kindersicherer Teich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • kindersicherer Teich

      Einen sonnigen guten Morgen allerseits!

      Wie habt ihr eigentlich eure Teiche kindersicher gemacht?

      Vor allem andere Ideen als der gute alte Zaun wären interessant.

      Besten Dank für jede Idee!

      Steffen
      Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg (8!)
    • Einen wunderschönen guten Mrgen Steffen,

      Du kannst z.B. Estrichmatten nehmen. Die hat mein Nachbar drin gehabt und die Ränder der Matte, nach dem Formgeben, über den Rand des Teiches gebogen. Die ganze Matte sollte unter dem Wasserspiegel sein. Die Pflanzen wachsen durch und da, wo sie über den Rand liegt wird von den Sumpfpflanzen überwuchert. Futtertiere kommen so auch hinein und man kann die komplette Matte wenn sie nicht mehr bebraucht wird hinaus nehmen.

      LG

      Lisa
    • RE: kindersicherer Teich

      Hallo
      Original von Steffen Koch
      ...
      Wie habt ihr eigentlich eure Teiche kindersicher gemacht?
      ...

      gar nicht.
      Nachbars Kinder vermehren sich ohne hin staendig. Die haben doch schon Ueberbesatz in ihrer Wohnung.

      Sie glauben von mir aber auch, dass ich kleine Kinder fresse und meiden unseren Garten deshalb. Fuer die Wasserwerte ist son Kind im Teich aber sicher unguenstig :D
      Gruss
      Jan

      Twitter is eine typische Erscheinung der Generation ADS & SMS. Für einen Brief zu faul, für einen kompletten Satz zu dumm und für korrekte Grammatik zu cool.
    • Hallöle Lisa :wink:

      Vielen Dank schon mal. Die Idee klingt prima!

      Der Teich ist bei Bekannten und reicht zu zwei Seiten bis fast an das Haus. Durch die dortige Vegetation und den Eingangsbereich ist ein Zaun schlecht zu verwirklichen.

      Aber für weitere Ideen bin ich natürlich auch zu haben.

      Steffen
      Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg (8!)
    • Original von Lisa
      Einen wunderschönen guten Mrgen Steffen,

      Du kannst z.B. Estrichmatten nehmen. Die hat mein Nachbar drin gehabt und die Ränder der Matte, nach dem Formgeben, über den Rand des Teiches gebogen. Die ganze Matte sollte unter dem Wasserspiegel sein. Die Pflanzen wachsen durch und da, wo sie über den Rand liegt wird von den Sumpfpflanzen überwuchert. Futtertiere kommen so auch hinein und man kann die komplette Matte wenn sie nicht mehr bebraucht wird hinaus nehmen.

      LG

      Lisa


      Hi Lisa,

      meinst Du eine Baustahlmatte? Die würde ich aber nicht unter Wasser setzen
      Ich habe auch eine, aber ÜBER dem Teich. Unter Wasser geben sie viel zu viel Eisenoxid ab.
      Habe auch schon welche über Teichen gesehen, die waren verzinkt.

      Jetzt ist alles so bewachsen, dass sie kaum mehr auffällt. Da muß ich Lisa völlig recht geben. ;)

      Gruß,

      Peter
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
    • Hallo,

      habe zwar keinen Teich, aber ein Nachbar meiner Eltern hat einen. Er ist es umgangeni n dem er den Teich einfach 1,5m über die ebene Erde gemauert hat. Der Teich ist insgesamt 4,00m tief. 2,5m unterirdisch und 1,5m überirdisch. Das hat er schön mit Naturmarmorplatten verblendet. Man kann ich super wie auf einer Brüstung aufstützen und dann in den Teich gucken.
      Gruß Matze
    • Hallo Matze,

      aber Kinder haben sich schneller einen Stuhl geholt als Du gucken kannst und landen dann doch im Teich. Mir wäre das zu gefährlich.

      @Peter: Da muss ich ihn mal fragen. Ich war als Kind oft drüben und hab den Einbau miterlebt. Aber ich kann mich nicht erinnern ob sie beschichtet waren oder nicht. Ich weiß nur das er sich mit meinem Opa über die Estrichmatten unterhalten hat und das er sie zum Schutz der Kinder im Teich hat. Für uns Kinder war der Teich was ganz besonderes da er Riesige Kois drin hatte und auch heute noch hat.
    • Hallo Lisa,

      Naja einen schönen Teich wo man bei Kindern nicht hingucken muß gibts nicht! Wenn man einen Balkon hat, kann man auch in letzte Konsquenz nicht verhindern, das sie sich einen Stuhl holen und damit über die Brüstung klettern.
      Gruß Matze
    • RE: kindersicherer Teich

      Hallo Steffen,

      als unser erstes Kind zur Welt kam habe ich unseren Teich " trockengelegt " , jetzt haben wir dort einen riesigen Bambus ( Phyllostachys nuda ) stehen.
      Mittlerweile sind unsere " kurzen " langsam wieder in dem Alter wo ich an eine Neuauflage unseres Gartenteichs denke. Meine Meinung , einen Kindersicheren Teich gibt es nicht.

      Grüße, Jörg
    • RE: kindersicherer Teich

      Hallo
      Original von Steffen Koch
      ... andere Ideen als der gute alte Zaun wären interessant.
      ...

      Ein Zaun ist immernoch die beste Wahl. Zur not kann man ihn ja gegen ueberklettern mit ner Weidezaunanlage kombinieren. Dann muss er auch nicht so hoch sein und hilft auch gegen fischhungrige Katzen.
      Selbst kleine Kinder lernen sehr schnell, dass so ein Zaun "beisst"
      Gruss
      Jan

      Twitter is eine typische Erscheinung der Generation ADS & SMS. Für einen Brief zu faul, für einen kompletten Satz zu dumm und für korrekte Grammatik zu cool.
    • RE: kindersicherer Teich

      Original von jan.s

      Selbst kleine Kinder lernen sehr schnell, dass so ein Zaun "beisst"


      Stacheldraht hat sich da auch bewährt. Ebenso wie Minenfelder und Selbstschussanlagen.

      Wenn du sie in einger Entfernung an Pflöcke bindest, so dass sie den Teich nicht erreichen können, so hättest du eine stromsparendere und sicher auch leisere Lösung.

      Jetzt langts aber!

      Mal im Ernst: Wenn ein Kind da rein will, dann kommts da auch rein.
      Es sei denn, du greifst zu einer Voliere über dem Teich oder eben zu der vorher angeführten Drahtmatten-Lösung. (Wenns denn kein Zaun sein soll ;) )

      Schon mal über eine Natursteinmauer mit Eidechsen nachgedacht?
      Viele Grüße!

      Tilman


      Was immer du auch Leben nennst, ist Sehnsucht, die im Körper brennt.
      Für ein gutes Leben, ein gutes Leben, würd ich tausendmal mein eigenes geben.
    • Hehe, oder wie in den entsprechenden forensischen Kliniken, wo die "Zäune" aus "Plexiglas" sind und oben nach innenweisend, damit keiner drüberklettern kann.

      Ich mußte mir mal von einem Dozenten sagen lassen, daß man Schafe nicht mehr anpflockt, weil das nicht tierschutzgerecht sei. Also kann man das Kinder-anpflocken auch vergessen.

      Und ob solche Netze auch sinnvoll sind, ist eine andere Frage. Neulich gab es zwei divergierende Urteile, ob bei Fischereiteichen Vogelschutznetze aufgespannt werden dürfen, oder nicht.

      "Jägerzaun" rum, fertig und eben aufpassen. Klingt blöd, ist aber leider so. Denn noch so jede "ausgefeilte" Abwehrtechnik wird geknackt und wenn das Kind im Teich liegt bzw. danach wegen irreparabler Schäden z.B. im Wachkoma, nütze selbst der beste Zaun nichts.

      Gruß
      Dirk
      honeste vivere,
      neminem laedere,
      suum quique tribuere.

      Ut sementem feceris, ita metes.
      ---
      kein Patent
      Lobbycontrol
      Beobachte die MdB