Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 851.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Malawibecken reloaded

    Dirk1 - - Malawi

    Beitrag

    Hallo Jens, zu 4. sage ich mal nichts (da sind andere kompetenter). Zu 1. Innen- oder Außenfilter? Grundsätzlich hat sich da in 25 Jahren nichts wesentliches geändert. Zu 2. Gibt ja kaum noch etwas anderes als LED. Ich würde für Malawis 4500 bis 8000 Kelvin nehmen (je nach Geschmack) und auf einen CRi-Ra-Wert (Farbwiedergabe) von min. 80 achten (gibt auch über 90). Beleuchtungsintensität brauchst du nur für eventuelle Pflanzen - ansonsten nach Geschmack. Die Fische mögen es eher dunkel - die Str…

  • Kosten für neues Becken

    Dirk1 - - Neu in der Aquaristik

    Beitrag

    Hallo Steffen, aus kaufmännischer Sicht besteht ein Becken aus den Herstellungskosten und der Gewinnspanne des Händlers - gegebenenfalls zuzüglich der Versandkosten. Zuerst kommt es also darauf an, ob du beim Hersteller oder beim Händler kaufst. Theoretisch kann ein Becken beim Händler sogar günstiger bzw. billiger sein, aber der direkte Vergleich ist nicht besonders aussagekräftig, da ein Becken der identischen Qualität beim Händler sehr wahrscheinlich teurer sein wird als beim Hersteller. Verg…

  • Juwel trigon 190 Besatzfrage

    Dirk1 - - Neuaquarianer Forum

    Beitrag

    Zitat von Maggi: „Moinsen, für Skalare ist das Becken zu klein, da brauchst einen Trupp ab 6 Tieren damit die sich wohlführen, aber das 190 Juwel reicht dafür nicht aus! “ Man bekommt aber auch, wenn man etwas sucht und etwas mehr Geld investiert, ein harmonierendes Paar gekauft - und dafür passt dann die Größe. Gruß, Dirk

  • Juwel trigon 190 Besatzfrage

    Dirk1 - - Neuaquarianer Forum

    Beitrag

    Hallo, mit der passenden Dekoration und Bepflanzung könnte ich mir wildfarbene Skalare vorstellen. Gruß, Dirk

  • Filterbecken neben das Aquarium

    Dirk1 - - Technik

    Beitrag

    Hallo Doro, vielen Dank - wünsche ebenso allseits Frohe Weihnachten. Mach dir nicht zu viele Sorgen wegen deiner Filterung. Das schlimmst, das passieren kann ist, dass du dich über unnötig häufige Wartungsintervalle ärgerst. Funktionieren tun Filter eigentlich immer, sobald Wasser kontinuierlich durch ein mehr oder weniger poröses Substrat geleitet wird. Solange du nicht gerade das komplette Filtermaterial gleichzeitig wechselst, droht, abgesehen von der anfänglichen Einlaufphase, auch keine Leb…

  • Filterbecken neben das Aquarium

    Dirk1 - - Technik

    Beitrag

    Hallo Doro, ich persönlich halte von beiden Varianten nicht viel. Das Wasser läuft hintereinander durch ziemlich viel Filtermaterial. Die Mikroben, die dein Wasser reinigen sollen, brauchen aber erstens Futter und zweitens Sauerstoff. Du wirst also ganz vorne, wo reichlich Nahrung und Sauerstoff vorhanden ist, auch wegen des geringen Querschnitts und der daraus resultierenden hohen Strömungsgeschwindigkeit, ein starkes Bakterienwachstum haben. Nebenwirkung ist, dass das Filtermaterial schnell ve…

  • Zwergcichliden auf 40 cm

    Dirk1 - - Südamerikanische Zwergcichliden

    Beitrag

    Ja, hatte darin Apistogramma agassizzi, Apistogramma "pebas" (jeweils mehrmals) und Papilochromis ramirezi (2x) Nachwuchs. KH und pH waren kein Problem. Schwieriger ist die Wasserbelastung in den kleinen, dicht besetzten Becken. Hatte immer Apfelschnecken als Restefresser drin und habe viel und oft Wasser gewechselt. Hier gibt es auch Leute, die in unserem Leitungswasser Diskus züchten....L-Welse, Panzerwelse, Altum-Skalare....die erfolgreichen Leute, die die Jungtiere auch in großer Anzahl groß…

  • Zwergcichliden auf 40 cm

    Dirk1 - - Südamerikanische Zwergcichliden

    Beitrag

    Hallo Gerd, die kleinen Garnelen sind Futter, die großen sind Glücksache. Gefüttert habe ich Frostfutter: weiße Mückenlarven, Artemia, Bosmiden Alles im Leitungswasser: 5 mg NO3, KH 6°, pH 7,8 Gefiltert über Schaum mit Luftheber. Die 60 bis 80 cm kommen wahrscheinlich wegen des Gutachtens des Landwirtschaftsministeriums über die Mindest-Haltungsbedingungen. Da spielt aber auch eine Rolle, dass mehr Wasservolumen sicherer ist und sich in einem größeren Becken die unterlegenen Tiere besser verstec…

  • Zwergcichliden auf 40 cm

    Dirk1 - - Südamerikanische Zwergcichliden

    Beitrag

    Hallo Gerd, das Weglassen der Silbe "bunt" zwischen "Zwerg" und "barsch" kann ungeahnte Folgen haben. Bitte in Zukuft "ZwergBUNTbarsche" . Zwergbarsche gibt es nämlich auch, das sind aber keine Buntbarsche. Ich hatte gute Erfahrungen mit Apistogramma agassizzi gemacht - auf 40 x 25 cm. Hatte Probleme, die vielen Jungfische unterzubringen. A. borelli sollte auch funktionieren. Da kommen auch andere Apistogrammas in Frage. Schmetterlingsbuntbarsche könnte ich mir ebenso vorstellen. Größtes Risiko …

  • Filterbecken neben das Aquarium

    Dirk1 - - Technik

    Beitrag

    Hallo Doro, würde ich so nicht machen. Deine kommunizierende Röhre bremst sowieso schon den Höhenausgleich des Wassers. Der skizzierte Aufbau des Filters erzeugt mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit auch noch einigen Wiederstand. Ich würde die Trennwände weglassen und hintereinander 2 oder 3 Stück groben Filterschaum 40 x 40 x 5 cm zwischen die Scheiben klemmen, so dass das Wasser nicht von oben nach unten bzw. umgekehrt, sondern von links nach rechts über den vollen Querschnitt des Flterbecken…

  • Filterbecken neben das Aquarium

    Dirk1 - - Technik

    Beitrag

    Hallo Doro, 60 x 40 x 40 aus 6 mm passt. Ich war ursprünglich von einer 60er Höhe ausgegangen. Da wären mir 6 mm zu dünn. Umwälzung 1x pro Stunde wäre mir deutlich zu wenig. Ich peile immer 2 1/2 bis 3x pro Stunde an. Ganz ehrlich: Ein undichtes 100 x 40 x 40 aus 6 mm gehört, wenn man es nicht als Baumaterial benutzt, in die Tonne. Das kostet neu nicht mal 3-stellig und selbst, wenn man es wieder dicht bekommt (kostet auch Geld und Zeit) ist es hinterher immer noch alt und wahrscheinlich zerkrat…

  • Filterbecken neben das Aquarium

    Dirk1 - - Technik

    Beitrag

    Hallo Doro, ich glaube nicht, dass du mit den kommunizierenden Röhren glücklich wirst - erst recht nicht mit einem nur 30 cm hohen Filterbecken. Da stehen dann nur 20 cm Wasser drin und das System ist störungsanfällig. Hatte ich auch mal probiert. Ist eher so eine Art Notlösung. Bürsten und derartige Filtermaterialien sind am Gartenteich besser aufgehoben. Nehmen in deinem Fall unnötig Platz weg. Schwämme bzw. Patronen sind völlig i.O. Mehr braucht man nicht. Bei Patronen hast du dann noch die V…

  • Filterbecken neben das Aquarium

    Dirk1 - - Technik

    Beitrag

    Hallo Doro, so etwas hatte ich auch schon mal. Hat gut funktioniert. Haben sogar dann einige Bekannte nachgebaut und sind damit bis heute glücklich (ist bei mir schon 25 Jahre her). Bei gleicher Durchflussmenge hast du dann aber nur noch 40 x 60 cm Schwamm - anstatt wie jetzt 60 x 60 cm. Da du die gleiche Wassermenge durch weniger Oberfläche fliessen lässt, erhöht sich die Anströmgeschwindigkeit und mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit wird der Schwamm schneller verstopfen als jetzt. Ich würde …

  • Größeres Becken, gleicher Unterschrank?

    Dirk1 - - Bastelecke

    Beitrag

    Das wird dir niemand exakt sagen. Derjenige (bzw. sein Arbeitgeber) wäre für eine fehlerhafte Fachauskunft, die zu einem Folgeschaden führt, haftbar. Das Risiko wirst du selbst tragen müssen. Ich bin da auch unsicher. Wenn du jetzt eine absolut planebene 100 x 40 cm Fläche hast, die auch unter Druck nicht nachgibt, bräuchtest du meiner Meinung nach gar keine größere Platte. Ein paar cm kann das Becken überstehen, wenn das Gewicht auf der Auflagefläche zuverlässig und gleichmäßig verteilt ist. Ei…

  • HMF für ein Tanganjika Becken

    Dirk1 - - Technik

    Beitrag

    Never touch a running system! Lass das so. Was du ansonsten an Strom einsparst, gibst du vorher an Geld für die Strömungspumpen aus. Gruß, Dirk

  • HMF für ein Tanganjika Becken

    Dirk1 - - Technik

    Beitrag

    Ja, genau. Schwamm und Pumpe. Mehr macht die Sache nur unnötig kompliziert und filtert in der Regel auch nicht besser. Die Pumpe kannst du gegebenenfalls auch (zumindest teilweise) in den Schwamm setzen. Das Material lässt sich ja gut bearbeiten. Dann kommst du auch mit dem Schwamm dichter an die Seitenscheibe und verlierst nicht unnötig Platz. 3 cm zwischen Scheibe und Schwamm reichen. Mit Tropheus habe ich keine praktischen Erfahrungen. War nicht meine Absicht, da irgendetwas durchklingen zu l…

  • HMF für ein Tanganjika Becken

    Dirk1 - - Technik

    Beitrag

    Hallo Basti, du hast richtig gerechnet und das Ergebnis ist theoretisch auch sehr sinnvoll, aber Theorie und Praxis passen nicht immer optimal zusammen. Ich würde das auch so machen wie Jan vorschlägt - vielleicht mit der Einschränkung, dass ich eine ganz normale 1000 Liter Pumpe nehmen würde, weil es wenig Anbieter gibt, die 1000 Liter Strömungspumpen herstellen. Heizer und andere Technik braucht man in der Regel sowieso nicht - und wenn doch, passt das auch zwischen Seitenscheibe und Schwamm. …

  • HMF für ein Tanganjika Becken

    Dirk1 - - Technik

    Beitrag

    Die Oberflächengröße der Matte richtet sich nach der Durchflussmenge. Ob gerade oder gebogen spielt keine Rolle. Ich möchte aber zu Bedenken geben, dass eine 62 cm breite Matte in einem 50 cm tiefen Becken "über Eck" (also diagonal) eingebaut ganz erheblich viel Platz wegnimmt. Ich filtere seit Jahrzehnten aus Überzeugung mit HMF, aber das würde ich so nicht machen. Gruß, Dirk

  • HMF für ein Tanganjika Becken

    Dirk1 - - Technik

    Beitrag

    Hallo Basti, höhere Anströmleistung bedeutet mehr Sog (positiv) und wahrscheinlich etwas öfter reinigen (negativ). Kann man aber machen. Die Matte ist mit 62 cm ja sowieso schon ziemlich groß. Wird ja sonst auch irgendwie unverhältnismäßig. Viele machen bei deiner Beckengröße auch 2 etwas kleinere Matten als Viertelkreis gebogen in beide hintere Ecken. Gruß, Dirk

  • Größeres Becken, gleicher Unterschrank?

    Dirk1 - - Bastelecke

    Beitrag

    Du schraubst die beiden äußeren Seitenwände des Schranks mit Blechwinkeln an der Wand fest.