Erdfresser vor der Linse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Zusammen;

      @Christian,

      Meine Exif Daten suche ich raus und poste sie nachher.

      hm ???

      @Thomas

      Ich ziehe auch gerade eine Gruppe Geophagus altifrons "Tapajos" auf und deine Bilder haben in mir wieder die Vorfreude darauf geweckt wie schön sie noch werden.

      Wie sehen Deine Tiere aus bzw. wie groß sind diese? Kannst Du Dir bitte folgende Bilder anschen? Welche G. altifrons-Standortvariante

      Gibt es auch Bilder der Tiere?

      Viele Grüße
      Andy
      Viele Grüße aus Mainz

      Andreas





      >>--)))'> :hut: ab sofort auch bei Facebook unter f.geophagus.de und auch Videos bei YouTube unter y.geophagus.de
    • Hi Andy,

      meine EXIF kann ich mir über XNView anzeigen lassen. Aus irgendeinen Grund bekomme ich sie aber nicht kopiert um sie hier zu veroeffentlichen.

      Also habe ich mir extrag IRFAN runtergeladen. Wollte mir auch gleich die EXIF Daten ziehen (hast mir ja sehr schoen beschrieben wie es geht)

      Geht aber nicht brauche erst ein Plugin dafuer X(

      Holy shit!!!!!!!!!!!!! Mach ich heute abend. Leg mich jetzt erstmal aufs Ohr

      SCHEIS* EXIF DAten
      Gruss
      Christian

      300L Quarantäne
      1225L viele Rochen
      5000L viele, viele Rochen

      www.rochenwelt.eu
    • Hey Andy,

      deine Bilder gefallen mir sehr gut

      Ich beschäftige mich schon sehr lange mit der
      Aquarienfotographie um von meinen Lieblingen
      tolle Bilder zu kriegen es ist immer wieder eine heraus forderung

      Du schreibst "Was mich eigentlich bei den Aufnahmen stört sind die Reflexionen, ganz deutlich wird es bei dem Bild hier."

      Versuche es mal mit dem externen Blitz von oben die Tiefenschärfe wird besser und du hast keine Reflektion mehr.

      Gruß
      Hubert
    • Hallo Zusammen,

      SCHEIS* EXIF DAten


      ich habe basierend auf der Logik von g-st.ch/ eine kleine Hilfe zum Auslesen der EXIF-Daten aller JPG- und JEPG-Dateien eines freiwählbaren Verzeichnisses auf Excel-Basis(XLS 2000) gestrickt.

      So lassen sich schneller Bilder bzw. deren Detaildaten einfacher vergleichen.

      D O W N L O A D (gepackt 101.961 Bytes) (Nutzung auf eigene Verantwortung, mit dem Download erfolgt die Zustimmung)

      (Makros müssen aktiviert werden, dann auf die Start-Schaltfläche klicken und ein Verzeichnis wählen)

      Viele Grüße aus Mainz
      Andy
      Viele Grüße aus Mainz

      Andreas





      >>--)))'> :hut: ab sofort auch bei Facebook unter f.geophagus.de und auch Videos bei YouTube unter y.geophagus.de
    • Hai Sanjo,

      mit dem externen Blitz von oben hast du Recht was die Reflexionen betrifft, wie er aber die Schärfentiefe verändern soll weiss ich nicht so recht.

      Gruß
      Siggi
      "Abseits der ausgetretenen Wege befinden sich die besten Würmer"frei nach S.Bäsler
    • Hallo Zusammen,

      hier ein paar Fotos mit Handschuhen, auf jeden Fall gibt es keine Finger-Reflektionen mehr....



      Das Weibchen weist hier schon die ersten Bisswunden in der Schwanzflosse auf...



      Das Männchen verteidigt das Ravier....



      Bei den nachfolgenden Fotos habe ich vergessen, "das Programm der Camera" zu wechseln, sind falsch belichtet, aber das balzende Paar noch erkennbar...





      Viele Grüße
      Andy
      Viele Grüße aus Mainz

      Andreas





      >>--)))'> :hut: ab sofort auch bei Facebook unter f.geophagus.de und auch Videos bei YouTube unter y.geophagus.de
    • Hallo Andy nochmal ,

      falls ich es noch nicht erwähnt habe : wunderschöne Geophagen !!

      Meine Frage : hab ich irgendwo im Forum richtig gelesen und die Wände sind von BTN ??

      @ alle

      welche Beleuchtung habt ihr so in den Behältern - hab zB. Aquastar und Grolux von Sylvania - bzw. haben es die Geophagen ja lieber wenns nicht so hell is - hab ihr dann etwa nur 1 Röhre in Betrieb und mit wieviel Watt- da meine
      Becken im Wohnbereich stehen hab ich überall Aqualux Abdeckungen mit jeweils 2 Röhren - würd eventuell gern etwas beim Licht sparen....
    • Hallo Jürgen,

      falls ich es noch nicht erwähnt habe : wunderschöne Geophagen !!

      vielen Dank für die Blumen...

      Meine Frage : hab ich irgendwo im Forum richtig gelesen und die Wände sind von BTN ??

      Ja, vermutlich meinst Du hier diesen Beitrag: Balz von Geophagus sp. Tapajos "Red Head"

      Es ist keine Rückwand sondern Module, die Zwischenräume sind mit Silikon verstrichen und mit Sand bestreut. Weitere Bespiele gibt es z.B. hier:

      backtonature.se/german/contest2006.html
      backtonature.se/german/contest2005.html
      backtonature.se/german/inspiration_modules.html

      @ alle

      welche Beleuchtung habt ihr so in den Behältern - hab zB. Aquastar und Grolux von Sylvania - bzw. haben es die Geophagen ja lieber wenns nicht so hell is - hab ihr dann etwa nur 1 Röhre in Betrieb und mit wieviel Watt- da meine
      Becken im Wohnbereich stehen hab ich überall Aqualux Abdeckungen mit jeweils 2 Röhren - würd eventuell gern etwas beim Licht sparen....

      Mein hier gezeigtes Becken wird im Normalfall (augenblicklich ist ein EVG defekt) wie folgt beleuchtet: Leuchtbalken mit 4 x24W T5 dimmbar (2x JBL Solar Ultra Natur, 9000K und 2x JBL Solar Ultra Tropic, 4000 K), damals war die Auswahl an T5 recht sperlich.

      Viele Grüße
      Andy
      Viele Grüße aus Mainz

      Andreas





      >>--)))'> :hut: ab sofort auch bei Facebook unter f.geophagus.de und auch Videos bei YouTube unter y.geophagus.de
    • Hi Andy , :wink:

      mir ist aufgefallen, dass man bei deinen Geophagen eigentlich kaum einen Seitenfleck sieht - kannst du dir vorstellen, was das über die Stimmung aussagt ? sie machen ja alle einen gesunden und gut "gelaunten" Eindruck....und ich denke deinen Geos geht s ja wirklich gut!
      Wenn bei meinen kein Seitenfleck / oder der SF weiß wirkt hab ich eher das Gefühl das sie beunruhigt sind...oder täusche ich mich?? ;)

      LG Jürgen
    • Hallo Jürgen,

      mir ist aufgefallen, dass man bei deinen Geophagen eigentlich kaum einen Seitenfleck sieht - kannst du dir vorstellen, was das über die Stimmung aussagt ?

      dem Lateralfleck kann man bei den Geophagus-Arten (hier sind KEINE Tiere des "Geophagus"-brasiliensis und -crassilabris Komplexes gemeint) schon einiges an Aufmerksamkeit widmen. Zu mal dieser bei vielen Arten mit Eins der Unterscheidungsmerkmale ist und zwar in Größe, Form und Position, natürlich nur in Verbindung mit weiteren Merkmalen wie Kiemendeckelstrich, Zeichnung der Caudale, Schuppenmuster usw.

      Ich weiß nicht welche meiner Tiere Du jetzt genau meinst, aber bei ausgewachsenen G. altifrons umfasst dieser maximal 4 Schuppen oder ist gar nicht sichtbar. Die meisten hier eingestellten Fotos zeigen G. altifrons in verschiedenen Standortpopulationen. „Altifrons – nah Verwandte“ Tiere mit großen Lateralfleck bezeichnet man dagegen vor erst als Geophagus sp. cf. (und oder aff.) Altifrons z.B. „Xingu“ oder geläufiger ist z.B. die Bezeichnung, für diese im Beispiel genannte Art, auch G. sp. Altamira. Wobei Jungtiere von G. altifrons einen recht großen Lateralfleck aufweisen. Die ganze Gattung der Geophagini – Cichliden ist erst mit, glaube ich mittlerweile 16 wissenschaftlich beschriebenen Arten, noch recht ungeklärt.

      Genaue Aussagen über Deine Tiere kann ich jetzt nicht machen, da ich die Population aus dem Rio des Mortes nicht kenne und noch nie live gesehen habe, ich habe zwar damals einige Bilder bekommen, als diese im Herbst 2005 eingeführt wurden, habe mich aber gegen die Anschaffung entschieden.

      Kannst Du bitte noch mal über dieses Bild schauen? Sieht dieses Tier Deinen ähnlich?



      Allgemeines zu dem Lateralfleck kann man vielleicht folgendes gelten lassen, kräftiger Fleck bei einigen Arten (so meine Beobachtungen bei G. sp. Rio Pindare, G. sp. Rio Tapajos Red Head, G. winemilleri und G. sp. Areoes) bedeutet Schreckstimmung bzw. aggressiv Stimmung. Auch das Alphatier, um seine Dominanz zu zeigen, kann diesen Kräftiger färben sowie bei der Paarung kann dieser auch kräftiger in Erscheinung treten. Ich würde, schon fast sagen wollen, das bei den o.g. Arten,

      Wenn bei meinen kein Seitenfleck / oder der SF weiß wirkt hab ich eher das Gefühl das sie beunruhigt sind...oder täusche ich mich??

      ist es umgekehrt. Das Wohlbefinden wird mit blassen Lateralfleck sichtbar, so lange die Tiere sonst gut in Farbe stehen und keine weiteren Anzeichen für Unwohlbefinden zeigen, gibt es keine Probleme.

      Wie sehen die Erwahrungswerte, Beobachtungen der Anderen Geophagus-Halter, hier im Forum, zu dem Thema aus?

      Was mir noch einfällt, ein Erkennungsmerkmal bei G. sp. Rio Areoes sind u. a. zwei Lateralflecke, oft nur auf einer Seite, man hat scheinbar versucht Tiere mit 2 Flecken auf beiden Flanken, als 2-Spot-Geophagus zu „festigen“ und eine zeitlang zu etablieren.

      sie machen ja alle einen gesunden und gut "gelaunten" Eindruck....und ich denke deinen Geos geht s ja wirklich gut!

      Das war auch mal anders, als einige Tiere davon noch das 400 Liter Becken bewohnten, gab es einige Probleme. Seit im Frühjahr 2005 das 1100 Liter Becken in betrieb genommen wurde haben sich diese in "Luft" aufgelöst...

      So jetzt bin auf die Aussagen anderer Teilnehmer gespannt...

      Die besten Grüße
      Andy
      Viele Grüße aus Mainz

      Andreas





      >>--)))'> :hut: ab sofort auch bei Facebook unter f.geophagus.de und auch Videos bei YouTube unter y.geophagus.de
    • Hallo Manfred,

      ist das jetzt hier "Offtopic" aber wo finde ich etwas über die Brutpflege von Euren Geophagen?

      Was meinst Du genau damit? Was wünscht sich mein Freund, der gerne Grüße aus Mainz empfängt?

      Es gibt Larvophile-(G. sp. Rio Pindare, G. sp. Rio Tapajos Red Head, G. winemilleri),
      ovophile-Maulbrüter(G. altifrons, G. proximus, G. sp. Rio Areoes, G. parnaibae)
      und Offenbrüter(G. argyrostictus, G.taeniopareius).
      (Um einige Beispiele zu nennen)

      Einges darüber findest Du unter:

      Balz von Geophagus sp. Tapajos "Red Head"

      hier noch ein paar Bilder von einem "EX-Geophagus-Halter" ;):

      Wer pflegt Geophagus?

      Interessante Berichte wurden hier verlinkt (die Linksammlung ist schon nicht schlecht :(

      Haltungsbedingungen Geophagus

      Und einen EXTRA schönen Gruß nach Lambsheim aus Mainz
      Andy
      Viele Grüße aus Mainz

      Andreas





      >>--)))'> :hut: ab sofort auch bei Facebook unter f.geophagus.de und auch Videos bei YouTube unter y.geophagus.de
    • Hallo Manfred,

      eigene Erfahrungsberichte

      Welsfutter, lecker, ganz lecker, so ein "kleiner" Geophagus Orange Head mit ca.15cm, kann da kaum etwas gegen einen 35cm großen Wels machen,

      Welche Art bin ich ?

      Der "kleine" Panaque bzw. die beiden Cochliodon gönnen sich dann auch gern eine Spätmalzeit...
      Wobei der Panaque scheinbar gar keinen Schmerz kennt, läßt sich immer schön Zeit dabei..

      Und aller spätestens mit dem Freischwimmen ist dann vorbei...

      Viele Grüße
      Andy

      PS: suchst Du noch welche für Dich?
      Viele Grüße aus Mainz

      Andreas





      >>--)))'> :hut: ab sofort auch bei Facebook unter f.geophagus.de und auch Videos bei YouTube unter y.geophagus.de


    • Kannst Du bitte noch mal über dieses Bild schauen? Sieht dieses Tier Deinen ähnlich?



      Hallo Andy, :wink:

      Grundsätzlich schaut das Tier auf deinem Foto, den meinigen sehr, sehr ähnlich - bis auf die Wangenzeichnung... sonst fällt mir nichts auf.
      Bei meinen lässt die Zeichnung ja fast eine Linie erahnen , während bei deinen die Flecken quasi einzeln auftreten, und der Seitenfleck wirkt bei meinen auch grösser -oder ?
      Meine sind auch definitiv ovophile Maulbrüter, was ja auch G. Areoes ist.
      Hier 2 weitere, schlechte Bilder einer Dame zum Vergleich- vielleicht fällt dir ja noch was auf , was unsere tiere unterscheidet - viel isses meiner Meinung nach nicht :

      LG Jürgen
      Bilder
      • DSC03219.jpg

        194,48 kB, 640×480, 438 mal angesehen
      • DSC03215.jpg

        131,07 kB, 640×480, 421 mal angesehen
    • Hallo Zusammen,

      Original von Giants54
      Grundsätzlich schaut das Tier auf deinem Foto, den meinigen sehr, sehr ähnlich - bis auf die Wangenzeichnung... sonst fällt mir nichts auf.
      Bei meinen lässt die Zeichnung ja fast eine Linie erahnen , während bei deinen die Flecken quasi einzeln auftreten, und der Seitenfleck wirkt bei meinen auch grösser -oder ?
      Meine sind auch definitiv ovophile Maulbrüter, was ja auch G. Areoes ist.
      Hier 2 weitere, schlechte Bilder einer Dame zum Vergleich- vielleicht fällt dir ja noch was auf , was unsere tiere unterscheidet - viel isses meiner Meinung nach nicht :

      LG Jürgen

      die Frage über den Verwandtschaftsgrad der beiden Arten, stellte sich schon damals, als ich das erste Foto dieser Art erhalten habe.



      In der Beschreibung von G. sp. Areoes im Buch: Südamerikanische Erdfresser fand ich als Fundort von G.Areoes auch Rio des Morte.

      Nachfolgend noch eine Macroaufnahme eines der Laichräuber (Cochliodon sp.):





      @ Christian, Du kannst mir, wegen der EXIF-Daten, gern auch das Original per Email zusenden....

      Viele Grüße
      Andy
      Viele Grüße aus Mainz

      Andreas





      >>--)))'> :hut: ab sofort auch bei Facebook unter f.geophagus.de und auch Videos bei YouTube unter y.geophagus.de
    • Hi Andy,

      ich schicke Dir das Original gleich per Mail.

      Sorry hatte es jetzt einfach vergessen.

      Habe heute aus meiner 7er Gruppe Altifrons ein Tier verloren. :( Das Tier vorgestern zwischen zwei Modulen geraten und wollte drueber wegspringen. Dabei ist es halb haengen geblieben und war fuer ein paar minuten der Luft ausgesetzt. Ich dachte es faengt sich wieder aber heute lag er schwer atment auf dem Ruecken und die Flossen zersetzten sich schon. Habe ihn gerade toeten muessen :(.

      Ich koennte mich selbst in den Hintern treten. Vor allem muss ich es jetzt Peter beichten der bestimmt genauso traurig sein wird wie ich :(.
      Gruss
      Christian

      300L Quarantäne
      1225L viele Rochen
      5000L viele, viele Rochen

      www.rochenwelt.eu
    • Guten Abend,

      Original von Woodstock
      Sorry hatte es jetzt einfach vergessen.

      Das Tier vorgestern zwischen zwei Modulen geraten und wollte drueber wegspringen. Dabei ist es halb haengen geblieben und war fuer ein paar minuten der Luft ausgesetzt.

      Was ich nicht verstehe, wieso können Deine Tiere hinter die Rückwand? Wie fängst Du die dann raus?

      Vielen Dank für das Foto, anbei für die, die es interessiert, die Details der Aufnahme:

      Model - Canon EOS 350D DIGITAL
      ExposureTime - 1/2.5 seconds
      FNumber - 3.50
      ExposureProgram - Manual control
      ISOSpeedRatings - 200
      ShutterSpeedValue - 1/3 seconds
      ApertureValue - F 3.50
      ExposureBiasValue - 0.00
      Flash - Not fired, compulsory flash mode
      FocalLength - 24 mm
      White Balance – Auto

      Viele Grüße
      Andy
      Viele Grüße aus Mainz

      Andreas





      >>--)))'> :hut: ab sofort auch bei Facebook unter f.geophagus.de und auch Videos bei YouTube unter y.geophagus.de