Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 742.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Kevin, frag mal den Statiker, ob er daran gedacht hat, dass ein Aquarium keine dynamische, sondern eine statische Last ist. Kann mir kaum vorstellen, dass ein 120 cm Standardbecken zu schwer ist. Du dürftest dich ja ansonsten auch nicht mit 3 kräftigen, erwachsenen Männern an eine Stelle stellen. Ansonsten bleibt noch die Möglichkeit, das Becken an eine Wand zu schrauben, bzw. auf Stützen zu stellen, die in einer Wand verdübelt sind. Gruß, Dirk

  • Becken Problem

    Dirk1 - - Tanganjika

    Beitrag

    Hallo Darn, das kann noch gefährlich werden. Theoretisch ist der Nitrit-Höchststand erst 2 Wochen nach Einsetzen der Fische erreicht und selbst 0,5 mg/l (wenn es denn stimmt) dürften als Dauerbelastung die Tiere erheblich schädigen. Notfallmaßnahmen: -nicht füttern -oft und viel Wasser wechseln -einen "schmutzigen" Filter eines anderen, gut eingelaufenen Beckens in deinem Becken auswaschen Bakterien aus der Flasche haben bei mir noch nie geholfen. Angeblich gibt es aber jetzt von einem großen, d…

  • Raubfisch

    Dirk1 - - Mittelamerika

    Beitrag

    Hai, meine Erfahrung: Jeder Fisch frisst alles, das ins Maul passt. Alles andere sind Ausnahmen. Gruß, Dirk

  • Hallo, ich glaube nicht, dass du "mehrere" Tiere "paarweise" halten kannst. Entweder paarweise oder in der Gruppe. Vielleicht kannst du 2 Paare halten - die die Grundfläche untereinander aufteilen. Das halte ich aber für nicht planbar. Nimm 10 oder 12 Tiere. Dann verteilen sich die Aggressionen am besten. Du solltest auch einkalkulieren, dass nicht alle überleben, die du kaufst. Gruß, Dirk

  • Hallo Torben, hongsloi und ramirezi haben sich bei mir problemlos vertragen. Hatte je 10 Tiere auf 100 x 70 cm Grundfläche. Die Höhe interessiert die Tiere normalerweise nicht. Ich würde allerdings bei den beiden Arten die Gruppenhaltung empfehlen und dann ist dein Becken für 2 Arten zu klein. Gruß, Dirk

  • Grossaquarium DIY

    Dirk1 - - Bastelecke

    Beitrag

    Bohrungen bei ESG funktioniert nicht. Die (Floatglas-) Scheiben werden erst gebohrt und dann zu ESG veredelt. Gruß, Dirk

  • Grossaquarium DIY

    Dirk1 - - Bastelecke

    Beitrag

    @'Jan Das ist aber ganz bestimmt nicht 276 cm Lang.

  • Grossaquarium DIY

    Dirk1 - - Bastelecke

    Beitrag

    Hai, ich habe schon mehrere Aquarien aus geschenktem ESG gebaut. Habe ich genau so verarbeitet wie normales Floatglas und hat keine Probleme gegeben. Würde mich aber vorab mal erkundigen, was das "H" bedeutet. ESG ist wesentlich belastbarer als gleich dickes, "normales" Floatglas. Allerdings, und da hat Dieter vollkommen recht, wenn es kaputt geht, gibt es nicht (wie bei Float) einen Riss, sondern es zerspringt in einem Sekundenbruchteil in tausende kleine Teile. Sollte man sich also ganz genau …

  • Hi, bei Pelvicachromis werden es mehr Männchen, je höher der pH ist. Ebenso bei Pseudepiplatys. Bei (europäischen) Landschildkröten werden es mehr Männchen, je höher die Temperatur im Inkubator ist. Muss aber nicht bei anderen Tieren genau so sein. Gruß, Dirk

  • Auf meiner Aquariensilikon-Kartusche steht "3 mm in 24 Stunden" bei 23°C und 50% Luftfeuchtigkeit. Da die Trocknung von beiden Seiten erfolgt, wäre demnach eine 6 mm breite Naht nach einem Tag durchgetrocknet. Angeblich soll es mit zunehmender Breite der Fuge immer langsamer gehen. Auf der Kartusche steht davon aber nichts. 3 Wochen kommt mir auch sehr lange vor, schadet aber bestimmt nicht. Was ich mich eher frage ist, ob (bzw.wie fest) das Silikon auf dem Kunstharz haftet. Gruß, Dirk

  • Meinst du wirklich, dass du eine Heizung benötigst? Habe ein abgedecktes Becken (Abdeckscheiben) mit Leuchtstoffröhren unter dem Glas. Die Wassertemperatur liegt immer ein paar Grad über der Raumtemperatur. Stabheizer mit integriertem Regler gibt es nach meiner Kenntnis nur noch als Billigware, seit Jäger nicht mehr produziert. Wenn es etwas anständiges und zuverlässiges sein soll: Schego hat günstige Regelgeräte. Die kann man mit allen möglichen Heizern kombinieren (Stabheizer oder Kabel). Fall…

  • Das Astronotus-Männchen meiner Eltern hatte 40 cm. Das ist von der Körpermasse ein gewaltiger Unterschied zu einem 20 cm-Fisch. Die Zitronen können ganz schön giftig werden. Heros, Uaru oder Diskus sollte klappen. ich fand immer die Sajicas sehr sympathisch - und die benehmen sich meistens auch ganz gut. Gruß, Dirk

  • Hallo Iska, meine ganz persönliche Meinung: Solange das Paar harmoniert, ein richtig leistungsfähiger Filter läuft und du oft und viel Wasserwechsel machst, werden es beide überleben und vielleicht sogar "glücklich" sein. Ich würde es nicht machen. Meine Eltern hatten jahrelang ein solches Paar in 150 x 60 x 60. Ich hatte keine Freude daran, in dieses Aquarium zu schauen. Gruß, Dirk

  • Kleinwüchsigkeit und was ist die Ursache ?

    Dirk1 - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo, ich halte ebenfalls das Futter für die Ursache von Kleinwüchsigkeit - neben der Qualität vor allem auch die Menge in der Haupt-Wachstumszeit. Dazu 2 Beispiele: - Züchter geben verkaufsfertige Jungtiere an den Großhandel ab - in der Regel so früh wie möglich. Die Tiere müssen nur gut aussehen und überlebensfähig sein. Ab dem Moment wird die kontinuierliche Nahrungszufuhr unterbrochen. Es kommt zum Wachstumsstop. Während viele Züchter sagen, die Jungtiere müssten "im Futter stehen", geht es…

  • Hallo Andre, ist vielleicht auch eine Kostenfrage. Bei 3 m Länge und 70er oder 80er Höhe bist du bei 15 mm Glasstärke. Bei 50er oder 60er Höhe bei 12 mm. Abgesehen davon halte ich 50 cm für zu wenig - egal, ob in der Tiefe oder in der Höhe. Ich würde 70er Tiefe und 60er Höhe nehmen. Gruß, Dirk

  • Filterung

    Dirk1 - - Technik

    Beitrag

    Hallo Basti, kann nie groß genug sein. Falls die Strömung tatsächlich zu stark sein sollte (was ich nicht glaube), kannst du den Filter auf der Druckseite z.B. mit einem Kugelhahn drosseln. Gruß, Dirk

  • Besatzfragen 375l

    Dirk1 - - Tanganjika

    Beitrag

    Hallo Basti, Jan hat aber im Prinzip recht, wenn auch die Wortwahl etwas verunglückt war. Wenn auf einer Familienfeier 10 Erwachsene Männer in einer Ecke stehen (mal ganz theoretisch), hätte wohl auch kaum jemand Bedenken, dass die Decke einbricht. Hinzu kommt, dass sich ein Aquarium nicht bewegt und Statiker normalerweise mit dynamischen Lasten rechnen, während statische Lasten (wie ein Aquarium) die Hauskonstuktion wesentlich weniger belasten. Man muss tatsächlich nur darauf achten, das Gewich…

  • Hallo Daniel, also wenn es mein Becken wäre (gefällt mir übrigens sehr gut), würde ich mir noch einen Schwarm Platin-Beilbäuche zulegen. Die bringen Leben nach oben, kommen keinem in die Quere und sind groß genug für den Messerfisch. Und anstatt einer dritten Cichlidenart würde ich entweder noch mehr Skalare oder eine größere Salmlerart einsetzen. Gruß, Dirk

  • Dichtungen pflegen

    Dirk1 - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo, da ich keine Topffilter verwende habe ich keine praktischen Erfahrungen beizusteuern. Im PKW-Bereich werden Gummi-Teile mit Glycerin bestrichen, um sie weich und geschmeidig zu halten. Eventuell ist das auch der Wirkstoff in Vaseline...? Gruß, Dirk

  • Wie viele Skalare

    Dirk1 - - Südamerikanische Cichliden

    Beitrag

    Hallo Mathias, Kongosalmler schwammen dort schon 20 Jahre lang. Waren zwar immer beliebt, aber man möchte ja auch mal etwas anderes sehen - deshalb jetzt Skalare. Dass es zusätzlich nun doch wieder Kongosalmler geworden sind lag schlicht daran, dass keine Moenkhausia mehr da waren. Ich zögere auch immer wieder, Tiere aus verschiedenen Herkunftsgebieten zu mischen, mache es dann trotzdem oft. Klappt auch gut. Ich tröste mich damit, dass die Fische selbst nichts davon wissen, woher ihre Kollegen u…