Angepinnt nicht diese....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Entschuldigung, wenn ich Euch nerve.
      Aber bei diesem Thema kann ich es einfach nicht lassen

      siehe aktuelles Angebot bei e**y:
      cgi.ebay.de/Traumhaft-wuenders…ZWDVWQQrdZ1QQcmdZViewItem

      Eine Nachfrage bei dem Anbieter ergab, dass es sich um ein 80er Becken mit 112 Liter Bruttoinhalt handelt und ja man könne die drei in diesem Becken lebenden stattlichen und seltenen Pfauenaugenbuntbarsche bei Sofortkauf umsont dazu haben. Er hat wohl schon gemerkt, dass irgendwas nicht läuft, sonst hätte er nicht die Scheibe reingestellt.

      Das sind Fälle wo sicher kein Händler mehr irgendwelche Verantwortung trägt, sondern die Unvernunft und die Selbstsucht keine Grenzen mehr hat.

      wie gesagt, es tut mir leid, aber bei diesem Thema kann ich mich nicht beherrschen, egal ob es sich um Fische , Meerschweinchen oder sonst was handelt.

      Übrigens: unsere Meerschweine kriegen morgens das Türchen aufgemacht un haben dann rund 300qm Auslauf zur freien Verfügung.

      Einen vergleichbaren Raum würde ich auch gerne mal meinen Fischen bieten können
      viele Grüße

      Axel

      UBB-Code
    • Hi,

      diese Links auf e*ay bringen immer wieder Leute zutage, die 0 Ahnung haben. Wir wissen, daß das alles Blödsinn ist, aber letztlich geht es am Thema vorbei, nämlich eine Liste zu erstellen, die gerade der Anfänger nicht erwerben sollte. Ggf. wäre es sinnvoll, die genannten Tiere in einer separat aufrufbaren und geschlossenen Seite aufzulisten und diese ggf. zu ergänzen.

      Gruß
      Dirk
      honeste vivere,
      neminem laedere,
      suum quique tribuere.

      Ut sementem feceris, ita metes.
      ---
      kein Patent
      Lobbycontrol
      Beobachte die MdB
    • RE: nicht diese....

      Flösselhechte sind auch öfter klein und niedlich im Angebot.



      was ihr immer nur gegen Flössler habt ... mal von ihrer größe abgesehen gibt es keine besseren Fische für Anfänger da ihn die Wasserwerte völlig egal sind solange es Süßwasser ist ...
      Lobt dich der Gegner, dann ist das bedenklich. Schimpft er, dann bist du in der Regel auf dem richtigen Weg.
      (August Bebel)

      gruß rudy :wink:
    • Original von Dirk_H.
      Hi,

      diese Links auf e*ay bringen immer wieder Leute zutage, die 0 Ahnung haben. Wir wissen, daß das alles Blödsinn ist, aber letztlich geht es am Thema vorbei, nämlich eine Liste zu erstellen, die gerade der Anfänger nicht erwerben sollte. Ggf. wäre es sinnvoll, die genannten Tiere in einer separat aufrufbaren und geschlossenen Seite aufzulisten und diese ggf. zu ergänzen.

      Gruß
      Dirk



      Hi Dirk,

      aber genau da sehe ich das Problem,

      Ein interessierter Anfänger wird vorher schon Grundliteratur und Beratung in Anspruch genommen haben.
      Ebenso kann man mit einem 500 Liter Becken anfangen und mit einem 20 Liter Glas

      Bei unseren Barschen gibt es vollkommen problemlose Tiere die in zu kleinem Becken zu Psychpathen werden.
      Wer einen risigen Tank hat, der kann wahrscheinlich auch Flösselhechte, Rochen, und große Räuber so halten, dass Tiere und Halter ihre Freude daran haben

      wenn man also eine no go Liste aufstellen will, dann muss man auch den "Normalfall", für den diese Fische nicht gehen, definieren.

      Dann ist immer noch die Frage, ob man in diese Listen auch solche FIschen aufnehmen will, deren Zucht und Handel aus ethisch moralischen Gründen nicht auch noch unterstützt werden sollte
      (extreme Schleierformen, Qualzucht etc)

      Vielleicht kann man eine solche Liste so gestalten, dass man dort für die aufgeführten Arten auch Mindestanforderungen erstellt, oder die Gründe weshalb man abrät von einer Haltung
      viele Grüße

      Axel

      UBB-Code
    • Hallo,

      das ebay-Beispiel passt hervorragend als Beispiel! :top: Der Besitzer hat nämlich geantwortet und schrieb, dass er die oscars- wie so oft- als Baybs gekauft hat, obwohl er dem Händler mitgeteilt hat, dass er nur ein 112l Becken hat. X( X( X(

      Leider sind viele unwissende Halter damit überfordert die Tiere abzugeben bzw. kennen keine Möglichkeit die Tiere irgendwo anzubieten. Dem Textlaut zu urteilen lebt diese Person noch nicht all zu lange in Deutschland...

      Für den Thread "nicht diese" ist das ein "schönes" Beispiel wie man ALLES falsch machen kann.
      Und man sieht, dass sich große Fische nicht unbedingt der Beckengröße anpassen. ;)
      mit freundlichen Grüßen

      Christian


      :mitt: + :sued:
    • Hallo,

      ich fasse mal zusammen...

      Ammenhaie
      Arowana
      Alligator

      Brassenbarben
      Brauenkaiman

      "Cichlasoma" salvini
      Channa micropeltes
      Clarias-Welse

      Elfenwels - Acanthicus adonis

      Flösselaale
      Feuerschwänze
      Flösselhechte

      Gabelbärte
      Geierschnappschildkröte
      Glyptoperichthys Gibbiceps

      Haibarbe
      Haiwels

      Kugelfische
      küssende Gurami´s

      Leopardenhai

      Minihai Arius seemani

      Pfauenaugenbuntbarsche
      Prachtschmerle
      Piranha
      Phractocephalus
      Pangasius hypophthalmus
      Panaque negro lineatus

      Regenbogenfische wie M.boesemani
      Red Parrots
      Rotflossenwels

      Silberblatt
      Stechrochen
      Schwarzer Pacu (Colossoma macropomum)
      Sämtliche Störe (die haben in den meisten Gartenteichen nichts zu suchen)
      Sämtliche Raubsalmler die die 15cm überschreiten....(Haben oft wunde "Schnauzen"...)
      Schwimmwühlen (ok..kein Fisch...aber das wissen selbst einige Verkäufer nicht...)
      Saugschmerlen
      Schilderwelse allgemein

      Tiegerspatelwelse

      Wabenschilderwels,
      Wimpelkarpfen - Myxocyprinus asiaticus

      Zitronenbuntbarsch (Flower Horn)


      alle Hybriden


      Das müssten sie sein...wenn ich nicht welche übersehen habe ;)
      Gruß Frank

      Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.




      [URL=http://www.zergportal.de/cgi-bin/baseportal.pl?htx=/zergportal.de/tiere/Tiernotruf&sort=Einsatzzeit&range=140,20]Tiernotruf[/URL]
    • Hallo Leute,

      versteht mich nicht falsch, aber seid etwas vorsichtig mit irgendwelchen Listen, in denen Fische aufgelistet sind, die für die Aquaristik nicht, oder nur bedingt geeignet sind. So eine Negativliste erinnert mich sehr stark an die damals geplante Positivliste, Anfang der 90er. Da wurde eine Liste mit etwa 30 Arten aufgestellt. Diese 30 Arten sollten dann das Angebot der deutschen Zoohändler darstellen. Alle anderen Arten, z.B. so ziemlich alle Cichliden, sollten quasi nicht mehr gehandelt und eigentlich auch nicht mehr gehalten werden dürfen. Das Ganze war schon fast spruchreif, wurde aber dann doch noch eingestellt. Allerdings ist die Geschichte mit der Positivliste noch lange nicht vom Tisch.

      Denkt bitte daran, dass wir paar Aquarianer so gut wie keine Lobby haben, die bei irgendwelchen geplanten Regierungsbeschlüssen für uns einstehen würde. Dagegen haben die Tier- und Naturschutzverbände jede Menge Rückendeckung. Sollten wir selbst nun mit einer Liste kommen, die quasi den Handel mit diversen Arten ausschließt, dürfte das einigen "Tierfreunden" sehr genehm sein.

      Was ich befürworten würde, wäre eine Liste mit Mindestanforderungen für die Haltung derartigen "Problemfische", quasi wie unsere Mindestandforderungen für die Haltung mittelamerikanischer Cichliden. Da wird nicht der Finger erhoben, dass man diese oder jene Art nicht halten soll, oder darf, sondern da würde z.B. drinstehen, dass ein Rotflossenantennenwels ein Raubfisch ist, dass dieser locker die 1m Grenze überschreitet, dass für die Haltung ein Aquarium von mindestens 400 x 100 cm Grundfläche erforderlich ist ( z.B. ), usw.

      Würden wir mit einer Liste kommen, die den freien Handel mit diversen Arten ausschließt, würden wir selbst unser Hobby sehr stark beschneiden. Wenn ich schon lese, dass Melanotaenia boesemani da aufgeführt wird, versteh ich Euch ehrlich gesagt nicht mehr so richtig. Gut, die brauchen schon ein gößeres Becken, aber die Tiere sind absolut problemlos, selbst von Anfängern, zu halten. Wenn Ihr die M. boesemani in so eine Liste stellen wollt, dann könnt Ihr bei einem Großteil unsere Cichliden weiter machen. Und nicht nur bei südamerikanischen Cichliden, das geht auch bei Malawiseecichliden, Tanganjikaseecichliden, usw., so weiter. Eigentlich alles was die magische Grenze von 15 cm ( darunter zählt zu den Zwerg-, darüber zu den Großcichliden, laut W. Staeck ) überschreitet.

      Also, mein Bitte an Euch. Überlegt sehr gut, was Ihr hier macht. Dieses gut gemeinte Thema kann, wenn es ganz dumm läuft, einen Schuss in den Ofen werden.

      Überlegt Euch das mit den Mindestanforderungen für Problemfische, da würden wir mehr für unser Hobby tun, als wenn wir den Handel mit einigen Arten ausschließen möchten. Wir wollen hier ja Aquarianer die sich für solche Arten interessieren beraten und nicht von vornherein die Haltung einzelner Arten vermiesen.

      Ach ja, wegen den Papageienbuntbarschen, etc., da steh ich wieder voll hinter Euch. :D

      Gruß
      Dieter

      PS. Kann ab morgen, für die nächsten 3 Wochen hier nicht weiter diskutieren. Endlich Urlaub. :D
      Gruß
      Dieter

      :mitt:


    • Sorry Frank,


      aber mit Deiner Liste bin ich überhaupt nicht einverstanden!

      Sie enthält Tiere, die ich (und etliche andere) seit mehr als 20 Jahren problemlos halten, züchten, etc. Z.B. "C. salvini.
      Die Liste ist mir viel zu pauschal und ich finde, so kann man dies nicht darstellen.
      Ein Rotflossenwels ist ein Phractocephalus, der ist dann doppelt(berechtigt) drin
      Gruß,

      Peter
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
    • Hallo,
      Original von Mr. Dovii
      Sorry Frank,
      aber mit Deiner Liste bin ich überhaupt nicht einverstanden!

      hab ich was verpasst ?(

      Die ganzen Namen standen bereits im gesamten Thread verstreut...

      Ich habe nur alle Namen der Tiere aufgelistet dir hier genannt wurden,
      dass sollte keine offizielle Liste werden die zum Aushang kommt.

      Hier wurde so viel diskutiert das manche Arten doppelt gepostet wurden deshalb habe ich mir die Arbeit gemacht und mal alle
      bereits genannten Gattungen und Arten aufgelistet.
      Gruß Frank

      Ist man in kleinen Dingen nicht geduldig, bringt man die großen Vorhaben zum Scheitern.




      [URL=http://www.zergportal.de/cgi-bin/baseportal.pl?htx=/zergportal.de/tiere/Tiernotruf&sort=Einsatzzeit&range=140,20]Tiernotruf[/URL]
    • Dieter hat es mal wieder auf den Punkt gebracht, was in vielen anderen Diskussionsbeiträgen schon anklang:

      Eine statische Liste geht nicht.
      Eine Idee wäre Liste mit Mindestanforderungen.
      Frage ist nur ob wir das für alle Fische und Nichtfische machen wollen, wenn wir damit noch nicht einmal bei den Buntbarschen fertig sind (Südamerikaner)

      Eine Kompromiss wäre vielleicht die schlimmsten und gängisten aus der erstellten Liste mit Mindestanforderungen und 1 bis 2 Hinweisen zu versehen und für jeden lesbar zentral in der CW aufhängen.
      Das kann ins Anfängerforum muss es aber nicht, weil es grundsätzlich jeden angeht.
      viele Grüße

      Axel

      UBB-Code
    • Hallo Axel,

      eigentlich schreiben wir ja alle im CWF, also Cichlidenweltforum. Wollen wir hier wirklich alle möglichen Tiere abhandeln, ob sie nun haltbar sind und wie man sie hält. Es gibt ja schon genug Cichliden die da hart an der Grenze sind.

      Ich finde, wenn wir uns mit Alligatoren, Piranhas und was weiß ich noch befassen, schießen wir bestimmt über das Ziel hinaus.

      Gruß
      Dieter
      Gruß
      Dieter

      :mitt:


    • Hallo Dieter

      ganz meiner Meinung,
      weitergehende Vorschlag war als Komprom. gedacht, weil die Liste und vorhergehende Diskussion, ja eigentlich überwiegend Nichtbarsche betraf.

      Ich finde den Weg mit Mindestanforderungstabellen schon sehr gut und meine sowas sollte auch alsbald für Großc und Zwergc aus Südamerika aufgestellt werden.

      ;) Du musst ja einen interessanten Job haben, wenn Du so oft in die Wohnungen fremder Leute kommst ;)
      viele Grüße

      Axel

      UBB-Code
    • Hallo Axel,

      damals mit den Mittelamerikanern hatten wir etwa 3 Monate zu tun, bis die Mindestanforderungen soweit waren. Allerdings sind die mittelamerikanischen Arten einigermaßen überschaubar. Bei den Südamerikanern sieht es schon anders aus ( allein die Crenicichlarten umfassen schon fast die gleiche Menge, wie die gesamten MA ) , bei den Malawiseecichliden wird es dann schon krass.

      Also hier in absehbarer Zeit Mindestanforderungen für möglichst alle Cichlidenarten zu bringen, ist eigentlich nicht möglich.

      Was aber in relativ kurzer Zeit machbar wäre, wenn wir gerade schwierige Cichliden heraus picken, egal welcher Herkunft und über diese Mindestanforderungen erstellen. Das müssen nun nicht nur Speisefische von 60 - 80 cm sein, sondern da kann man auch Arten dazu nehmen, die sehr schwer zu halten sind, z.B. Nahrungsspezialisten oder Cichliden die aus extremen Habitaten kommen, Natronseen, etc. Da kann man dann immer noch die üblichen Beifische dazu nehmen, wie Rotflossenantennenwelse, Piranhas, Pacus, usw. Ich könnte mir vorstellen, das solche Mindestanforderungen gut ankommen. Ein Allheilmittel für den Umgang mit solchen Arten wird es wohl nicht werden, aber wenn sich wenigsten ein paar danach richten, haben wir schon wieder was positives bewegt.

      Gruß
      Dieter
      Gruß
      Dieter

      :mitt:


    • Hallo Frank,

      sorry, nicht persönlich nehmen, aber wenn Du salvini auflistest, dann kann ich Dir wie aus der Pistole geschossen mindestens 50 weitere Arten aus Mittelamerika nennen, die in die gleiche Kategorie kommen. Und wenn ich mein angestaubtes Wissen über z.B. Ramphochromis oder Buccochromis ausgrabe, dann werden es bald 100 weitere Cichlidenarten.

      Aber das bringt uns doch gar nichts....

      Ich stimme hier Dieter voll und uneingeschränkt zu.


      Gruß,

      Peter
      Viele Grüße,
      Mr. Dovii
      buchhauser-peter.de

      :mitt:
      Großcichliden









      __________
      Das Geheimnis der Freiheit ist der Mut! - Perikles
    • Hallo

      Auch zu dem Thema mind.-Anforderungen:

      damals mit den Mittelamerikanern hatten wir etwa 3 Monate zu tun, bis die Mindestanforderungen soweit waren. Allerdings sind die mittelamerikanischen Arten einigermaßen überschaubar. Bei den Südamerikanern sieht es schon anders aus ( allein die Crenicichlarten umfassen schon fast die gleiche Menge, wie die gesamten MA ) , bei den Malawiseecichliden wird es dann schon krass.

      Also hier in absehbarer Zeit Mindestanforderungen für möglichst alle Cichlidenarten zu bringen, ist eigentlich nicht möglich.


      Ich finde nicht, dass diese Tabelle von vornherein Perfekt sein muss!

      Und nur als Anhaltspunkt könnte man sicherlich schnell was auf die Beine stellen

      Wichtig wären gängige Arten zuerst. Man muß ja nicht gleich jede Standortvariante auffüren.

      Das genannte Beispiel mit den Crenis, die würde ich am Anfang versuchen in Gruppen zusammen zu fassen, z.B. In kleine und große Arten, friedlich und aggressive! Und dann ein Beckengröße wählen die entsprechend passt!
      Man kann ja dann später immer mehr ins Detail gehen!

      Die Zwergbuntbarsche auch in Gruppen, ab 54l zu halten oder mind 100liter oder mind 200liter,usw