Der kleine Gelbe - Cryptoheros nanoluteus

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das hätte ich jetzt auch nicht unbedingt gedacht, dass die so groß werden können.. Mein letztes verbliebenes Weibchen ist ja nun auch schon etwa drei Jahre alt und damit wohl ausgewachsen.. Aber größer als 9 oder 10cm hab ich die auch nicht bekommen.. Und so klein ist das Becken mit 325 Litern auch wieder nicht.. 17cm klingt ja schon nach nem richtig kernigen Mittelamerikaner.. :D

    Beste Grüße, Boris
  • Hallo,
    unter Cryptoheros Nanoluteus habe ich damals ein Pärchen Buntbarsche erstenden, denen irgendwie etwas Gelb fehlte. Vom Verhalten und der Endgröße passte es aber. die Tiere stellten sich als Cryptoheros Spilurus herraus.
    Als ich die Tiere vor einigen Wochen abgab, führten sie gerade Brut, die ich nicht komplett herraus bekommen habe. Trotz Raubsalmler und größerer Cichliden muss ich sagen, habe ich keine so guten Überlebenskünstler gesehen.
    Es schwimmen immer noch einige Tiere mit 2-4cm im Becken.
    Vieleicht hat ja jemand Interesse.
    ______________________

    Immer wieder schöne Grüße
    Stefan
  • Seit zwei Tage schwimmt bei mir C. panamensis Paar mit meiner 1+3 Gruppe von C. nanoluteus. Die ''Gelben''-Paar schützen einige Babys, also sind ein bisschen aggressiv, aber ich finde es würde ruhiger sein wenn ich die Kleinen abfische. Schon kann ich sagen, daß beide Arten zusammen schön aussehen. :wink:
    LG, Piotr

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von peterK ()

  • Naja ;)
    1. Mein C. nanoluteus Paar mit Jungfische vor ca. 2 Wochen - Heute schwimmen die Kleinen in einem anderen Aq
    2. C. panamensis Mann.
    Bilder
    • IMGP9347.jpg

      401,73 kB, 798×600, 47 mal angesehen
    • IMGP9901.jpg

      161,62 kB, 800×531, 41 mal angesehen
    LG, Piotr
  • Hallo zusammen,

    ich weiß, das Thema ist alt, aber passt genau zu meiner Frage zu den Cryptoheros nanoluteus.

    Wie sieht es mit dem Nachwuchs in einem Gesellschaftsbecken mit Salmlern aus? Ich habe ein 800L Becken mit Fahnenkirschflecksalmlern und Schrägschwimmern. Das es Gelege geben wird, ist mir klar. Aber kommen da auch ohne gesonderte Aufzucht Junfische durch? Möchte nur wissen, ob ich dann in einigen Monaten einen ganzen Schwarm der Tiere haben werde.
    Gruß Tim

    :wels:
  • Ich halte ein Pärchen zusammen mit H. nicaraguensis, T. maculipinnis und X. helerii. Da kommt nichts durch. Könnte mir denken, dass die Nanos ihre Brut ganz gut gegen die Kirschflecksalmler verteidigen können, ka wie es mit den Schrägstehern aussieht.
    Gruß Daniel

    :bild:
  • Hallo zusammen,

    nun der Alex hält inzwischen Amatitlania altoflava und ja auch die Nanoluteas sind inzwischen in dieser Gattung angesiedelt.
    Und da die Nanoluteas und die Altoflavas schwer zu unterscheiden sind,
    würde es mich interessieren ob die Altoflavas auch in etwa so groß werden wie die Nanolutes,
    sonst hätten wir hier ja auch ein Unterscheidungsmerkmal.