Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 113.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wann schlüpfen die Larven?

    Vilmar Santos - - Mittelamerika

    Beitrag

    NEID! - Ach was ... herzlichen Glückwunsch! Ich hoffe, auch bei mir gibt es demnächst wieder Hoffnung ...

  • Hi an alle Mitleser, leider leider haben sich heute meine Befürchtungen bestätigt: Die große Umsetzaktion von neulich hat bisher eines der 14 Jungfische überlebt. Habe heute mal die Einrichtung ausgeräumt und nachgeforscht, wo sie denn alle sind. Nur eines schwamm schließlich herum, was dann im Endeffekt eines mehr war als befürchtet. Da es schon energietechnisch keinen Sinn cichlidenwelt.de/CWF4/wcf/images/smilies/unsure.pngmacht, dieses jetzt alleine in einem Minibecken zu halten, habe ich es …

  • Wann schlüpfen die Larven?

    Vilmar Santos - - Mittelamerika

    Beitrag

    Tolle Fotos. Sehr interessant und informativ. Irgendwie sehen sich Jungfische doch immer sehr ähnlich, egal welche Art das ist... Viel Glück weiterhin beim Durchkommen.

  • Mal wieder kurzes Update: Die umgesetzten Jungen sind in den Becken nur schwer auffindbar. Ich sehe immer mal wieder einzelne oder ein Zweier- oder Dreiergrüppchen, kann aber nicht wirklich etwas Substantielles berichten und füttere halt weiter und hoffe, dass da jemand ist und isst und wächst. Ich schiebe die Tatsache, dass ich wenig sehe a) auf die Lichtverhältnisse und b) darauf, dass die Kleinen ohne den Schutz von Mama einfach gut in Deckung bleiben. Diese wiederum ist im Gesellschaftsbecke…

  • Das mit der Höhle hatte ich mir auch schon überlegt; außerdem hätte ich noch ein Brutnetz für Jungfische, dass ich nachts hätte ins Becken, über die Schlafhöhle hätte stülpen können, habe dann aber vorhin doch mal einen Versuch mit dem Absaugen gewagt und immerhin 14 (!) erwischt, die nun ohne Mama im Aufzuchtbecken schlafen. Ich hoffe sehr, dass sie da gut versorgt sind und Wasserwerte sowie Filterung, Temperatur etc. sie nicht stressen. Außerdem glaube ich nicht, dass ich alle erwischt habe, s…

  • So, habe nun ein Aufzuchtsbecken installiert, beobachte noch ein wenig, wie sich die Temperatur entwickelt etc. Später oder morgen schaue ich dann, ob es einen günstigen Umsetz-Moment gibt. Allerdings werden es mir die Kleinen zunehmend schwerer machen. Seit heute weitet sich deren Radius; sie hängen nicht mehr so sehr zusammen und verstecken sich im Übrigen sehr geschickt zwischen den Blättern und dünnen Wurzeln der Hintergrundpflanze. Ob soe da überhaupt in Gefahrt sind aktuelle mag ich nicht …

  • Hm ... ihr habt ja recht! Und früher oder später müssen die Kleinen sowieso raus. Nur: Wie schon oben geschrieben, hat mein Becken so viele Verstecke dank Höhlen, Wurzeln, Pflanzen, Mulm. Laub etc., dass ich fürchte a) sowieso längst nicht alle mit Schlauch oder Kescher zu erwischen, b) eventuell dabei das eine oder andere ernsthaft zu verletzen, c) durch die Fangversuche sos schnell und sehr Staub aufzuwirbeln, dass das Wasser über längere Zeit ziemlich trüb ist, in der auch die Elterntiere nic…

  • Update: Nach über 10 Tagen freischwimmender Brut, diversen Beobachtungen vor, während und nach dem Schlüpfen und ein wenig Recherche und Austausch im Netz hier mal meine ganz persönliche, pseudowissenschaftliche Beobachtungen rund um das Brutverhalten von Apistogramma Panduro. Bevor jemand mit mir schimpft: JA, PSEUDOwissenschaftlich; ich habe noch keinen Langzeitvergleich, sondern lediglich diese einmaliegn Beobachtungen eines erste Wurfes: Apistogramma Panduro ist ein paarbildender ZBB. Hält m…

  • cichlidenwelt.de/CWF4/index.ph…f4e8d3dcc514afbaf19594674cichlidenwelt.de/CWF4/index.ph…f4e8d3dcc514afbaf19594674cichlidenwelt.de/CWF4/index.ph…f4e8d3dcc514afbaf19594674 Mal wieder ein kleines Update: Heute vor 10 Tagen haben die Kleinen ihre Höhle verlassen und es schwimmen weiterhin mindestens 10 munter durchs Becken; dabei sind ELtern und Kids sehr vorsichtig und aufmerksam, wohin sie sich begeben ... Leider konnte ich mit der Kamera immer nur eines einfangen und nur einmal gelang es mir, den …

  • Update: Nachdem ich gestern Mittag fröhlich über das erfolgreiche Überleben meiner Jungen berichtet hatte, schien abends plötzlich der Bestand rapide zusammengeschrumpft. Ich sah zeitweise nur ein Baby und einen recht aufgeregten Vater an diversen Stellen herumschwirren, an dem sich zuvor seine Brut aufgehalten hatte. Die Mutter gar hatte sich ganz aus dem Bewachen zurückgezogen und sich in der rechten Bruthöhle, aus der dieser "Wurf" meiner Meinung nach nicht stammt, eingegraben; Eingang mit Ki…

  • cichlidenwelt.de/CWF4/index.ph…f4e8d3dcc514afbaf19594674 Update: Es schwirrt immer noch eine beträchtliche Anzahl an Jungfischen durch die Gegend; ich schätze ca. 15 oder so. Sie scheinen mir auch selbst deutlich geschickter im Verbergen als z.B. die Skalar-Jugend, die die ersten drei Tage freischwimmen im Gesellschaftsbecken nie überlebt hat. Entweder sind die auch empfindlicher was das Wasser etc. angeht oder die kleinen Buntbarsche wissen besser, dass die Weilt gefährlich ist. Vielleicht häng…

  • Ich weiß zwar immer noch nicht, ob hier großartig jemand mitliest ... (@ Danke, Malte I. für dein Feedback!), aber weil es gerade so sehr Spaß macht, meinen Panduros zuzusehen, berichte ich hier einfach mal, was so geschieht: Aktuell verwöhnen sie mich mit einer lange nicht gesehenen, spannenden Brutpflege, die so abwechslungsreich und unterhaltsam ist, dass ich wieder weiß, warum ich einerseits Aquarien habe und andererseits so überaus gerne Apistogramma-Arten pflege! Dabei bin ich wirklich beg…

  • Zitat von MrR: „Moin, moin, Zitat von Vilmar Santos: „Kleiner Eindruch von meinem aktuellen Pflanzenwuchs - es war auch schon extrem viel voller; v.a. Javamoos hat eine riesige Versteck- und Spielwiese für junge Apsito Trifasciata (Dreistreifen) geboten; nur habe ich das irgendwann entfernt und ganz neu bepflanzt, weil sich darin dann doch recht viel Schmodder angesammelt hatte und meine Wasserwerte allmählich kritisch wurden: “ Vilmar sei mir nicht bös', aber nie im Leben hattest du schlechte W…

  • Das ist sicherlich Geschmackssache. Für mich gehört es in die Kategorie nice-to-have und wäre eher für mein Vergnügen und Betrachterauge und mein gutes Gewissen. Aber vielleicht haben auch alle unsere Fische einen Licht-an-Schaden und leiden daher an neurotischen Schlafstörungen; hm ...

  • Vielleicht war es das ja auch ... Leider habe ich bisher nichts aanderes beobachten können ... Aber spannend isses

  • Hi Heike, rein technisch würde ich noch eine CO2-Anage in Betracht ziehen ... zwar könnte das bei deiner Beckengröße vielleicht auch so funktionieren - je nach Beleuchtung und Pflanzenauswahl - und es ist dann halt doch noch ne Investition; aber bei mir hat es sich definitiv gelohnt! Die Pflanzen sprießen und das danken dir v.a. der Apisto-Nachwuchs, der dann auch Überlebenschancen in einem Gesellschaftsnecken hat. Kleiner Eindruch von meinem aktuellen Pflanzenwuchs - es war auch schon extrem vi…

  • Falls jemand mal gucken mag, hier ein paar Bilde vom Paar und werg genau hinsieht, findet auch ein paar Kleinies - gezählt / geschätzt habe ich noch nicht.cichlidenwelt.de/CWF4/index.ph…f4e8d3dcc514afbaf19594674cichlidenwelt.de/CWF4/index.ph…f4e8d3dcc514afbaf19594674cichlidenwelt.de/CWF4/index.ph…f4e8d3dcc514afbaf19594674cichlidenwelt.de/CWF4/index.ph…f4e8d3dcc514afbaf19594674

  • Ich bin begeistert über so eine überbordernde Rückmeldung. Bedeutet das, dass im Cichlidenforum niemand (mehr) ein Interesse an ZBBs hat? Wo finde ich dann Feedback, wenn nicht in einer solchen Communitiy? Ich weiß, dass es auch ein ZBB-Forum gibt; aber dieses hier schien mir doch jahrelang aktiver zu sein ...? Hm ... Jedenfalls, Wayne's interessiert: Inzwischen haben Jungtiere die Höhle(n) verlassen. Keine AHnung, ob in beiden gebrütet wurde, aktuell schwimmen die Babys nur in der Nähe der link…

  • Hi, nach Jahren der Apisto Trifasciata-Pflege bin ich vor einigen Wochen auf Apisto Panduros umgestiegen und habe einen kleinen jugendlichen Harem (1m/2w) bei einem privaten Züchter erstanden, der sich prächtig entwickelt hat, mit einem dauerbrütenden Paar schwarzer Skalare eine meist sehr verträgliche WG gegründet hat und auch mit den Hemmis und zwei L201-Welsen plus einem 8er-Trupp Otos keinen Ärger hat. Eins der Weiber trägt schon länger ein wunderschönes gelbes Brautkleid mit intensiven typi…

  • Also mal füs erste auf die Schnelle: Ja, Erlenzapfen und Torffilterung ist immer noch ein gutes Mittel. Ich selbst brauche den Torf nicht, weil ich hier sehr weiches Wasser habe. A. Cacatuaides sind sehr schöne Tiere ... ich habe sie auch mehrfach gehalten, fand sie aber recht anfällig. Für mich noch schöner: A. Trifasciata! Da habe ich über Jahre tolle, blau schimmernde Tiere gehalten, die auch eine gute Lebenserwartung hatten (2-3 Jahre); die Männer länger als die Weiber. Nachwuchs ist bei der…