Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1.000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi, Ich habe je ein Paar Thorichthys meeki und Hypsophrys nicaraguensis abzugeben. Die Tiere haben schon mehrfach Nachwuchs produziert, weitere Nachzuchten also durchaus möglich. Thorichthys meeki Männchen ca 13 cm, Weibchen kleiner Hypsophrys nicaraguensis Männchen ca. 20 cm, Weibchen kleiner. Das Männchen hat leider Risse in Schwanz- und Rückenflosse, seitdem es ca. 5 cm groß ist. Leider verwachsen bei dieser Art - anders als bei vielen anderen Buntbarschen - derartige Beschädigungen nur schle…

  • 1300l tanganjika Aquarium

    Snowgnome - - Tanganjika

    Beitrag

    Hi, mir gefällt es immer noch sehr gut

  • Videos meiner Tanganjika-Cichliden

    Snowgnome - - Tanganjika

    Beitrag

    Hi, immer wieder schön (die Musik kann man ja zum Glück ausschalten )

  • Hi Zitat von Andreas39: „ Das einzige was ich abundzu mal mach ist neu Dekorieren wenn ich sehe oder Vermute das die ein Revierverhalten haben, was natürlich zu ihren Verhalten dazu gehört. Hat den vorteil wie schon geschrieben worden, ist das die sich kein Revier abstecken konnten. wir können den Tieren nur Artgerecht das Becken gestalten aber nie optimal Gruß Andreas “ Das ist aber - entschuldige bitte - Quatsch. Revierverhalten ist normal und sollte prinzipiell erstmal nicht unterbunden werde…

  • Besatzvorschläge 160x50x50

    Snowgnome - - Malawi

    Beitrag

    Hi, der Firefisch (unerwünschter Hybride/andere Futteransprüche als der Rest) passt da nicht so recht rein - aber er ist nun mal da. ich denke, dass das Aufstocken der Ps. acei funktionieren sollte. allerdings sind die sehr agil und können zu Fressmaschinen mutieren. Ein Saulosi-Männchen und paar weitere Yellows würden wohll auch keinen Schaden anrichten. Das sind ja alles eher friedliche Malawis

  • Hi, in diesem Becken würde ich keine Synodontis halten, da sollten es ein paar Liter mehr sein

  • Hi, zum Thema Welse: bei mir kamen zu Malawizeiten nie Antennenwelse ins Becken, da war ich Purist. Ungeachtetet dessen sind Antennenwelse ja sehr unempfindlich, so dass es dort wohl keine Probleme geben wird. Welse aus dem Malawaisee für das Aquarium sind so eine Sache. Es gibt z.B. Synodontis njassae, der ist aber selten zu bekommen und das vorhandene Becken könnte zudem grenzwertig klein sein. persönliche Haltungserfahrungen habe ich aber nicht. Als geografisch naheliegende Alternative kommen…

  • Hi Zitat von Dirk1: „Hallo Rarosch, ich würde die Steine noch weiter die Rückwand hoch stapeln.... Gruß, Dirk “ sehe ich auch so

  • Bessere Filterung

    Snowgnome - - Technik

    Beitrag

    Hi, ist ist nicht wirklich überraschend, dass Filtermedien die Strömung ausbremsen. Man kann nicht alles haben .

  • Bessere Filterung

    Snowgnome - - Technik

    Beitrag

    Hi Zitat von Aqua 2206: „hi, Eine Tunze strömungspumpe habe ich auch im Becken. In wie fern hast du die umgebaut zum schnellfilter?? Lg Sven “ Aus einer Filtermatte mehrere Ringe geschnitten, die innendurchmesser der einzelnen Ringe der Pumpenform angepasst und die Ringe dann über die Pumpe (bis zum Magneten) gestülpt, so dass sie eng anliegen und nicht verrutschen

  • Bessere Filterung

    Snowgnome - - Technik

    Beitrag

    Hi, ich arbeite ausschießlich mit gröberen Schwämmen. Unter Umständen setzt sich das ganze feine Zeug zu schnell zu. Außerdem habe ich eine Tunze-Nanostream-Strömungspumpe zum "Schnellfilter" umfunktioniert. Die ist gut verstecktebenfalls in zurechtgeschnittete Filtermatte eingebettet

  • Bessere Filterung

    Snowgnome - - Technik

    Beitrag

    Hi Sven, was ist denn im Filter so drin? Wäre auch mal interessant, was so im Becken schwimmt (zumal 260 Liter nun nicht gerade üppig für Malawis sind). Unter Umständen wird einfach zu viel Dreck produziert

  • Futter Hersteller

    Snowgnome - - Malawi

    Beitrag

    Hi, wenn meine Aufwuchsfresser Trockenfutter bekamen, dann gab es immer etwas von Tropical

  • Hi @Walther Hausratversicherung

  • Stress im Becken

    Snowgnome - - Malawi

    Beitrag

    Hi, ist das Becken derzeitig eingerichtet wie im Profilbild/Avatar abgebildet? Wenn ja, dann würde ich den Steinaufbau erheblich ausbauen und versuchen, Sichtbarrieren einzubauen. Dieses gilt insbesondere dann, wenn das dominante Männchen sich häüfig im Mittelteil des Beckens aufhalten sollte und von dort aus praktisch alles im Blick hat

  • Stress im Becken

    Snowgnome - - Malawi

    Beitrag

    Hi @Jan alter Pulpi-Experte Hab ich ehrlich gesagt nicht gwusst, dass ein dominantes Männchen seine Streifenfärbung "ablegt". Wenn dem so ist, klingt deine Einschätzung aber nachvollziehbar

  • Stress im Becken

    Snowgnome - - Malawi

    Beitrag

    Hi, na dann gibt es wohl nur zwei Möglichkeiten 1. einen starken Gegenspieler hineinsetzen (würde ich nicht machen) 2. den Versuch starten, den Stänkerkopf in gute Hände abzugeben

  • Stress im Becken

    Snowgnome - - Malawi

    Beitrag

    Hi, also derAusgangsbesatz warnun nicht wirklich verkehrt, daran würde ich es nicht festmachen. Erste Variante wäre, den Steinaufbau einfach mal völlig umzubauen. dann ist Reviersuche für alle Bewohner angesagt. Muss aber nicht zwangsläufig helfen weil es auch "unheilbare Stinkstiefel" gibt.

  • Besatz 240l mit N. Multifacsiatus

    Snowgnome - - Tanganjika

    Beitrag

    Hi, Algen werden die julidochromis eher nicht fressen. Aber sie suchen in den Algen nach fressbarem.

  • Besatz 240l mit N. Multifacsiatus

    Snowgnome - - Tanganjika

    Beitrag

    Hi, Hab mir das Foto noch mal genauer angeschaut. Ich meine, einen ganz dicken Algenteppich an der Rückwand zu erkennen. Hatte ich in neuen Aquarien auch immer. Der bildete sich irgendwann zurück bzw. löste sich und dann wuchsen die Algen nicht mehr so stark nach. Dann sah es gut aus