Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 179.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Moin,Zitat: „ und nicht im Vorhinein die Becken auf Teufel komm raus vollzuknallen. “ ...Phil, du Böser... Beste Grüße vom See.

  • T`schuldigung David, "Satire-Modus Off" - ich sehe es wie MartinZitat: „ ein kleines Aquarium .....nur zum Großwerden da drin. “ Managuas habe ich u.a. auch schon gepflegt, aber mit dem heutigen know how u. Einstellung zur Aquaristik würde ichs nur noch mal mit dem (ab) dreifachen Beckenvolumen ansetzen. Natürlich respektiere ich den Wunsch des TE nach einem Zoo-Becken, da ist er nicht allein, aber bei diesen geplanten Kaliber sehe ich alles andere (außer x-tausend L.) als Provisorium. Die Salml…

  • @David,Zitat: „ könnten 200cm fast zu wenig sein. “ Du kommst auf Ideen.... ...und die MA-Cichliden trotzdem rein, da wunderschön. Das ist Aquaristik pur. @Martin : Dein Foto ist schön geworden, tolle Salmler-Gruppe. Wie groß ist/war denn dein Rochenbecken, es sieht groß aus im Bildausschnitt ?

  • Wie Abdeckung gegen Ausbruch sichern?

    Roter C. - - Allgemein

    Beitrag

    Hm...,nicht so einfach, wenns schön sein soll. Solche Brocken haben immense Power. Ich habe schon lange die Abdeckscheiben abgeschafft , dennZitat: „ nimmt zuviel Licht “ Kanichendraht ist nicht verkehrt, aber wie richtig befestigen ? Möglicherweise könnten dann gleich 4 Ösen an den Ecken der Abdeckung + 4 lange Hakendrähte(senkrecht zur Auflage, an Ösen Ecken und unten einhaken) zur Sicherung gegen Anheben reichen. Die Zugangs-Platten, die man nicht unbedingt braucht, mit dem Klassiker von inne…

  • Wie Abdeckung gegen Ausbruch sichern?

    Roter C. - - Allgemein

    Beitrag

    Hallo Martin,Zitat: „ eine optisch ansprechende Lösung “ bei den Maßen,dem Besatz und vor allem easy, ohne viel Basteln, wäre für mich die Absenkung des Wasserstandes um 10cm. So habe die Flössler eine Hürde und der Betrachter einen "grünen Gürtel" , der sich mit der Zeit im Feuchtraum-Ufer bildet Bei mir wuchs emers : Javafarn, Anubias, besonders Wassernabel/Hydrocotyle vulgaris Nach dem Runterlaufen der gröbsten Kondensate an der Front war (auch 60er) recht freie Sicht auf die grüne Hinterwand…

  • @Christoph Hallo, musstest Du dich im SH-Forum anmelden, um die Fotos in groß angezeigt zu bekommen ? Gerade bei den technischen Details ist hier die Bild-Darstellung total mini.... und man kann nichts wirklich erkennen.

  • ......................

    Roter C. - - Tanganjika

    Beitrag

    Hallo, Zitat: „ Hat jemand Erfahrungen mit so schmalen Becken? “ Nur wenn man an die Grundschulzeiten mit Guppy oder an diverse Scaper mit Garnelen-Besatz denkt. Mir würde es nicht zusagen diese Art in solchen "untiefen" Becken zu halten, aber das heißt ja nicht, daß es theoretisch ginge....genauso theoretisch ist die Brutto-Inhaltsangabe eines Aquariums : Das ist "intellektueller" Zahlensalat, mit dem man häufig eine Rechtfertigung begründet. Evtl. gibts ja noch pro-Anregungen und Erfahrungen -…

  • N`Abend Hartmut, zur Filterung, ich benutze auch nur noch Innenfilter, kannst evtl. die Kombi HMF und Innenfilter probieren, aber der Mattenfilter sollte auch nicht zu schnell laufen. Unauffällige schwarze 5cm-Matten, mit 10 oder 20ppi, sind ja meist 100x50cm, da kann man sich was passendes zuschneiden, um ne schöne Fläche für die Seite oder Bogen für eine Ecke hinzubekommen. Wenn man den zusätzlichen Innenfilter eh regelmäßig reinigen möchte u. größtenteils die Funktion zur Wasserklärung hat, k…

  • SA - 1000L-Becken - Doku

    Roter C. - - Aquarien-Vorstellung

    Beitrag

    Hallo Forianer, nach knapp 3 Monaten sende ich einfach mal eine aktuelle Ansicht (von eben gerade) hoch. Ist nicht sooo dolle das Bild, da es für meine alte Digi schon zu dunkel ist, aber es ist ja auch die abendliche Funzel mittels 10 W Fluter, die genau diese Stimmung herauskitzeln soll. Technisch gesehen muß man hier die Unschärfe übersehen. Die Lichtfarbe kaltweiß lässt die Farben sehr intensiv erstrahlen - alles andere im Umfeld versinkt ja schon in geheimnisvoller Düsternis. An der Wurzel,…

  • Hallo, auch von mir als DATZ-Leser Danke für den Tipp, find ich gut, daß dieses Medium genutzt werden kann. "Urheberrechte" - kenne ich mich nicht aus dbzgl.

  • Hallo Gregor, ich habe deine Berechnung analysiert (Smiley mit Rauchschwaden überm Kopf). Also wäre ein so gearteter WW nach Störfall im Rahmen einer Routinespülung doch ,wie befürchtet, ein Besorgnis und erregendes Ereignis. Da hilft nur optische Kontrolle beim WW, um schnell zu reagieren. 1000 Dank für chemische Hinweise, Korrektur und Aha-Effekt

  • Hallo Patrick,Zitat: „ Hat damals 2 Diskus das leben gekostet “ das ist echt übel, ging denen wohl an die Substanz und an den wechselwarmen Organismus, da zu rapides Absenken. Wenn ich richtig nachgesehen habe, habt ihr bspw. im Raum Wilhelmshaven wesentlich weniger GH im Trinkwasser (und vermutlich auch weniger KH) - da dürfte eine deutlichere Reaktion als bei unserem Wasser bei 1:1-WW im Falle eines Störfalls zu erwarten sein. (Edit : Evtl. bleibt auch fast alles so wie es ist, habe gerade ca.…

  • So ! Der letzte Berrechnungsvorgang ergab das Ergebnis von : ph 8,30 Da stellen sich nun 2 Fragen : 1. Ist das Ergebnis rechnerisch richtig und trifft auf reale Bedingungen (siehe Ausgangsposition: ph8/pH12, selbes Puffer, je 500 L) zu ? 2. Wären alle Sorgen u. theoretischen Annahmen bei einem WW bei einem zeitgleichen Störfall wie oben genannt unnötig ? Ich hatte, als ich den Bericht im TV sah, einfach das Bedürfnis das mal zu klären, denn Wasser ist ja bekanntlich nicht gleich Wasser. Und ich …

  • Hallo, ich zerbreche mir gerade den Kopf über ein fiktives Problem beim WW(siehe ganz oben) und brauche einen Hinweis von einem Kundigen der Wasserchemie : Da ein Wasserwerk nicht mit Unmengen reinstem Osmosewasser das Netz spült, nehme ich folgende Werte als dauerhaft gegeben hin und beziehe sie in die Überlegung mit ein. 1000 L Gesamtvolumen -------------------------------- 500 L - GH 17°dH , KH 14,9°dH und ph 7,7.....also starke Pufferung vorhanden, hier zur Vereinfachung auf pH 8 gerundet + …

  • Hallo, hier nur eine kleine Information. Ich habe es unter "Höhere Gewalt" abgehakt, denn als wasserwechselnder Aquarianer kann man sich wohl vor solchen Einflüssen nur durch Extra-Becken zum Abstehen,Mischen,Filtern und chemischer Kontrolle wappnen. Ein Großteil der gewöhnlichen, gemeinen Aquarianer spült wahrscheinlich das Frischwasser leicht temperiert aus der Leitung direkt ins Becken - kann man auch anscheinend fast immer machen... Heute wurde im WDR über einen Zwischenfall im Wasserwerk Bo…

  • Hilfe - Uarus sterben

    Roter C. - - Südamerikanische Cichliden

    Beitrag

    Hallo Stefan, zu Zitat: „ Paarungsstreß “ hätte ich noch die Frage bei welcher Temperatur du das Becken fährst ? Auf "Auswirkungen durch Maulzerren" kann man ja wohl nicht ernsthaft tippen, das ist zu typisch für Cichliden und i.d.R. nicht lebensbedrohlich. Nicht einfach, ich hatte Uarus ca. 5 Jahre und konnte dieses Symptom nie beobachten. Aus der Entfernung sage heute, eher das H2O, aber wenn 50% WW im Durchschnitt reichen, um NO3 in Schach zu halten...hm.. Müßen die Paare einen Kaktuswels nac…

  • Hallo , hab mal gehört,daßZitat: „ ins Becken gegeben und es ist jetzt weg “ nicht so ganz hinkommt, evtl. hilft Aktivkohle.

  • Welche Pflanzen sind das?

    Roter C. - - Pflanzen

    Beitrag

    Hallo Zusammen, für dieZitat: „ ich glaube cordata “ fehlt mir da etwas das "Genoppte" - könnte auch C. blassii sein. Egal welche, sind allgemein super Pflanzen, wenn man sie in Ruhe(!) lässt. Und ich zitiere (aus dem Dennerle Pflanzenkatalog) : "Wie alle Cryptocorynen wird auch die Blassii am Schönsten, wenn sie jahrelang am selben Platz wachsen kann." Stengelpflanzen immer im Büschel (je nach dem 3-5 Stengel z.B.) pflanzen. Da bin ich mal gespannt, ob ausgerechnet die Mayaca angehen und sich l…

  • Wasserzirkulation Aquarium 200x70x60

    Roter C. - - Technik

    Beitrag

    Moin Marcus, schau doch mal in meinen aktuell erneuerten Doku-thread bei Beckenvorstellung - die Steinreihe (Geröll-Silmulation), die sich mittig von links nach rechts unter der See-Wurzel erstreckt, soll die verschiedenen Körnungen weitestgehend abtrennen. Links der feine weiße Sand, dann kleine Steinreihe nach vorn, dann rechts der feine Kies 1-2mm und hinten richtig grobes Material, da ich auch noch ein Bodenfiltersystem nutze. Das muß ich freihalten, um regelmäßig mit der Mulmglocke zu arbei…

  • Wurzel geht nicht unter

    Roter C. - - Einrichtung

    Beitrag

    Hallo Nadine, bin zwar schon "um die 40", aber du brauchst nicht unbedingt mein Geschreibsel nochmal zu kopieren - ich lese es eh nach oder manchmal kann ich mich auch noch erinnern Wie ich im anderen thread sehe biste schwer am Einbauen - und Du weist ja : Viel Erfolg dabei.