Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-9 von insgesamt 9.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anfänger sucht Rat

    PeterM - - Neuaquarianer Forum

    Beitrag

    Hallo Christian, meine Ratschläge: Zur Vertiefung deines Fachwissens empfehle ich das Buch von A. Spreinat (Malawisee-Fibel, Dähne-Verlag). Größere Becken sind immer vorteilhafter. Eine Grundfläche von 140cm x 60 cm hat mehr Gestaltungsmöglichkeiten für Steinaufbauten und Technik. Besatz: Labidochromis yellow (1/3), Chindongo socolofi (1/2), Labidochromis sp. hongi red top (3/3), Melanochromis cyaneorhabdos Maingano (3/3). Diese Arten vertragen sich bei mir gut! Pseudotropheus saulosi und Ps. Pe…

  • Grundplatte

    PeterM - - Bastelecke

    Beitrag

    Hallo Max, Dein Becken hat die Maße 150x50x50 cm und es steht auf einem gefliesten Estrich-Boden in dem Heizungsrohre verlegt sind. Bei meinem Becken mit 220x60cm Bodenfläche und Estrich-Boden ohne Heizungsrohre hat man mir die direkte Belastung nicht empfohlen. Die hohe Flächenlast könnte die Isolationsschicht zwischen Estrich und Betonbodenplatte so stark zusammendrücken dass die Fliesen reisen! Ich habe deshalb mein Untergestell auf 8mm-Stelzen gesetzt, die durch Bohrungen in den Fliesenkreuz…

  • Hallo Molle, Deine Berechnungen im Beitrag Nr. 2 kann ich nicht nachvollziehen. Die Bauschaum-Patrone mit 750 ml Inhalt erzeugt 30 l Schaum. Untergetaucht hat der Schaum einen Auftrieb von 30 kg. Ein Stein mit 5 kg wird also schwimmen! Gruß aus Franken Peter

  • Hallo Marco, denke mal an: Melanochromis chipokae Chidunga Rocks Mailandia fainzilberi Maisoni Reef Labeotropheus trewavasae MC/OB oder Lab. trew. ochre Chilumba Labidochromis caeruleus"yellow" Es wäre bunter. 4 Arten mit max. 35 Tieren. Zum M/W-Verhältnis weiter beraten lassen. Gruß aus Franken Peter

  • Hallo "leserbereichert", ich pflege in einem 900l-Becken u.a. die Yellow, Socolofi, Cyaneorhabdos und die Auratus. Von den Auratus würde ich Dir bei Deiner Beckengröße abraten. Sie sind nach meiner Erfahrung nur in einer größeren Gruppe mit deutlichem Weibchen-Überschuss zu halten. Der Vorschlag von Marco wird funktionieren. Die Socolofi mit ihrem Hellblau würde ich nicht wählen, dafür die Labidochromis hongi red top ( rot und hellblau, Zebrastreifen) oder Labidochromis hongi Sweden ( stärkeres …

  • Mein erstes Tropheus-Aquarium

    PeterM - - Tanganjika

    Beitrag

    Hallo Micha, im Handbuch von Hanns-J.Krause Aquarientechnik von 2004 ist eine Tabelle über die erforderliche Leistung eines Heizers aufgelistet. Bei einem Volumen von 500 l und einer Wassertemperaturen 25 Grad.C. reicht ein ungeregelter Heizer mit einem Temperaturunterschied von 6 Grd.C. von 108 W aus! Ein Heizer mit Thermostat sollte nicht größer als zweimal dieser Heizleistung sein. Eine Heizleistung von 200 W ist also ausreichend. Bei einem zu starken Heizer besteht die Gefahr dass er mit sei…

  • Besatz Verkauf

    PeterM - - PLZ - Gebiet 7

    Beitrag

    Hallo Davik, da hast du eine schöne Aquariumkombination gekauft, ich tippe auf Juwel Rio 450 mit 450 l. Wie du bereits vermutet hast, passt der Fischbesatz nicht. Auf den 3 Fotos erkenne ich einen Schwielenwels (Hoplosternum thoracatum aus dem Amazonas) und verschiedene Buntbarsche aus dem Malawisee - Kaiserbuntbarsche Aulonocara baenschi, Aulonocara fire fish, Aulonocara marmelade cat OB und z.B. den Felsencichliden Pseudotropheus perspicax. Die anderen Fische kann ich wegen der Bildqualität ni…

  • Dunkler Hintergund, dunkle Fische?

    PeterM - - Malawi

    Beitrag

    Hallo Fabi, die Rückwand meines Beckens ist schwarz gestrichen. In den letzten Jahren hatte ich M. callainos gepflegt, mal als dominante Art, mal spielten andere den Chef. Zu keinem Zeitpunkt hatte sich die Färbung verändert. Ich meine, es hängt nicht mit der Farbe der Rückwand zusammen. LG Peter

  • Luftheber Physik

    PeterM - - Technik

    Beitrag

    Hallo, unser Luftheber wird in der Physik auch Mammutpumpe oder Druckluftheber bezeichnet. Bei einer Eintauchtiefe von 15 cm und einer Steighöhe von 30 cm beträgt das sog. Eintauchverhältnis 0,5. Je größer das Eintauchverhältnis und je größer der Rohrdurchmesser, desto größer ist die geförderte Wassermenge. Je größer die Steighöhe, umso größer muss auch die Leistung der Membranpumpe sein - der Wirkungsgrad des Pumpenlufthebers wird dabei immer schlechter! Eine kleine Motorpumpe macht die gleiche…