Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Das Becken ist ja noch fast leer cichlidenwelt.de/CWF4/index.ph…ea858498d4eb01835785d9c5b

  • Mehr Verstecke! Das Becken so gliedern, dass kein Fisch die Chance hat, alles zu kontrollieren

  • Vorstellung und Besatzfrage

    jan.s - - Neuaquarianer Forum

    Beitrag

    Hallo willkommen und viel Spaß hier im Forum. Steine kauft man am Besten dort, wo sie von den Landschaftsgärtnern mit dem LKW geholt werden. Sand kaufe ich im Baustoffhandel, dort zahle ich 3,80 für 25 kg. Mit Neol. similis habe ich mal richtig schlechte Erfahrungen gemacht. Es war eine kleine Gruppe mit einem Kerl und dieser Kerl hat die Mitte eines 500 l-AQs als sein Revier bezeichnet. Dieses Revier hat er bis zur Wasseroberfläche verteidigt. Ich hätte ihn am liebsten der Katze gegeben

  • 576 Liter Mittelamerika

    jan.s - - Aquarien-Vorstellung

    Beitrag

    Dafür kannst du dich ja nun wieder auf das neue Ostafrika-AQ freuen

  • Hardware für ein Tanganjikaaquarium

    jan.s - - Technik

    Beitrag

    Je nach baulichen Gegebenheiten kann man ja auch das AQ gleich entsprechend größer wählen Gerade bei einem Neubau würde ich das Becken eher in einen Mauerdurchbruch stellen und dann wäre vom Wohnzimmer nur die Scheibe sichtbar und für die Fütterung, sowie jegliche Wartung müsste man in den "Technikraum"

  • Hardware für ein Tanganjikaaquarium

    jan.s - - Technik

    Beitrag

    Ich habe vom Filterbecken zu Innenfiltern gewechselt. Ein Innenfilter ist der ehemalige Überlaufschacht und dann habe ich noch eine schwarze Matte mit im Becken, die ich mit einer Strömungspumpe betreibe. Filterbecken haben ja nicht nur Vorteile. Durch die Innenfilter führen bei mir jetzt keine Rohre mehr aus dem Becken (OK, einen Ablauf für Wasserwechsel gibt es noch) und es verdunstet auch nur noch ein Bruchteil an Wasser. Bei einem Filterbecken auf AQ-Höhe würde ich aber nicht mit U-Rohren ar…

  • Hardware für ein Tanganjikaaquarium

    jan.s - - Technik

    Beitrag

    Grundsätzlich können die Oberkante vom Filterbecken und vom AQ auf gleicher höhe sein. Da man dann das Gefälle im Wasserspiegel nur durch die Pumpe erzeugt, darf der Zulauf dann etwas breiter sein. Zitat von Malawist: „Auch wird es bei vielen nicht möglich sein ein Filterbecken ins Nachbarzimmer zu stellen. “ Hier geht es um einen Neubau, da kann man sowas (genau wie extra Wasseranschlüsse) gleich mit umsetzen

  • Vorstellung und Fragen(Tanganjika)

    jan.s - - Neuaquarianer Forum

    Beitrag

    Zu deinem Eheim 2222 hatte ich ja noch nichts geschrieben (meist schreibe ich zu Eheim auch nichts, da den meisten hier meine Meinung zu dem Kram bekannt ist ) Der Filter ist für AQs bis 150 l. Bei stark bepflanzten Becken mit wenig Besatz (Pflanzenaquarium, Garnelenbecken) reicht er sicher auch für 240 l. Bei einem Tangi-AQ aber eher nicht. Ostafrikaner sind recht robust wenn es um schwankungen in der Wassertemperatur geht und selbst viele Parameter der klassischen Wasserchemie spielen (in Gren…

  • Vorstellung und Fragen(Tanganjika)

    jan.s - - Neuaquarianer Forum

    Beitrag

    Wenn das AQ nicht gerade in einem sehr kühlen Raum steht, wirst du bei den Tangis keine Heizung brauchen. Deshalb musst du die Heizung zwar nicht gleich rausreißen, aber wenn man sie nicht braucht, bringt sie auch nichts, wenn man sie drin lässt. Bei so kleinen AQs reicht es, wenn man sie rechts und links auf einer Leiste lagert. Die Bodenplatte hält, Wasser, Sand und Steine trotzdem aus. Ich habe noch ein wirkliches Argument gegen den Heizdraht: Steinaufbauten sollten nicht unterwühlt werden kö…

  • Hardware für ein Tanganjikaaquarium

    jan.s - - Technik

    Beitrag

    In der Theorie kann man ein solches AQ zwar auch mit Innenfiltern betreiben, aber ich sehe hier bei einem Filterbecken auch mehr Vorteile. Ich würde das Filterbecken aber nicht unter dem AQ platzieren, sondern in einem Nachbarraum auf gleicher Höhe. Man braucht dann weit weniger kräftige Pumpen und muss bei Wartungsarbeiten nicht auf dem Boden herumkrauchen. Ein Tangi-AQ würde ich nicht beheizen. Wenn man ein AQ mit sehr wärmeliebenden Fischen besetzen möchte, würde ich versuchen dieses über die…

  • Hattest du die in einem AQ? Wäre ja ne tolle Kombination, aber klappt das auch?

  • Vorstellung und einige Fragen (180cm Becken)

    jan.s - - Malawi

    Beitrag

    Die Synodontis aus dem Grabenseen sind sehr gesellig. Man sollte sie nicht einzeln halten.

  • Vorstellung und einige Fragen (180cm Becken)

    jan.s - - Malawi

    Beitrag

    8 Arten sind kein Problem, bei 800 bis 1000 l Natürlich meint dein "Züchter" dass du mehr bei ihm kaufen solltest. Die Wirksamkeit von Fiederbartwelsen ist enorm. Egal wie gierig die Malawis sind, die Welse bekommen immer genug ab. Eine Spzialisierung auf pflanzliche Kost wäre bei dem Besatz aber eher ein Ausschlussgrund. Die Welse sind recht langlebig. Ich habe ein Pärchen Syno. nyassae schon seit ca. 15 Jahren und die sind noch immer richtig fit. Da lohnt es sich dann auch, wenn man mal ein pa…

  • Vorstellung und einige Fragen (180cm Becken)

    jan.s - - Malawi

    Beitrag

    Dann setze die Pumpe doch einfach ans andere Ende vom AQ Größere Gruppen sind fast immer die bessere Alternative. Du könntest aber z.B. noch ein paar Welse ergänzen. Synodontis aus dem Tanganjikasee haben sich da bewährt. Syno. njassae wäre zwar super, aber die sind kaum zu bekommen und wenn dann sehr teuer. Eine Gruppe Syno. lucipinnis sollte gut passen

  • Vorstellung und einige Fragen (180cm Becken)

    jan.s - - Malawi

    Beitrag

    Welchen Vorteil versprichst du dir davon, dass die Strömungspumpe nicht immer läuft? Gerade wenn das Licht aus ist, also auch durch Pflanzen und Algen kein Sauerstoff mehr ins Wasser gelangt, sollte man durch starke Strömung den Gasaustausch an der Oberfläche unterstützen. Für die Fische ist die Strömung immer ein Witz. Die brauchen da keine "Erholung"

  • Silikatwert/Kieselalgen=Harzpatrone

    jan.s - - Algenkunde

    Beitrag

    Du hast wirklich ein Algenproblem eine problematische Einstellung zu Algen. Hast du mal überlegt, welchen enormen Nutzen die Algen gerade im Aquarium haben? Da werden Nährstoffe fixiert und dadurch bleiben sie in Konzentrationen, die für die Fische harmlos sind. Gerade Kieselalgen gehören in ein solchen AQ.

  • Besatz 240l mit N. Multifacsiatus

    jan.s - - Tanganjika

    Beitrag

    Die kleinen mulifasciatus sind noch mit die problemlosesten Schneckis. Die größer werdenden Arten gehen da durchaus etwas beherzter zur Sache

  • L-Becken Aufbau

    jan.s - - Technik

    Beitrag

    Ich hatte schon AQs mit reiner Oberflächenabsaugung und welche mit einer kombinierten Absaugung oben und unten. Eine Bodenabsaugung hat den erheblichen Nachteil, dass massig Dreck in den Filter gelangt und diesen folglich auch schnell zusetzt. Landet der Dreck als Mulm in den Tiefen des Steinaufbaus, kann er dort den Jungfischen als Versteck und Nahrungsquelle dienen. Außerdem erhöht sich die Standzeit des Filters enorm. Mechanische Filterung ist nur dann von Vorteil, wenn man den Filter alle pa…

  • L-Becken Aufbau

    jan.s - - Technik

    Beitrag

    Ich würde einen Ablauf wählen und den dann auch ganz konsequent an einem Ende positionieren. Der Zulauf kommt dann ans andere Ende. Ein L-Becken ist dann also nur ein gerades Becken mit Knick. Dadurch hat man unabhängig von den Strömungspumpen eine Drift vom Einlauf zum Ablauf. Ich sehe keinen Sinn in einer Absaugung im unteren Bereich. Das zieht nur Mulm in den Filter. Mulm ist im AQ (in den Tiefen des Steinaufbaus) aber besser aufgehoben.

  • 450 Liter Gesellschaftsbecken

    jan.s - - Neuaquarianer Forum

    Beitrag

    Ist das Becken hoch genug für Skalare? Wenn ich die Wörter Buntbarsche und harmonieren in einem Satz lese, muss ich immer grinsen. Viele Cichliden sind ja nicht besonders zart besaitet