentlich wird es gelungen nahzucht zu bekommen

    Alles anderes: wow, sondern diese Art wurde, fur mich wichtiger als alles anderes. Ich hoffe es gibt auch Bilder


    Hi Bas,

    bitte hinten anstellen, das heißt hinter mir :D :D :D


    Fur Bilder ist das kein Problem - ich bin fast 2 Meter :) Ich kann vielleicht uber deine Schulte schauen
    GruB, Bas

    Meine vorname ist Bas. Vielleicht fremd für euch (8!)
  • Hallo zusammen,

    auf die pazifische Seite Nordmexikos und die einzigen zwei dort vorkommenden Cichlidenarten haben wir verzichtet, da uns ansonsten die Zeit nicht gereicht hätte. Schöne istlanum schwimmen bereits bei uns und beani bekomme ich in ein paar Wochen auch noch. (8!)

    Bier haben wir natürlich nicht mitgebracht. Da hatte Peter mit seiner Vermutung vollkommen recht. Und Platz dafür hätten wir auf dem Rückweg sowieso nicht mehr gehabt.;)

    Ob es tatsächlich steindachneri sind, die wir da mitgebracht haben, wird sich noch herausstellen.
    Gesehen haben wir große Tiere davon und gefangen haben wir am Typusfundort junge Tiere mit goldener Färbung. Aber dazu später mehr.

    Die ersten Bilder der Laguna Media Luna habe ich nun auf dem PC und möchte sie euch nicht vorenthalten. :wink:

    Ein paar Eckdaten hierzu:
    Lufttemperatur in der Früh um 9 Uhr 15 °C, um 12 Uhr mittags: 26 °C
    Wassertemperatur 26 °C bzw. 29 °C in der Nähe der Quelle
    KH 11
    GH 50
    pH 7,5
    Bilder
    • P1014425 carpintis Media Luna i_prot.jpg

      74,92 kB, 800×600, 1.370 mal angesehen
    • PIC_0028 carpintis Media Luna i_prot.jpg

      158,66 kB, 800×600, 1.437 mal angesehen
    • P1014450 Tilapia Oreochromis Media Luna i_prot.jpg

      135,1 kB, 800×600, 1.377 mal angesehen
    • P2155071 i_prot.jpg

      110,45 kB, 800×600, 1.376 mal angesehen
    • P1014399 Eisvogel i_prot.jpg

      191,49 kB, 732×548, 1.270 mal angesehen
    • P2195189 i_prot.jpg

      191,37 kB, 800×600, 1.351 mal angesehen
    • PIC_0014 bartoni Laguna Media Luna i_prot.jpg

      184,02 kB, 716×537, 1.326 mal angesehen
    • PIC_0059 Salmler Media Luna i_prot.jpg

      175,69 kB, 718×539, 1.378 mal angesehen
    • PIC_0047 Media Luna i_prot.jpg

      130,18 kB, 800×600, 1.334 mal angesehen
    • PIC_0109 labridens Media Luna i_prot.jpg

      82,67 kB, 800×600, 1.276 mal angesehen
    • P1014468 labridens Media Luna i_prot.jpg

      80,87 kB, 800×600, 1.325 mal angesehen
    • PIC_0100 labridens Media Luna i_prot.jpg

      174,04 kB, 800×600, 1.407 mal angesehen
  • Hallo,

    hatte ich ganz vergessen...

    Bild 1 und 2 Herichthys carpintis
    Bild 3 Leider sind nun viele große Tilapien oder Oreochromis in den Seitenarmen der Laguna Media Luna zu finden
    Bild 4 So gefallen sie selbst mir ;)
    Bild 5 Eisvogel
    Bild 6 kürzlich von Tauchern gefundenes Skelett
    Bild 7 Herichthys bartoni
    Bild 8 und 9 Salmlerschwarm
    Bild 10 Herichthys labridens (in 3 m Tiefe) vor dem Ablaichen und noch nicht ganz umgefärbt
    Bild 11 frisch gefangenes Herichthys labridens Weibchen
    Bild 12 Herichthys labridens mit Gelege
  • Hallo Christian,

    Das die Fische in ein offenes Gelände wie auf Bild 12 einfach ihr Gelege absetzen,ist eigentlich ungewöhnlich nirgendswo Schutz vor Fressfeinden. :ups:

    Schade das mit den Tilapia und den Oreochromis die haben in Amerika nix zusuchen,wiedermal Menschlicher Irrsinn. X(

    MfG
    Ronny

    Schaubeckenanlage
    Zierfischstockliste