Erdfresser vor der Linse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Guten Abend,

      Deine altifrons xingu gefallen mir gut. Habe auch eine 7er Gruppe sind jetzt alle um die 25 cm. Wie gross sind Deine?

      Meine Tiere haben augenblicklich folgende Größe (alle Angaben ohne Filamente):
      G. Altifrons Rio Xingu ca. 23cm
      G. Altifrons Rio Tapajos ca. 25cm
      G. Altifrons Rio Negro und Curumu ca. 20cm

      Die größten G. altifrons die mir bekannt sind, werden im Kölner Zoo gepflegt, wobei nur noch zwischenzeitlich ein Exemplar in dem 20.000 Liter Becken lebt.

      Viele Grüße
      Andy
      Viele Grüße aus Mainz

      Andreas





      >>--)))'> :hut: ab sofort auch bei Facebook unter f.geophagus.de und auch Videos bei YouTube unter y.geophagus.de
    • Hallo Zusammen,

      nun eine weitere Belästigung mit meinen Fotos:

      Hier das Becken (kurz vor der Fütterung):







      Geophagus sp. Altamira (bzw auch. G. sp. cf. altifrons 'Xingú')



      Geophagus sp. Rio Areoes (bzw auch. G. sp. cf. altifrons 'Tocantins')



      Geophagus altifrons 'Rio Negro'



      Geophagus altifrons 'Rio Tapajos'



      Viele Grüße aus Mainz
      Andy
      Viele Grüße aus Mainz

      Andreas





      >>--)))'> :hut: ab sofort auch bei Facebook unter f.geophagus.de und auch Videos bei YouTube unter y.geophagus.de
    • hallo,

      belästigung ist gut :top: - bei dem super becken und den tollen fischen freu' ich mich über jedes bild!!

      übrigens: was sind denn das für pflanzen, die da in der mitte an der wasseroberfläche schwimmen? hornkraut?

      mfg
      sebastian

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sebastian ()

    • Hi Ajot,

      ich würde bei den Beckenfotos mal den Blitz weglassen und mit den Verschlusszeiten expererimentieren. Durch den Blitz sieht man fast gar nicht weil alles dunkel wirkt.

      Es verwischen dann zwar die Fische (weil sie sich bewegen) aber man kann die Details des Beckens sehen (und da bin ich richtig scharf drauf)
      Gruss
      Christian

      300L Quarantäne
      1225L viele Rochen
      5000L viele, viele Rochen

      www.rochenwelt.eu
    • hi
      Also ich kann die Bilder nur als sehr gelungen hinstellen ;)
      Wenn man sich mit den Erdfressern etwas befaßt, würde man die Äußerungen über die "Dunkelheit" des Beckens einfach weg lassen. Wenn man Erdfresser in hellen Becken hält, würde man nicht annähernd die Brillianz der von Andy gezeigten Fische sehen. Gute Fotos sollen doch schließlich das wiedergeben, was sich auch tatsächlich hinter der Linse befindet und nicht das was ich gerne sehen möchte.

      schöne Tiere.

      ich hätte aber nicht alle Fotos rein gestellt da sin einige dabei die einfach nicht so ganz gelungen sind


      ich finde hier im Forum kaum eine Reihe besser gelungener Fotos in dieser Anzahl. Auch spiegeln sie das wieder, was man von einem Geophagus Becken erwartet.

      sehr gute Bilder Andy :top: und wunderbares Becken ;)
      Wenn zwei das Gleiche tun,
      ist es noch lange nicht das Selbe. ;)
      tschö, klaus
    • >>Wenn man sich mit den Erdfressern etwas befaßt, würde man die Äußerungen über die "Dunkelheit" des Beckens einfach weg lassen. Wenn man Erdfresser in hellen Becken hält, würde man nicht annähernd die Brillianz der von Andy gezeigten Fische sehen. Gute Fotos sollen doch schließlich das wiedergeben, was sich auch tatsächlich hinter der Linse befindet und nicht das was ich gerne sehen möchte.<<

      Ooops, aber sorry wenn Dein Posting auf mich gemuenzt ist, hast Du dessen Sinn falsch interpretiert.

      Ich halte meine 23 erdfresser auch in eher dunklen Becken. Aber darum ging es gar nicht. Ich wollte nur die ganze Pracht von Ajots Becken sehen, oder wie heist es so schoen "Wer lesen kann ist klar im Vorteil" :D

      Hier mal Becken, Ohne Blitz und mit langer Verschlusszeit aufgenommen. Das Becken ist mit 2x36 Watt beleuchtet (1x10k und 1x20k Lichtfarbe)
      Bilder
      • becken.jpg

        47,23 kB, 800×247, 799 mal angesehen
      Gruss
      Christian

      300L Quarantäne
      1225L viele Rochen
      5000L viele, viele Rochen

      www.rochenwelt.eu
    • hi Christian
      ;)war nicht auf dich gemünzt ;)
      ging um die einzelnen Fischbilder
      Ich knipse die Becken ebenfalls ohne Blitz, da die Tiefenwirkung besser zur Geltung kommt. Allerdings gibt es dabei oft verschwommene Fische.
      Bei deinen Bild hättest du den Winkel ändern müssen, um die Beleuchtung nicht als Blendung wieder zugeben.
      Man muß halt wirklich viel probieren :P
      Wenn zwei das Gleiche tun,
      ist es noch lange nicht das Selbe. ;)
      tschö, klaus
    • Hallo Zusammen,

      es gibt vermutlich mehrere Gründe für die dunklen Fotos, einer dieser sind die genannten Einstellungen, ich habe alle Gesamtansichten mit einem „Nachtprogramm“ aus ca. 4m Entfernung mit einem externem Blitz aufgenommen. Erschwerend kommen noch folgende Punkte hinzu, der Raum war abgedunkelt, da die vordere Hälfte des Beckens gegenüber einer doppelten Balkontür steht. Um Spiegelungen von Außen zu vermeiden, müssen die Rollos eben komplett runter. Anders konnte das Becken nicht gestellt werden (Statik).

      Augenblicklich wird das Aquarium mit nur 2x24W T5 (JBL Solar Ultra Natur, 9000K) beleuchtet, die zweite Reihe ist defekt, muss die Tage das EVG tauschen, mit welcher Intensität es grade beleuchtet wurde, kann ich auch nicht sagen, hätte vorher aus dem Automatik-Modus des GHL-AQ-Computers rausgehen sollen und per Hand auf 100% aufdimmen. Weiterhin ist das Becken 85cm tief und aus 15mm Glas, die Zwischenräume der BTN-Module sind mit schwarzen Silikon verstrichen und mit Sand bestreut. Weiterhin schwimmt ca. 1 Eimer Hornkraut an der Oberfläche, alles im ganzen sind es alles andere als optimale Bedingungen für Fotoaufnahmen. Hinzu kommt noch der Faktor Zeit, wenn es schnell gehen soll. Ich fotografiere mit keiner DSLR, sondern mit einer Minolta Dimage A1, mehr zu der Camera unter: konicaminoltasupport.com/Technische_Date.2290.0.html?&L=2

      @Christian: kannst Du bitte Deine Erfahrungswerte(Einstellungen) hier posten?

      @Klaus: Danke für die Blumen. Das in der Tat sind schöne Tiere, es ist schon erstaunlich, wie sich die Tiere im Laufe der Zeit entwickeln, 90% der Tiere hat ich von der Größe von ca.3-5cm groß gezogen.

      Viele nächtliche Grüße
      Andy
      Viele Grüße aus Mainz

      Andreas





      >>--)))'> :hut: ab sofort auch bei Facebook unter f.geophagus.de und auch Videos bei YouTube unter y.geophagus.de
    • Hi Ajot,

      ich habe eine DSLR Kam (Canon 350 D) und habe mit der Standartscherbe (Kit 18-55mm, 3,5) fotografiert. Sofern Deine Cam einen manuellen Modus hat und Du Belnde und Verschlusszeit verändern kannst ist alles keine Problem.

      Hier musst Du einfach etwas fotografieren. Bei meinem Bild war die Blende auf 3,5 und ich habe mit einer Verschlusszeit von 0,4 sek. fotografiert.

      Du kannst sofern Du die Verschlusszeit verlängerst auch bei minimalster Beleuchtung exellente Fotos machen. Hierzu benoetigst Du nur ein Stativ damit die Fotos scharf bleiben. Ich knipse dann mit selbstausloeser. Das ganze kannst Du dann soweit treiben das alle bewegten Teile des Bildes (Fische) bei sehr langer Verschlusszeit verschwinden. Hier kann es aber auchleicht zu einer Überbelichtung kommen. Probier es einfach mal aus. Du wirst erstaunt sein wieviel Licht Deine Fotos bekommen. Überfluessig zu erklären das dies nur bei unbeweglichen Dingen funktioniert:).
      Gruss
      Christian

      300L Quarantäne
      1225L viele Rochen
      5000L viele, viele Rochen

      www.rochenwelt.eu
    • Hi,

      nochwas vergessen. Sofern Du mit Blitz fotografierst, schneide Anschliessend die Reflexionen aus dem Bild. Das Auge konzentriert sich immer auf den hellsten Punkt und hat es dann schwerer die dunklen Bereiche zu erfassen.

      Ich war mal so keck und habe Dein Bild beschnitten (lasse es wenn Du das hier gelesen hast gern loeschen :))
      Bilder
      • ajot.jpg

        28,29 kB, 639×178, 767 mal angesehen
      Gruss
      Christian

      300L Quarantäne
      1225L viele Rochen
      5000L viele, viele Rochen

      www.rochenwelt.eu

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Woodstock ()

    • Hallo Zusammen,

      @ Christain, Du meinst bestimmt dieses Tier,



      die korrekte Bezeichnung dieser Art kenne ich nicht, aber beim Googeln mit dem Suchbegriff "hypostomus plecostomus albino" bekommt man Bilder dieser Tiere angezeigt. In dem Becken leben 2 Exemplare in der Größe von jeweils ca. 35cm, diese pflege ich seit 10 Jahren, waren damals ca. 5cm groß. Als ich diese beim Händler meines „Vertrauens“ in Göttingen gekauft habe, wurde mir diese Art mit der maximalen Endgröße von 10cm “angedreht“. Ich habe das Gefühl als würden sie immer noch weiter wachsen. Weiterhin leben in dem Becken noch 2 Cochliodon cochliodon „Red Bruno“, diese waren für das Becken nicht vorgesehen, mussten jedoch aus dem 390er Becken ausziehen, da diese viel zu aggressiv waren, auch jetzt sind diese die wahren Herrscher im Becken, obwohl sie nur ca. 20-25cm groß sind, haben die anderen nicht viel zu lachen. Weiterhin lebt in dem Becken noch ein Panaque sp. (dieser ist im 1-ten Jahr von ca.4-5cm auf 18cm) geschossen!

      Hier noch ein paar Bilder der Tiere.





      Nachfolgend noch ein paar Aufnahmen(alle mit Stativ), die ich im Laufe der Woche gemacht habe und doch nicht für so gelungen erachtet habe, sollen legendlich als Beispiele her halten. Hier habe ich mit verschiedenen Einstellungen rumgespielt, die EXIF-Daten aus den Originalen poste ich mit, vielleicht kann man daraus etwas ableiten, was künftig zum gewünschten Erfolg führt:
      ( Beleuchtungszeit müsste ‚ExposureTime’, und Blende ‚Fnumber’ sein??? )



      Details zu dem Foto:
      Model - DiMAGE A1
      ExposureTime - 1/5 seconds
      FNumber - 2.80
      ExposureProgram - Not defined
      ISOSpeedRatings - 100
      BrightnessValue - 0.10
      ExposureBiasValue - 0.00
      MaxApertureValue - F 2.83
      MeteringMode - Multi-segment
      LightSource - Auto
      Flash - Flash fired, compulsory flash mode
      FocalLength - 7.21 mm
      White Balance - Auto
      SubjectDistanceRange - Distant view



      Details zu dem Foto: (Blende 2.8, ohne Blitz)
      Model - DiMAGE A1
      ExposureTime - 1/2.5 seconds
      FNumber - 2.80
      ExposureProgram - Normal program
      ISOSpeedRatings - 200
      BrightnessValue - -1.80
      ExposureBiasValue - 0.00
      MaxApertureValue - F 2.83
      MeteringMode - Multi-segment
      LightSource - Auto
      Flash - Not fired, compulsory flash mode
      FocalLengthIn35mmFilm - 28 mm
      White Balance - Auto
      SubjectDistanceRange – Macro




      Details zu dem Foto: (Blende 11, ohne Blitz)
      Model - DiMAGE A1
      ExposureTime - 10 seconds
      FNumber - 11.00
      ExposureProgram - Aperture priority
      ISOSpeedRatings - 100
      BrightnessValue - -1.40
      ExposureBiasValue - 0.00
      MaxApertureValue - F 2.83
      MeteringMode - Multi-segment
      LightSource - Auto
      Flash - Not fired, compulsory flash mode
      FocalLength - 7.21 mm
      ExposureMode - Auto
      White Balance - Auto
      SubjectDistanceRange - Macro

      Die nachfolgenden beiden Fotos sind sehr wahrscheinlich mit den gleichen Einstellugen, wie die erste Gesamtansicht dieser Antwort, fotografiert worden.





      Vor Kurzen war ein Bekannter zu Besuch, er versteht zu mindestens etwas mehr von Fotografie als ich, hier noch einige Versuche mit manuellen Einstellugen.



      Details zu dem Foto:
      Model - DiMAGE A1
      ExposureTime - 1/500 seconds
      FNumber - 11.00
      ExposureProgram - Manual control
      ISOSpeedRatings - 100
      ComponentsConfiguration - YCbCr
      BrightnessValue - 11.00
      ExposureBiasValue - 0.00
      MaxApertureValue - F 3.51
      MeteringMode - Unknown
      LightSource - Auto
      Flash - Flash fired, compulsory flash mode
      FocalLength - 27.00 mm
      White Balance - Auto
      SubjectDistanceRange - Close view

      @ Chiristian, an dem Foto kann man gut die Tiefe unter dem H-Modul sehen


      Hier noch ein Versuch mit manuellen Einstellugen.



      Und hier noch ein paar Versuche, an unserem zweit Becken, mit nur 10mm Glas und 2x54W T5 Beleuchtung:











      @ Christian, kannst Du bitte die EXIF-Daten Deiner Aufnahme posten?

      Viele Grüße
      Andy
      Viele Grüße aus Mainz

      Andreas





      >>--)))'> :hut: ab sofort auch bei Facebook unter f.geophagus.de und auch Videos bei YouTube unter y.geophagus.de
    • Hallo Andy,

      was fuer ein super schoenes Becken!!!!!!

      Nun zu Deinen Aufnahmen:


      Meine Exif Daten suche ich raus und poste sie nachher.

      Du muesstes Deine Belichtungszeit theoretisch so lange lassen (natuerlich mit kleiner Blende sonst ist alles ueberbelichtet) das die Fische verschwinden. PRofis fotografieren so Plaetze am Tag ohne das man jemanden drauf (sind dann quasi menschenleer)

      Mit den manuellen Einstellungen holst Du viewl mehr aus den Bildern. Die ersten Bilder sind vielversprechend. Die Automatilk sucht immer die beste Einstellung raus, die macht aber nicht immer das beste Bild.

      Bearbeitest Du die Fotos nach? Hier laesst sich sehr viel rausholen.
      Gruss
      Christian

      300L Quarantäne
      1225L viele Rochen
      5000L viele, viele Rochen

      www.rochenwelt.eu
    • Hallo Christain,

      was fuer ein super schoenes Becken!!!!!!

      Danke, das tollste daran ist, es steht im Wohnzimmer....

      Bearbeitest Du die Fotos nach? Hier laesst sich sehr viel rausholen.

      Janein, bis auf Verkleinern auf 640x480 und Nachschärfen alles mit IfranView tue ich nicht. Wobei hier mit dem Nachschärfen, das Meiste verloren geht. Dafür ist die Verarbeitung sehr schnell und einfach.

      Alternativ stehen mir folgende Programme zur Verfügung:
      - Corel Draw 11
      - Corel Photo-Paint 11
      - Microsoft PhotoDraw (arbeite sehr gern mit)
      - Photoshop Elements 4.0 (finde ich sehr unübersichtlich, mit den ganzen Eigenschaftsfenstern)
      - Picasa2
      - Macromedia Fireworks 8 (finde ich auch sehr unübersichtlich, mit den ganzen Eigenschaftsfenstern)

      Gibt es bestimmte Filter oder PlugIn's die Du empfehlen würdest.

      Viele Grüße nach Knut-Hausen
      Andy
      Viele Grüße aus Mainz

      Andreas





      >>--)))'> :hut: ab sofort auch bei Facebook unter f.geophagus.de und auch Videos bei YouTube unter y.geophagus.de
    • Hi,

      ich selbst arbeite mit XnView. Ist Freeware aber sehr einfach gestrickt. Falls Du DIch ernsthaft mit der Materie auseiandersetzen moechtest wirst Du an PhotShop nicht vorbeikommen. Fuer den Hausgebrauch reichen die von Dir aufgeführten Programme allemal.

      Ich glaube Naturundfoto hat hier die besseren Empfehlungen. Verfüge nur ueber ein gepflegtes Halbwissen und benutze selbst keine Filter etc.
      Gruss
      Christian

      300L Quarantäne
      1225L viele Rochen
      5000L viele, viele Rochen

      www.rochenwelt.eu
    • Hallo!

      Super Tiere.!!!!!

      Ich ziehe auch gerade eine Gruppe Geophagus altifrons "Tapajos" auf und deine Bilder haben in mir wieder die Vorfreude darauf geweckt wie schön sie noch werden.

      Gruß Thomas
      Beste Grüße

      Thomas

      DCG 21 7658, AK Großcichliden